Richtfunk und Rundfunk?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtfunk wird beispielsweise durch gebündelte Strahlen über Parabolantennen abgestrahlt. Der Empfang ist nur über eine weitere gerichtete Antenne möglich, die genau auf die Sendeantenne ausgerichtet ist. Sowas wird verwendet zur gezielten Verbindung zwischen zwei Punkten. Früher hat man auf diese Weise Telefonverbindungen zwischen den Sendetürmen der Telekom hergestellt, was heute weitgehend durch Glasfaserverbindungen abgelöst wurde. Aber auch andere betriebsinterne Verbindungen funktionieren heute noch über Richtfunk.

https://images.app.goo.gl/SdjPRmtAkQ6xv5SX6

Rundfunk erfolgt über Antennen, die ihre Strahlen weitgehend in jede Richtung abstrahlen und daher auch aus jeder Richtung empfangen werden können. Bei den Empfangsantennen kann es dagegen vorteilhaft sein, wenn sie auf den Sender ausgerichtet sind. Beispiel dafür sind die Radio- und Fernsehsender.

Beim Richtfunk gehen die Funkwellen nur in eine Richtung, z.B. Radar-, Funkortung. Beim Rundfunk breiten sich die Wellen über einen ganzen Umkreis aus, z.b. Radiosender.

Rundfunk: Radio
Richtfunk: Im Netzwerkbereich um lange Strecken zu überwältigen wo das legen von kabeln nicht möglich oder zu teuer/kompliziert/gefährlich ist.

Was möchtest Du wissen?