Russisch lernen! schwer?

11 Antworten

Wenn du zwei Sprachen auf sehr gutem Niveau sprichst, wird dir das Erlernen einer weiteren keine allzu großen Schwierigkeiten bereiten. Eine »leichte« Sprache ist Russisch aber nicht. Das hat unter anderem folgende Gründe:

  • Der Akzent: Der Wortakzent im Russischen ist frei und beweglich. Das heißt, dass theoretisch jede Silbe eines Wortes betont werden kann und dass der Akzent je nach Form »wandern« kann. So etwas gibt es im Italienischen nicht. Das ist umso problematischer, als ...

  • auch die Aussprache Probleme bereitet. Im Russischen gibt es z. B. drei unterschiedliche Realisierungsvarianten vom o. Im Wort добросовестный werden alle drei os anders ausgesprochen, je nachdem, wie weit sie vom Hauptakzent entfernt sind. Wenn man dann (wegen des beweglichen Akzentes) vielleicht nicht weiß, auf welcher Silbe ein Wort betont wird, macht sich das gleich doppelt bemerkbar. Dann betont man nämlich nicht nur an der falschen Stelle, man spricht auch den (un-)betonten Vokal falsch aus!

  • Die Nominalmorphologie ist noch komplexer als im Deutschen (obwohl es immerhin keine Artikel gibt). Es gibt sechs Kasus und viele verschiedene Deklinationsklassen.

  • Das Aspektsystem ist im Russischen nicht nur eine morphologische Angelegenheit (wie im Italienischen) sondern eine lexikalische. Das heißt, dass fast jedes deutsche oder italienische Verb im Russischen zwei Übersetzungen hat, eine perfektive und eine imperfektive. Neben dem Mehraufwand beim Lernen muss man sich auch noch mit Zweifelsfällen beschäftigen. Im Präteritum helfen dann zwar die Italienischkenntnisse (leggevo = imperfektiv ~ читал vs. lessi/ho letto = perfektiv ~ прочитал), allerdings muss man im Russischen auch beim Futur und den Infinitiven unterscheiden.

Dafür ist das Temporalsystem im Russischen im Allgemeinen weit weniger komplex als im Italienischen. Im Grunde gibt es von jedem Verb nur je eine Form für die Gegenwart, die Vergangenheit und die Zukunft.

Ich hab mal 'nen kleinen Kurs gemacht. In die Schrift kommst du ziemlich schnell rein, aber die Aussprache ist wohl eher schwer. Dazu halt noch Grammatik und Vokabeln, wie generell im Spachenlernen. Schaden würde Russisch aber sicher nicht, versuch's einfach! :)

Wenn Sie 5 Sprachen sprechen, ist es leicht genug, eine neue zu lernen. Gleichzeitig ist Russisch eine harte Sprache. Es sieht nicht nach Englisch, Deutsch, Italienisch aus.

Wenn Sie sich bereits für den Start entschieden haben, wählen Sie bitte den besten Weg, um ihn zu lernen, indem Sie bedenken, dass Russisch ein kyrillisches Alphabet hat.

Russischkurse können Sie zum Erfolg führen. Durch das Erlernen von Websites können Sie sicherstellen, dass Ihre Fähigkeiten alle erforderlichen Upgrades erhalten. Lernvideos können Ihnen die neuesten Modelle für die russische Sprache bringen. Lehrbücher können Ihnen bei den Regeln und Vorschriften der Sprache helfen.

Ich finde, es ist eine gute Sprache. Sie ist so leicht oder schwer zu lernen wie andere auch. Wenn Du die kyrillische Schrift erstmal drinn hast, dann geht es "normal".

Vielen Dank! Jetzt muss ich nur noch matje davon überzeugen :-D

0

Was möchtest Du wissen?