Schadstoffklasse Euro 2 aber Grüne Plakette?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Welches Fahrzeug mit welchen Emissionsdaten welche Plakette bekommt, wird für in Deutschland zugelassene Fahrzeuge 

über die Typenschlüsselnummer und für außerhalb Deutschlands zugelassene Fahrzeuge über das Baujahr und die EURO-Klasse festgelegt.

Dieselfahrzeuge, denen auf Grund einer EURO 3 Klasse nur eine gelbe Umwelt-Plakette zugeteilt werden würde, können mit dem Nachweis eines eingebauten Partikelfilters dennoch eine grüne EURO 4 Plakette erhalten.

Aufgrund einer Änderung der Feinstaubverordnung, welche zum 03.12.2007 in Kraft getreten war, können auch Benzin-Fahrzeuge mit älteren Katalysatoren (G-Kat) der EURO 1 Klasse eine grüne Umwelt-Plakette erhalten sowie Diesel-Fahrzeuge der EURO 1, 2 und 3 Klasse, wenn diese einen Dieselpartikelfilter nachgerüstet haben und damit die Werte der EURO 4 Norm erfüllen.

https://www.umwelt-plakette.de/de/info-zur-deutschen-umwelt-plakette/die-deutsche-umwelt-plakette/informationen-zur-deutschen-umwelt-plakette.html#c33691

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gabs mal vor einigen Jahren eine große Umrüstaktion mit Nachrüstkats für Dieselfahrzeuge und aus politischen Gründen erhielten die alle die grüne Plakette, obwohl in der Praxis mehrfach nachgewiesen wurde, dass diese Nachrüstkats überhaupt nichts bringen. Der Beschiss mit den Dieselabgasen ist nicht neu, sondern wird von der Politik schon seit vielen Jahren gedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die EURO-Norm und die Plakette der Feinstaubplakette haben nichts miteinander zu tun.

Eein EURO3 Diesel bekommt zwar zufällig eine gelbe Umweltplakette der Klasse 3, wenn er einen Partikelfilter der Stufe 1 oder höher hat sogar die Plakette 4 in grün, wird dadurch aber kein EURO 4 Fahrzeug. Es bleibt trotzdem ein EURO 3 Fahrzeug mit PM1 (oder höher, je nach Filter)

Demnach kann ein Fahrzeug durchaus EURO 1 (Benziner) haben und sofort eine grüne Plakette haben als auch ein Diesel-Pkw oder Klein-Lkw EURO2 mit Partikelfilter und eine grüße Plakette bekommen.

Bei Pkw und Klein-Lkw (Wohnmobile) ist die Nachrüstfähigkeit durch dne zur Verfügung stehenden Platz zum Einbau eines Partikelfilters beschränkt.

Bei großen Nutzfahrzeugen kann man auch Fahrzeuge zur grünen Plakette bringen, die noch nichtmal EURO 1 erfüllen, weil der entsprechende Platz zum Verbau einen DPF da ist.

Ich hatte in der Kundschaft schon eine Umrüstung eines Lkw aus Bj 1988 auf grüne Plakette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Wie schon geschrieben wurde, kann auch ein Gebrauchtwagen mit dem Euro-1-Katalysator durchaus eine grüne Plakette bekommen -------> und darf damit problemlos in Umweltzonen. Mein alter Audi 100, Baujahr 1989, bekam damals auch ohne Weiteres die grüne Plakette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Fahrzeug mit Ottomotor war, bekommt es ab der Schadstoffnorm Euro 1 (ab spätestens 01.01.1993 Pflicht) die grüne Plakette - das war wohl hier der Fall. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benziner unter Euro 1 = gar keine Plakette

Benziner ab Euro 1 = grüne Plakette

Rote und gelbe Plaketten sind nur für ältere Diesel. 

Ja, mit einer grünen Plakette darfst du in allen Umweltzonen fahren, derzeit gibt es keine höhere Umweltzonenstufe als grün. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer grünen  4 kannst du in die Umweltzonen fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?