Rücksichtslose Nachbarn?

5 Antworten

Lärmprotokoll führen, Nachbarn mit unterschreiben lassen, Polizei rufen, Vermieter einschalten und dann raus mit denen. Die sind doch nicht mehr ganz klar und da muss man auch nicht weiter reden. Es gibt Dinge, die einfach selbstverständlich sind in einer Hausgemeinschaft

Außer uns und den den Nachbarn wohnt niemand in dem Haus... ich möchte ja eigentlich, dass das Verhältnis wieder entspannter wird 😕 glaube da kommt’s auch nicht so gut wenn wir dann die Polizei rufen und den Vermieter informieren

0

Überleg mal, ob irgendwas "passiert" ist, dass die Nachbarin plötzlich so sensibel reagiert - Krankheit, familiäre Probleme, finanzielle Sorgen, vieles kann "dünnhäutig" machen.

Wenn du nicht so weitermachen willst, such das Gespräch und verzichte dabei auf den Märtyrer.

Ein guter Einstieg könnte sein: "Was euch stört, kommt mir meist gar nicht so laut vor. Darf ich mal reinkommen und mir die Katzen/ die Waschmaschine hier unten anhören?"

Vielleicht kann man "technisch" etwas ändern, z.B. ein Matte unter die Maschine legen, die "Füßchen" wieder gerade stellen oder abends ein Programm mit weniger intensivem Schleudergang wählen ...

Erspar dir auf jeden Fall Gejammer, Herunterspielen und Gegenvorwürfe und bleibe sachlich:

"Am Anfang haben wir uns alle gut verstanden und es einfach akzeptiert, dass man den anderen mal hört. Mittlerweile ist das ziemlich verkrampft geworden, und ich bin total unsicher, was ich noch machen "darf" und was ich lieber lassen sollte. Ich merke auch, dass ich mich mittlerweile selbst aufrege, wenn es bei euch lauter wird. Also wie soll es weitergehen? Kommen wir alle ein bisschen runter, oder stellen wir neue Regeln auf, die dann für alle gelten und an die sich alle halten?"

Wenn das gewünscht wird, biete Dinge an, für die du um Gegenleistungen bittest, statt umgekehrt: "Ich kann auf das Waschen abends meist verzichten, aber ich hätte gerne EINEN Tag unter der Woche, an dem die Maschine bis 22 Uhr laufen darf. An dem Tag könntet ihr dann auch auch bis 22.00 Uhr laute Musik hören, an den anderen eben nur bis 20/ 21 Uhr."

usw.

Rede mit ihnen. Nach 22 Uhr muss Schluss sein und zwar für beide Paare. Waschmaschine, Party usw. Ausser Sawenn niemand arbeitet.

hat er jetzt die Waschmaschine eingeschaltet.

Aug um Auge, Zahn um Zahn? Na ja ...

Selbstverständlich darfst Du täglich bis 22 Uhr Wäsche waschen und andere Hausarbeiten erledigen. Auch dürfen sich Eure Katzen aufhalten, wo sie wollen.

ICH würde die Nachrichten gar nicht beachten. Ihr könntet jetzt die Polizei holen - oder mal runtergehen und um Ruhe bitten

Am einfachsten wäre es, wenn ihr sie auf einen Kaffee einladet und euch mal aussprecht

Was möchtest Du wissen?