Schaut ihr Filme lieber auf Deutsch, englisch, Französisch oder Italienisch?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Deutsch 66%
Englisch 28%
Andere sprache 7%
Französisch 0%
Italienisch 0%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Englisch

Englisch gedrehte Filme und Serien sehe ich nur noch auf Englisch, in deutscher Synchronisation klingt das inzwischen für mich unnatürlich, gestelzt und nachgeäfft. Oftmals hört man die eigentlichen Ausdrucksweisen durch, keine Übersetzung kann je ganz exakt sein. Oder viele Witze funktionieren eben nicht in einer anderen Sprache. Mich stört das furchtbar und lenkt mich von der Handlung ab. Mit der Zeit lernt man auch die Stimmen der Schauspieler kennen und es ist mehr als irritierend, wenn der- oder diejenige plötzlich anders klingt.

Anderssprachige Filme und Serien schaue ich ebenfalls lieber in der Originalsprache, auch wenn ich die nicht verstehe, da verwende ich dann englischsprachige Untertitel. Auch hier erscheint es mir viel natürlicher die Konversationen mit der Intonation zu hören in der sie gespielt werden, damit überträgt sich schon mal die Atmosphäre, wenn für mich leider nicht unbedingt der Inhalt. Englisch finde ich für Untertitel viel geeigneter, weil die Sprache kürzer ist. Deutsch ist zu lang um das mitzulesen, da habe ich dann immer das Gefühl die können nicht alles übersetzen und lassen Dinge oder Feinheiten weg.

Deutsch

Englisch finde ich mit Untertitel zwischendurch ganz gut aber bevorzuge dann doch lieber deutsch.

Manche Filme kommen allerdings auf englisch einfach viel besser rüber.

Englisch

Habe jetzt mal Englisch genommen, weil die meisten Filme (die ich gucke) in englischer Sprache sind.

Ich schaue die Filme immer möglichst in der Originalsprache und wenn ich diese Sprache nicht verstehe, schalte ich übersetzende Untertitel ein.

Ich finde, man verpasst oft so viel, wenn man nicht in der Originalsprache guckt.

Geht mir genauso!

1
Deutsch

Ich gucke lieber auf Deutsch. Es gibt Ausnahmen, aber ich finde wir haben eine sehr gute Synchronisationskultur. Wenn man andere Länder vergleicht die ebenfalls synchronisieren, dann ist unsere echt super.

Es kommt natürlich auch auf das Synchronisationsstudio an. Ein Studio der nur unbekannte Synchronsprecher nimmt, von den man noch nie gehört hat, der macht natürlich eine schlechte Synchronisation.
Asiatische Filme sind oft schlechter synchronisiert. Beispiel "Pandemie" (The Flu) vom Synchronstudio The Kitchen Germany GmbH ist überhaupt nicht gut. Hatte übrigens vom Studio noch nie gehört.

Natürlich kann eine Synchro oft nicht besser als das Original sein, aber man kann wirklich nicht sagen, alle wären total scheiße.
Klar gibt es auch mal was, was nicht gut übersetzt werden konnte. Das kann man aber immer noch kurz beim Original nachgucken, durch die Streaming Dienste ist es sogar einfach kurz zu switchen.

Das heißt aber nicht, dass ich nie im O-Ton gucke. ;) Gucke auch mal beides. (Kommt auf die Serie oder den Film an)

Andere sprache

Mit meiner Familie schaue ich Filme auf deutsch. Alleine schaue ich sie ebenfalls hin und wieder auf deutsch oder englisch, aber die meisten Serien und manchmal auch Filmen schaue ich eigentlich auf koreanisch, thailändisch, chinesisch (Mandarin) oder japanisch, aber dann mit deutschen oder englischen Untertiteln.

Woher ich das weiß:Hobby – Höre gerne Musik und schaue sehr gerne Filme&Serien

Was möchtest Du wissen?