Rex Monaco 50 - Rollerbewertung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich fahre einen REX RS 460. Hat damals 666 € gekostet, nun hat der 21.000 km auf dem Tacho. Reparaturkosten insgesamt in 4 Jahren ca. 400 € für Verschleißteile wie Abblendlicht, Zündkerzen, einmal Keilriemen, Zündkerzenstecker und Vergaser reinigen. Meiner ist ein Viertakter und ich bin sehr zufrieden damit, gerade weil ich mit diesem Roller wesentlich billiger gefahren bin als mit einem Markenroller ( also ca. insgesamt 1200 € für Kauf und Reparatur in 4 Jahren ). Klar habe ich sicher auch ein bisschen Glück gehabt, da viele Chinaroller es wirklich nicht bis zu 10.000 km Laufleistung bringen. Aber generell würde ich mich wieder für den "Chinaroller" entscheiden. Die Beschleunigung ist ordentlich und meiner verbraucht ca. 1,5 Liter Super auf 100 km, was wirklich wenig ist. Also ich leugne nicht, dass viele Probleme mit ihren Rollern haben aus dem Baumarkt, aber ich bin zufrieden mit meinem. Verallgemeinern kann man das glaube ich nicht, zudem sind die Ersatzteile auch wesentlich teurer von Markenrollern und die halten auch nicht ewig. Viel kommt auch auf die Pflege und das technische Wissen des Besitzers an. Sorgsam sollte man schon umgehen damit und regelmäßig prüfen, ob alle Teile noch in Ordnung sind ( besonders anfällig sind meist die Vergaser ).

Rex ist Chinamüll und wird Hauptsächlich im Baumarkt verkauft. Den Unterschied 2Takter-4 Takter kannst du Mühelos googeln. Die alten Rex waren 2 Takter /Minarelli Nachbauten und motortechnisch so lala. Die heutigen sind allesamt 4 Takter und reiner Schrott ! Erspare dir die 1000€ für einen gebrauchten Markenroller. Finger weg vom ChinaMüll..

Achso: schnell sind die alle gleich : 45kmh..

Was möchtest Du wissen?