Rennmäuse||Vergesselschaftung 2?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

jede vergesellschaftung ist individuell.

ich hab in den letzten wochen drei vg´s gemacht. einmal adult:adult. da saßen die beiden damen ca eine woche am gitter. einfach weil ich auf nummer sicher gehen wollte. es wurde immer mal wieder durchs gitter geputzt, aber es gab auch viel gitternagen und getrommel. aber beides positiver weise. die eine war scheinbar sofort in die andere verknallt und wollte ihre aufmerksamkeit. bekam sie die, war sofort ruhe.

die anderen beiden waren ault:jungtier vg´s. aber auch die beiden liefen völlig anders ab. bei der einen gruppe saßen mein älterer bock und das zehn wochen alte jungtier eine woche am gitter. grund war, dass das jungtier sehr unsicher und ängstlich war. so lange sich der andere am gitter nicht für ihn interessierte war alles gut. zeigte er interesse wurde der kleine scheinbar aggressiv (heftiges ins gitter beißen und schwanz peitschen). da zeigte sich aber nach ein paar tagen, dass es einfach unsicherheit war. die zusammenführung war da auch nicht so einfach. es gab ein kurzes knäul und mehrfach jagen. nach sechs stunden war ich es leid und hab beide in die transportbox gepackt. am nächsten morgen fand ich nen haufen maus schlafend vor. beide zusammen gekuschelt. 
wieder im großen becken (100er aqua) ging wieder jagen los. sobald der große interesse zeigte rannte der zwerg los und der große logischerweise hinter her. also klein gesetzt und jeden tag um 10cm vergrößert und alles ist super.

die andere jungtier-vg war bilderbuch mässig. beide ans gitter gesetzt und am nächsten tag gitter raus und es wurde sich beschnüffelt. kurz darauf waren beide renner verschwunden und eines der nester war zu gemacht worden. die zwei haben sich auch schon immer wieder durchs gitter ausgiebig beschnüffelt und geputzt.

ich kann dir nur raten: schau dir die tiere an und hör auf dein gefühl. wenn die tiere absolut nicht zu einander passen wäre es nicht ruhig. somit ist die erste hürde geschafft. ob sie sich nun wirklich mögen sieht man immer, wirklich immer, erst im direkt kontakt ohne gitter.
daher nehme dir einen tag zeit, entfern dann das gitter (vorher zur sicherheit am besten mit dicker pappe oder einem kehrblech bewaffnen, falls man mal dazwischen muss) und beobachte was passiert.

neutralen boden nimmt man nicht mehr, da es absolut sinnfrei ist. man setzt die tiere ans gitter damit sie einen geruch bekommen. mit dem neutralen boden ist das ganze dann hinfällig. noch dazu ist es enormer zusätzlicher stress für die tiere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agent013
21.06.2016, 06:57

Danke für die gute Erklärung 👍

0

Hat man den Eindruck, dass die Rennmäuse lange genug am Trenngitter
gesessen haben und nicht mehr aggressiv reagieren, empfehlen wir die
Zusammenführung auf großen, neutralen Boden, z.B. der Badewanne .

Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Vergesellschaftung > http://www.glückliche-nager.de/informationen/allgemeine-infos/vergesellschaftung/vergesellschaftung-von-mongolischen-rennmaeusen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agent013
20.06.2016, 11:10

hab ich mir schon mal durchgelesen☺nur...ich hab die 2 rennmaus erst seit 2 Tagen ...weshalb es vielleicht nicht so gut ist sie schon zusammen zu setzten:/

0

Das sie sich nicht zerbeißen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?