Rigips mit Fliestapete tapezieren

4 Antworten

Zu 1. Es gilt auch für die grauen Rigipsplatten und den gespachtelten Stellen.

Zu 2. Wenn Du die Platten mit Tiefengrund vorbehandelst,kannst Du die Tapete später leichter entfernen.

Zu 3. Ja,die Fläche sollte wirklich glatt sein.Gerade bei Vliestapeten sieht man jede Unebenheit.

Zu 4. Ja,die Tapete kann ohne Beschädigung des Rigipsrückens wieder entfernt werden.Vorraussetzung dafür ist aber,daß Du die Platten vorher grundiert hast.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen,streiche die Platten einmal mit normaler weißer Wandfarbe.So hast Du einen gleichmäßigen Untergrund.Darauf kannst Du dann problemlos tapezieren.

LG vom Maler

Hi, also wir haben unser ganzes Haus mit Vliestapeten tapezieren lassen und die Maler gleich mal einiges gefragt, da man die Vliestapeten doch angeblich so toll wieder abziehen kann: 1. nein sowas sieht man bei uns nicht durch, die Tapeten sind ja eher dicker als normale 2. JA UNBEDINGT vorbehandeln, sonst kann man die Tapeten nicht merh abziehen und zieht die ganze Papierschicht der Rigips mit runter. 3. Naja, also bei uns sieht man leider doch wo noch ein paar Pöppel, Gipskleckse waren - aber unser maler zeigte uns nen Trick - einfach mit dem Griff vom Schraubenzieher kurz gegen den "pickel" klopfen, daurch zerbröselt er und die beule ist weg - aber ich muss sagen, man sieht auch nicht mehr als bei normaler Tapete, viell. schluckt Rauhfaser etwas mehr, aber wenn du sehr strukturierte Vliestapete hast, hat die den gleichen Effekt. Leichte Riefen sollten kein Problem sein. 4. siehe 2. aber selbst probiert haben wir es noch nicht, ist ja alles erst neu. Aber das sollte mit Tiefengrund gehen - daher sagte der Maler, sei der Tiefengrund so wichtig, sonst reißt man wohl alles mit runter. und es scheint zu funktionieren, denn an einer Stelle mussten sie bei uns nochmal was ausbessern und haben dafür die Tapeteabgezogen und wieder neu drangeklebt (jemand hatte mit schw. Filzstift was auf die Rigips geschrieben und es drückte dann durch - so dass die Schrift unter der Tapete entfernt werden musste) Hoffe, ich konnte dir helfen. Wir haben es nicht bereut, wir finden Rauhfaser einfach grässlich - so haben wir die Tapeten gleich in der Farbe ausgesucht, wie sie sein soll und müssen nicht alles noch streichen. Gibt aber ja auch solche - haben wir an den Decken. Gutes Gelingen wünsch ich.

Dass Farbunterschiede der Platten (Spachtel) zu sehen sein werden glaube ich nicht. Sicherheitshalber kannst Du, da Tiefengrund unbedingt vorher auf die Platten muss, in diesen einfach weiße Farbe mit reinmischen. Super glatt muss nicht geschliffen werden, das Grobe sollte aber raus sein. Die Tapete muss mit speziellem Leim aufgebracht werden. Mit diesem bekommst Du sie auch gut (meist in einem Stück) wieder ab, vorrausgesetzt, Du warst mit der Grundierung nicht zu sparsam.

Was möchtest Du wissen?