Retrieverleine--> Was haltet ihr davon?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

du kannst es nicht allen Leuten recht machen.

Verwendest du Geschirre, wird dich jemand anmotzen, dass du deinen großen gefährlichen Hund an einem Geschirr nicht unter Kontrolle hast - bzw. das Geschirre schädlich für den Brustkorb/Brustbein des Hundes ist., verwendest du normale Halsbänder, geht der nächste an die Decke wegen Kehlkopfquetschung, lässt du sie komplett frei laufen ist das Geschrei noch größer. Bei Kettenhalsbändern (selbst ohne Zug) / breiten Lederhalsbändern züchtest du Dir einen Kampfhund.

Solange deine Hunde keinen Schaden tragen, gehorchen, dir vertrauen und freudig mit dir arbeiten ist doch alles in Ordnung. erfreue dich an deinen Hunden und lass dumme Bemerkungen, die vielfach aus Nied entstehen an dir abprallen.

Natürlich kann dir jeder Hund mal in die Leine springen, aber davon wird er nicht gleich eine lebensgefährliche Verletzung von dannen tragen. In der Hundeszene gelten leider immer mehr Extreme: Entweder geschirr oder Tierquäler. Entweder Barf oder faule Socke die sich nicht die Mühe machen will ihren Hund vernünftig zu ernähren.

Ruhig bleiben: Nicken, lächeln, *rschloch denken!

Da hast du wohl recht. Diese Extreme sind mir auch schon aufgefallen und gehen mir zusehends auf die Nerven. Eigentlich hatte ich mich in dieser Beziehung schon gut im Griff, aber diese Begegnung heute Mittag hat mich doch verunsichert:)

Also: lächeln und winken:)

Danke!

1

Ich finde ja, dass man nicht pauschal sagen kann, ob eine Leine, ein Hilfsmittel zum Training etc. gut oder schlecht ist. Es kommt auf die Person, die diese Dinge verwendet an, auf den Hund und auf die Situation.

Wenn du, wie du ja sagst, deine Hunde gut leinenführig hast, dann ist gegen eine Retrieverleine nichts einzuwenden. Ich habe aber auch schon Leute gesehen, die diese Leinen ohne Zugstopp nehmen, WEIL der Hund nicht leinenführig ist und sie sich so ein bisschen Kontrolle erhoffen. Ebenso wenn sich Besitzer ein Halti kaufen und dem Hund immer anlegen, "weil der dann ja nicht mehr so ziehen kann". Andererseits kann Halti und co., RICHTIG angewendet, von einer gut informierten Person, ein gutes Hilfsmittel sein.

Das Problem liegt, glaube ich, bei Leuten, die sich Hilfsmittel kaufen, um sich das Training mit dem Hund zu ersparen. In diesen Fällen fände ich Retrieverleine, Kettenwürger, Halti, Sprühhalsband etc. nicht empfehlenswert, vor allem da man dadurch meistens noch mehr Schäden verursacht.

Zum Schluss vielleicht noch zwei Beispiele:

Eine Bekannte hat einen Eurasier und verwendet einen Halbwürger mit Zugstopp. Dieser ist immer so locker eingestellt, dass es zu keinem Zuziehen kommen kann. Warum verwendet sie ihn? Weil er rund ist und das Fell sich nicht verheddert und es auch nicht so schnell verfilzt. Ihr Hund ist 100% abrufbar, leinenführig und absolut top erzogen. Hier finde ich den Halbwürger absolut in Ordnung.

Unser Betreuungshund hatte lange Zeit ein Würgehalsband, weil die Besitzerin sich nicht anders zu helfen wusste, da der Hund leinenagrresiv war und gut 50 kg wiegt (bitte keine Diskussionen dazu). Dadurch, dass dieser Hund ein Würgehalsband hatte, wurde die Leinenaggression noch schlimmer (Würgen und Schmerzen wenn sie auf einen anderen Hund losrennen wollte). Wir haben dann lange und breit mit der Besitzerin gesprochen und sie überredet, ein Brustgeschirr zu verwenden (in diesem Fall sinnvoller als ein weiteres Halsband). Zusammen mit weiterem Training ist der Hund jetzt 1. leinenführiger und 2. die Leinenaggression zu 95% unter Kontrolle (im gegensatz zu 0% davor). Hier war die Anwendung eines Würgehalsbandes komplett fehl am Platz und hat die Situation definitv verschlechtert.

Mir würden auch noch andere Beispiele zu Haltis und Sprühhalsbändern einfallen, aber das ist zu viel des Guten.

EIns auch noch zu Leuten, die sich aufgrund eines Details beschweren: Keiner kann aufgrund einer Situation, die er beobachtet, sofort auf den Halter oder den Hund schliessen. Das ist nicht nur anmassend, sondern schlichtweg dumm. Auch Leute zu verdonnern, weil sie x oder y verwenden, halte ich für falsch - es gibt natürlich unbelehrbare Idioten, aber oftmals ist es schlichtweg Hilfslosigkeit und Ratlosigkeit, die zum (falschen) Verwenden von Hilfsmitteln führen.

Kurz gesagt: in deinem Fall, lächeln und weitergehen :)

Hihi, ich musste erst mal nachsehen, was eine Retrieverleine ist.

Wenn Hunde locker laufen, ist das doch OK. Bei ziehenden Hunde würde ich die auch nicht sehen wollen.

Warum nehmen so viele Leute ihre Hunde nicht an die Leine, wenn man darum bittet?

So oft habe ich meinen eigenen Hund an der Leine, bitte den entgegenkommenden Besitzer mit Hund seinen anzuleinen - nichts geschieht.

Schon in der Hundeschule lernt man, dass ein Kontakt zwischen einem Hund an der Leine und einem freilaufenden nicht gut ist und böse enden kann!

Ich habe meine Hundefreunde mit denen ich mich regelmäßig treffe und die Hunde spielen lasse.

Bei Spaziergängen mit fremden Hunden will ich das einfach nicht unentwegt.

Warum ist es so vielen Haltern egal was das Gegenüber empfindet? Was macht man in solchen Situationen, wenn nur ein "tut eh nix" auf die Bitte den Hund anzuleinen folgt?

Vielen Dank für eure Tipps :-))

...zur Frage

Wie kann man einen Hund ohne Leine und Halsband oder Geschirr halten?

Ich kenne einen Hundebesitzer,der für einen seiner 2 Hunde keine Leine und kein Halsband/Geschirr hat. Dieser Besitzer meint immer, der Hund höre so gut und laufe immer bei Fuß, er brauche keine Leine. Dabei herrscht in unserer Stadt Leinenpflicht. Früher hatte der Halter allerdings nur eine einzige Leine und kein Halsband oder Geschirr. Er hat sie wie eine Würgeleine benutzt und sagte, man muss das immer wieder locker machen. Ich verstehe nicht, wie man so etwas machen kann. Wenn der Halter das locker machen mal vergisst. Der arme Hund. Ich glaube auch, er ist ein Befürworter der Methoden von Cesar Milan. Der Halter hat aber für seinen anderen Hund mehrere Leinen, ein Geschirr und ein Halsband. Ich frage mich, ob der Halter schon mal erwischt worden ist. Dafür gibt es Bußgelder. Aber ist so eine Haltung möglich und erlaubt?

...zur Frage

Anzeige wegen Hunde-Beißerei

Hallo, ich habe mal eine Frage zum Thema Hund. Was kann passieren wenn man eine Anzeige wegen einer Beißerei unter Hunden bekommt? Ich habe gehört das der Hund dann einen Maulkorb tragen muss, immer an der Leine sein muss und eine Art Hundeführerschein abgelegt werden muss. Kostet das Geld? Wenn ja wie viel? Freue mich auf viele hilfreiche Antworten, Danke!

...zur Frage

Mein Hund geht ohne Leine, dennoch knurrt & bellt sie andere Hunde an, was tun?

...zur Frage

Mein Hund dreht durch bei anderen Hunden?

Hallo. Meine 1/halb jährige Jack Russel Terrier Hündin dreht bei anderen Hunden immer halb am Rad. Sieht sie einen Hund will sie die ganze Zeit zu ihm und bewegt sich nicht vom Fleck was ziemlich nervig sein kann wenn man mal 100m vom Hund weg ist. Ebenfalls falls wir mal an einen Hund vorbeilaufen will sie sofort zu ihm und sie beschnüffeln sich erst dannach dreht sie durch springt durch die Gegend erhängt sich fast selber mit der Leine. Was kann man machen das sie normal ist wie andere Hunde? Die sich so ganz ruhig verhalten?

...zur Frage

Junghund bellt und knurrt andere Hund an der Leine an. Ursachen&Problembehandlung? HIlFE!

Ich habe im Internet zu dem Thema nichts wirkliches hilfreiches gefunden,deshalb probiere ich mein Glück nun hier...

Unser Appenzeller Sennenhund (8,5 Monate) wurde laut seiner Vorbesitzerin im Welpenalter grundlos gebissen. Da er seitdem Angst vor anderen (voralldingen großen) Hunden hatte, gehen wir regelmäßig zu Hundespielstunden. Mittlerweile klappt es dort super, er hat keine Angst mehr und spielt viel.

Nur wenn wir auf Spaziergängen anderen Hunden begegnen (meistens wenn er an der Leine ist), bekommt er eine Bürste, bellt und knurrt und führt sich wie wild auf. Er ist dann auch durch nichts mehr zu bändigen. Wenn die Leinen abgemacht werden, gibt es eigentlich keine Probleme, doch andere Hundebesitzer wollen ihre Hunde nicht gerne zu einem großen knurrenden lassen...(ist ja eig auch verständlich)

Jetzt meine Frage: Warum könnte er das tun und was können wir in der Situation dagegen machen?

Würde mich sehr über Antworten freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?