Rostflecken von weißer Granittreppe entfernen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hände weg von Rostumwandler und CO.
Ich sag dir was wirklich hilft - weil ich die Erfahrung selbst gemacht habe:

Du brauchst ein Reduktionsmittel: Ascorbin, Oxal- oder Phosphorsäure

1) Phosphorsäure ist z.B. in Cola - deswegen gibt es diesen Haushaltstipp - ist natürlich nichts für deinen weißen Granit

2) Oxalsäure und Ascorbinsäure gibts im Apotheke, aber auch im Drogeriemarkt (dort billiger) -> Oxalsäure ist aber leicht giftig

-> deshalb nehme ich in so einem Fall immer Ascorbinsäure-Pulver = Vitamin C (wie gesagt kriegst du in jedem Rossmann, DM, Müller Usw)

So gehts: Du feuchtest den GRanit an, streust das Pulver auf, reibst es etwas ein, lässt es 5 min ruhen, kräftig mit harter Bürste einbürsten nochmal ein Spritzer Wasser dazu, dann das ganze nochmal wiederholen - dann kannst du alles mit Wasser abspülen

und deine Rostflecken sind garantiert weg!

Danke für Deine ausführliche Antwort. Da kommt doch glatt noch mal der Chemieunterricht aus vergangenen Tagen wieder hoch;-)

0
@Flitzpiepje

Jaja -ich kam vor 2 JAhren drauf - als mein Vater mit Eisendünger =Rostflecken auf weißen Plastersteinen hinterlies und meine Eltern verzweifelt waren -Deppen rieten : "hilft gar nichts -Steine austauschen" Ich sprach meinen alten Chemie-Lehrer an, er hatte sofort den Tipp gegeben!

Nach der Anwendung mit Ascorbinsäure-Pulver (den Rest kannst du dir in den Kaffee rühren) waschen sich die Rostflecken ab - als ob sie Wasserfarbe wären.

0

Ich musste zwar schrubben ohne Ende, aber es war wirklich, das einzige was den Rost gelöst hat. Kein Backpulver, keine Zahnpasta und keine Cola haben den Rost im Ansatz gelöst. Cilit Bäng habe ich nicht versucht. Die Zitronensäure hat es gelöst, wenn auch mit schrubben. Vielen vielen Dank für diesen Tipp, ich wäre nie drauf gekommen ;-) Der Stern ist mehr als verdient!

0
@Flitzpiepje

Danke - meiner Erfahrung nach muss man um so mehr bürsten, je länger der Rost also das EInsenoxid Zeit hatte einzudringen. Es kann dann sogar meiner Erfahrung sein wenns tief eingedrungen ist, dass alte Eisenionen von unteren Schichten nochmal an die oberfläche kommen, dann muss du die Anwendung leider noch ein paar mal wiederholen.

0

Wenn Du Pech hast, geht das nichtmal mit einem Hochdruckreiniger mehr raus. In dem Fall solltest Du einen Steinmetz befragen.

Entmutige mich doch nicht;-( Aber vielen Dank für den Tipp mit dem Steinmetz, da lasse ich mir dann als letzte Rettung;-)

0

Da geht nur noch Abschleifen,alles andere kannste vergessen!Also Abschleifen und neu Polieren.Kann eigentlich nur der Fachmann..........LG

Was möchtest Du wissen?