Sattel für geraden Pferderücken?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass dir einen Sattel vom Sattler anpassen. Da kannst du sicher sein, dass der Sattel Pferd und dir passt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe mal ein Pony geritten mit so einem Wintec, das war immer total verspannt und hat sich eingerollt. Das Schweißbild war schnurgrade.

Ich weiß nich, ob irgendein Pferd einen derartig graden Rücken haben kann, dass so ein  Sattel passt...?

Auch bei 2 weiteren Pferden habe ich miterlebt, dass diese Sättel nicht wirklich toll waren. Ich persönlich sitze auch nicht gern darauf, weil man sich " weit weg vom Pferd" fühlt. Möglicherweise kommt das daher, das das Ding nicht richtig passt? Das ist nun meine natürlich relativ geringfügige Erfahrung, mehr  kann ich dazu leider nicht beitragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beglo1705
12.05.2016, 19:44

Kinder lieben diese Sättel oftmals, ich dagegen bekomm nach 20 Minuten dermaßen Rückenschmerzen, dass ich absteigen muss.

Wahrscheinlich geht´s den Pferden ähnlich mit Wintec.

1

Hallo Zwartje06,ich hoffe, meine Antwort kommt nicht allzu spät...Also, ich habe vier (!) Jahre gebraucht, um einen Sattel zu finden, der meinem Pferd und mir passt ( und eine/n Sattlerin, die ihren Job wirklich gut und gewissenhaft macht.).Meine Stute (Hannoveraner, 1,74 m, jetzt 8 jährig ) hat auch einen ziemlich geraden Rücken und, glaube mir, ich habe so ziemlich alles ausprobiert und probegeritten, was der Sattelmarkt so hergibt. Herausgekommen ist ein absoluter Klassiker: Passier Grand Gilbert.Wobei für Dich wohl entscheidend ist, dass der Passier Sattelbaum hier das große Wunder bewirkt. Der PS--Baum ist eine Kombination aus Bambus-Holz und Leder, dessen Konstruktion auch noch eine gewisse seitliche Biegung zulässt (wichtig für die Seitengänge). Achtung, nicht den Kunststoff-Baum (K-Baum) erwischen. Und welches Sattelmodell (Compact, Optimum, Grand Gilbert, etc.) Du dann nimmst, hängt wiederum von Dir Und dem Pferd ab. Ich bin ein großer Fan vom Grand Gilbert und hier wiederum vom Flachsitzer (Standard ist der Tiefsitzer, den ich aber überhaupt nicht reiten kann) - auf Wunsch und ohne Aufpreis kannst Du den aber auch als Flachsitzer haben. Bei dem ist die hintere Sattelkante (sogenannte Efterkante) nicht hochgezogen, was dazu führt, dass die Sitzfläche für den Reiter länger ist und er flexibler sitzen kann und somit z.B. nicht ins Hohlkreuz gezwungen wird. Wenn Du einen gebrauchten Passier kaufen willst - nur zu, der Markt ist voll davon. Über die Sattelnummer kannst Du bei Passier problemlos nachfragen, welche Herstellungsvariante das jeweilige Stück ist (Alter, Sattelbaum, Keilkissen, Kammerweite, etc.) Viel Erfolg cnegurocka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast einfach so irgendwelche Sättel, von denen du gar nicht weisst, ob sie passen und wunderst dich?

Dann läuft dein Pferd nur noch verspannt und du tust nix? Na super..

Lass einen Sattler kommen. Windreck passt zu 99% nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?