Roller lackieren?Abschleifen?

4 Antworten

Um Himmels Willen,  was für Antworten bisher...😑

Was Du brauchst ist Naßschleifpapier hoher Körnung, wahrscheinlich um die 1000er herum. Damit kannst Du den alten Lack auf die Neulackierung vorbereiten.

Um eine genaue Empfehlung bezüglich der Körnung zu bekommen würde ich irgendeine Karosserielackiererei anrufen... ☺

Danke 🙂
Ja ist echt schlimm hier, keiner kann was ernstes schreiben.

1

Einfach Schleifpapier nehmen, aber natürlich ganz leichten und abschleifen. Oder du gehst zum Lackierer und fragst ihn am besten.

Hatte auch mal ein Roller ;) Am besten einfach den Lackierer fragen, bevor du noch was an der Verkleidung kaputt machst.

Das trifft es noch am ehesten, trocken schleifen ist allerdings keine so gute Idee und es muß sehr feine Körnung haben, das Schleifpapier ☺

0

Das ist soweit nicht falsch was die kollegen hier schreiben..  Nur dsolltest du um wirklich geld zu sparen und das soll ja die Zielsetzung sein wie ich vermute mit dem Lackierer sprechen  wie der den Roller geschliffen haben will ..   das zum Punkt eins.  Man kann das mittels nass-schleifpapier machen  wobei eine Matte oberfläche meist ausreicht , bei Beulen und macken  sollten die bei einer reparaturlackierung ausgeschliffen werden und  mit Spritzspachteln Verfüllt  und so nachgearbeitet werden das keine kuhlen oder vertiefungen  erkennbar sind..  Selbst oder gerade wen der Lack  matt ist sind diese nur unter bestmmtem Lichteinfall zu erkennen  jedoch bei Glanzlackierungen sieht  man diese aus zehn Meter entfernung  bedingt durch Lichtspiegelungen..   Kommt also drauf an was du willst und was du investieren kannst..

Prinziepiell würde ich  so vorgehen:

Dazu sollte sich der Lackierer den Roller der hoffendlich  Komplett zerlegt wurde  zuerst mal richtig anschauen.  Er erklärt dann zustandaabhängig was zu tun ist  den die Antworten hier beziehen sich auf einen normalen Gebrauchszustand  ohne Beulen oder macken. 

Klar kann man auch einen Montierten Roller zum Lackierer stellen dann zerlegt der oder tüncht drüber was zwar zuerst optisch gut aussehen mag  aber im Detail  eher wertmindern sein dürfte..  der verrechnet aber dann alle  Kosten dazu die erfordrlich sind und das kann schnell sehr teuer werden..  denn Zeit kostet nunmal.

Ich würde den roller also demontieren  bis nur noch die Blechkaroosse übrig ist , ev diese auch bei Korrossion Sandstrahlen lassen und karrosserieschäden  fachgerecht beseitigen lassen was verformungen  und Beulen betrifft.  Auch  die Hohlräume  soweit zugänglich sind dabie mit zu betrachten. 

Erst dann  kann und wird ein Neuwertiger Zustand der auch werterhaltend wenn nicht wertsteigernd sein wird. Wenn man dann noch die jeweiligen Arbeitsschritte durch Fotos dokumentiert  ist die Wertsteigerung  durchaus  zu positiv  zu bewerten . das lohnt aber nur  bei zB Älteren Vespas die wirkliches Oltimerpotential haben..  oder kisten die man lange noch erhalten und fahren will.

Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Schleifpapier ist eine Lösung. Es gibt auch Schleifpads https://www.floorboy.de/10x-schleifpad-schwedenrot-25cm?number=NPROTXL&gclid=CjwKEAiA94nCBRDxismumrL83icSJAAeeETQwKbsP8qMmsk2SNX8jdhuIw-J71F38zvRPmvuRMgpwxoCiTfw_wcB. Man bekommt sie eigentlich in jedem Baumarkt. Dort sind sie auch wesentlich günstiger als in dem Link.
Diese tragen nicht so viel material ab, sondern zerkratzen die Oberfläche und rauen sie an. Darauf hält anschließend der neue Lack. Spannt man sie auf einen Schwingschleifer bekommt man so ein gutes Ergebnis.Das hat bei den Schwellern meines Autos prima funktioniert wie auch am Metallgaragentor meiner Großmutter. 

Was möchtest Du wissen?