Roller mit auf Glatteis?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,natürlich geht das! Ich mache das schon seit fast 40 Jahren.Sehr langsam anfahren,Füße rechts und links daneben falls du mal wegrutschen solltest.In den Kurven fast rein kriechen und so wenig wie möglich Gas geben.Und nicht die Vorderbremse benutzen,denn dann machste nen Abflug!Allerdings gehört auch ein wenig Erfahrung mit dazu.Wie gesagt ich mach das schon ein paar Jahre lang.Außer letztes Jahr,da mußte ich nach dem zweiten Schneefall bei ca.30 cm Höhe passen.Aber nur weil ich nen Hinterreifen mit ca.1,5 mm Profil drauf hatte.Mittlerweile ist da aber ein neuer drauf,der Winter kann also kommen wenn er will.Wünsch dir ne gute Fahrt! -:)

Wenn du deine Fahrweise entsprechend anpaßt, dann geht das. Ich war früher jahrelang im Winter auch auf zwei Rädern unterwegs.

Ich stelle jeden tag mit dem Roller Zeitungen zu. Vor der Kurve deutlich (!!!) vom Gas, langsam um die Kurve, dezent wieder beschleunigen. Wenn du dich unsicher fühlst, Füße runter und mit gespreizten beinen fahren, hilft beim Ausbalancieren.

Kompliment, dass du Winterpuschen drauf hast... die Teile sind ja richtig teuer...und bringen ehrlich gesagt nicht viel. (meine Erfahrung bisher).

Moin,

ich bin die letzten Winter auch durchgefahren.

Da, wo Hügel u. Berge sind, kannste das mit n Roller im Winter knicken.

In Städten o. z.B. Münsterlend, hier in OWL, Norddeutsches Flachland usw. ist das aber überhaupt kein Problem.

Da heißt es vorausschauend und wachsam fahren.

Wenn geräumt u. gestreut ist geht das.

Wenn man bedenkt, dass man selbst für n billiges Auto insgesamt ca. 300€/Mon mehr ausgeben muss wie für n Roller, rechnet sich das durchaus.

Der Spaß hört natürlich bei 15 - 20 km auf.

Die allermeisten Fahrten mit nem Auto sind aber auch sogar kürzer wie 10 km.

Wie gesagt, da wo der Winterdienst räumt, kannste auch mit n Roller fahren.

Ja, natürlich kann man das.

Es kommt eher darauf an, ob deine Fahrweise dafür geeingnet ist. Wenn du tierisch doll aufpasst, dürfte es kein Problem sein.

Selbstverständlich kannst Du Roller fahren bei Schnee und einsetzendem Glatteis!

Es kommt aber darauf an, wie weit und was dann passiert! Wenn Du wagemutig bist und einen verhängnisvollen Sturz riskieren willst, kannst Du es tun.

Mein Tipp:

Ich rate Dir jedoch davon ab, es zu tun. Setze nicht Deine Gesundheit auf's Spiel; sie ist wertvoll für Dein Leben.

Dea2010 19.12.2011, 09:07

Es soll Leute geben, die MÜSSEN los.

ich zB habe keine Wahl! Die Strecke ist zu lang fürs Radeln, mit 140 Zeitungen fürs Rad auch etwas zu schwer bepackt. und mit dem Auto... zum einen habe ich keines (kann mir eh keins leisten von dem verdienst) und zum anderen...140x aussteigen? schüttel....

Also Winterpneus auf den Roller und vorsichtig dahingekrochen... bis die Streufahrzeuge durch sind.

0

Die Fahrweise müsste man schon der Witterung etwas anpassen. Winterreifen drauf haben, heißt ja nicht, dass man nicht rutscht.

Trotz Winterreifen musst du extrem aufpassen.

Dann überleg dir doch bitte selber, was dir wichtig ist. Das Rollerfahren oder deine Gesundheit.

Es kommt auf deine Fahrweise an.

Was möchtest Du wissen?