Reithallen Bau?

7 Antworten

"Lohnen" tut sich das vermutlich nur für einen offiziellen Stallbetrieb, wo man durch das Vorhandensein einer Halle evtl. mehr Einstellgebühren verlangen kann als nur in einem Stall ohne Halle oder gar ohne Platz. Und inwieweit es sich lohnt, hängt wohl von der persönlichen Kalkulation ab und nicht so sehr von der Anzahl der Pferde. Ich schätze mal, dass ein Reithallenneubau für die meisten Stallbetreiber kein "Geschäft" ist, das sich jetzt tatsächlich "lohnt".

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

von eins bis 100. Wenn du so eine Reithalle gerne hättest, um darin mit deinem 20 j. Tinker die E-Dressur zu üben, dann mach das. Es kostet halt einiges, aber wenn man Geld genug hat....

Meine RL hat ein Berittpferd bekommen, das aus Abu Dabi stammte. Die dt. Besitzerin hat es von Scheich geschenkt bekommen. Ihr Mann war dort bei einer wichtigen dt. Firma beschäftigt und die Familie kannte den Scheich persönlich gut. Jedenfalls hat die FRau das Pferd mitgenommen, als die Familie nach Dt. zurückkehrte, und erst mal auf die Weide gestellt. (Das Pferd kannte kein Gras).

Aber sie wollte Beritt haben. Meine RL sagte, "klar, aber am besten stellen Sie das Pferd in "meinen" Stall", also dahin, wo sie ihr eigenes Pferd stehen hatte.
Die Frau schaute sich den Stall an und als sie die 60er Halle beguckte, meinte sie spontan: "Die ist aber klein."

uuppsss.. Die Halle vom Scheich war 80 mal 120 m groß. UUUPPPSSS...

Ich wusste bis vor ein oder zwei Jahren nicht, dass es so riesen Plätze und Hallen auch in Deutschland gibt.. Aber je nach Region und Sparte (war ein Westernstall), gibt es auch Reithallen mit 30x80 und der Reitplatz dazu 40x100 sogar - ich bin aus allen Wolken gefallen. Sonst ist es ja eher so, dass eine 60er Halle schon riesig ist und eher die Seltenheit.

0

Das würde ich auch nur bei 4 lohnen. Kunden von meinen Eltern haben 6 Pferde und einen eigenen Stall, also nur für ihre Pferde. Die haben auch eine Reithalle. Auchich glaube aber nur 20x 40

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite seit meinem 6.Lebensjahr und habe zwei Pferde

Als anerkannter Landwirt gibt es billige kredite für die noetigen 100000-150000€ für alles drum und dran.

Ggf kannst du eine Maschinenhalle normaler Groesse günstiger bauen

UND denke an die Baugenehmigung! Als MaschinenLager für Trecker usw geht das mit Trick einigermaßen, WENN du auch sooooo viel Land nachweisen kannst.: 1000wm pro Grossvieheinheit, sonst geht das nur als Gewerbetreibender und das macht es im ein Vielfaches teurer bis unmöglich!

Für eine kleine Halle sind 10-15 Pferde sinnvoll zzgl. Externe (,kurs-) Gäste...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Reiten-Haltung-Zucht-Ausbildung n.LTJ u.ä.

Das hängt von so vielen Faktoren ab. Für jemanden, der das Geld für den Bau hat und der nur wenige eigene Pferde hat, aber dem es einfach wichtig ist, ganzjährig ein Viereck für's Training zu haben, kann es sich bei wenigen eigenen Pferden lohnen. Für andere lohnt es sich nur dann, wenn sich Bau und Betrieb amortisieren durch die Nutzer, die dafür mitzahlen. Und da kommt's wieder drauf an, wie wirtschaftlich der Betrieb im Vergleich zu den ortsüblichen Einstellpreisen ist. Da wirken ja so viele Faktoren mit, dass man da nie eine pauschale Antwort geben kann.

Dann ist es ja auch immer eine Frage der Auslastung, die wieder individuell vom Publikum abhängt. Ich kenne Ställe mit 60 Pferden, die Mühe haben, mit 2 Hallen zurecht zu kommen, ich kenne Ställe mit 20 Pferden, wo eine 40er Halle überfüllt ist, wo es immer zugeht wie noch was und selbst lasse ich in einem Betrieb mit 60 Pferden die eigenen auch mal in der Halle laufen, weil sie immer wieder stundenlang leer ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durchgenend Pferdeerfahrung seit 1981

Was möchtest Du wissen?