Reitbeteiligung beenden, wie sage ich es ihr?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

zahlt du Geld für dein PFLEGEPFERD ?, denn nichts andere ist es ja wohl und keine wirkliche RB !

ich würde mir eine ECHTE RB suchen und der Besi da auch Sagen: eben daß es dir nebem dem Pflegen starkr UMS REITEN geht, um die reiterlich Fortbildung und daß du, soweit du zeit hat, dein Pflegepferd vielleicht einmal die Woche besuchst - (natürlich kostenlos) und es pflegst, aber eben 2-3mal pro Woche  reiten willst und daher ein anders Pferd brauchst

es wird der Besi NICHT gefallen, aber sie wird es dir letztlich zugestehen müsen, daß IHR Pferd noch lange nicht als RB sondern NUR als PFLEGEPFERD taugt

natürlich kannst du auch dabei ne Menge  lernen, aber eben nicht soviel reiten, wie du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lügen sollst du auf keinen Fall, aber auch nicht " mit der Keule" daherkommen. 

Das dazwischen nennt man Diplomatie. Sage ihr, dass es doch nicht wirklich passt zwischen Euch. Dass du doch mehr wert auf das Reiten legst, als es hier möglich ist. Die fehlende Verbindung zu dem Pferd würde ich nicht so groß erwähnen - das würde sie eher sauer machen; viele Besitzer nehmen es persönlich, wenn man ihr Pferd nicht total toll findet. ( und normalerweise bekommt man bei der Pflege eines Pferdes ebenso gut, wenn nicht sogar noch stärker, eine Verbindung zu dem Tier).

Sag es ihr möglichst bald, lasse sie aber nicht gleich im Stich,  sondern hilf ihr zumindest noch eine Weile  mit dem Pferd. Jemand mit seinen Schwierigkeiten von heite auf morgen allein lassen, wäre nicht nett, aber sich " auf ewig" verpflichtet füheln, ist übertrieben. Offene Karten jedoch sind in jedem Fall richtig. 

Wenn die Person sauer ist, weil sie kein Verständnis für dich hat, ist das IHR Problem, nicht Deins! Es würde nur zeigen, dass sie recht eigennützig ist. Denn sie kann nicht von einer fremden Person erwarten, dass diese sich an ihr Pferd hängt, als sei es das eigene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort sagen u. nicht lügen. Keiner kann was dafür, dass das Pferd so oft krank ist - nur, ein solches Pferd eignet sich dann nicht grade als RB, dass sollte die Besi schon einsehen. 

Was anderes wäre es, wenn du dich von vornherein auf ein krankes Pferd einlässt also weißt, du kannst nicht oft reiten, u. dann doch einen Rückzieher machst. Das wäre unfair. Aber so finde ich das völlig ok, dass du dir was anderes suchst, weil du regelmäßig reiten möchtest, was mit diesem Pferd aber halt nun mal nicht geht. 

Wenn die Besi trotzdem sauer ist, dann soll sie. Deine Gründe sind absolut in Ordnung u. nachvollziehbar, du brauchst da kein schlechtes Gewissen zu haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist immer schwer... :( ich würde ihr es SOFORT sagen, da du die Zeit sozusagen nur noch "Verschwendest"  und nichts mehr von der RB hast. (wenn du noch keine Alternative-RB hast, kannst du ja auch noch warten bis du was neues hast, wenn die besitzerin es halt mitbekommst dass du ne neue RB suchst ist das halt ein bisschen doof, deshalb würde ich es ihr gleich sagen und mich dann erst umschauen...)Ich würde ihr ehrlich sagen, was dein Problem ist,  dass ist am einfachsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
01.07.2017, 09:53

Warten, bis man was neues hat, finde ich unfair. Sich selber alle Optionen offen halten, und den anderen dann plötzlich aus heiterem Himmel fallen lassen wie ne heiße Kartoffel - ne, das macht man nicht.

Dann wäre der andere zu recht sauer, und man könnte kaum noch in den Spiegel sehen. Ausserdem kennen sich viele Besitzer untereinander. Mit so ner Taktik bekommt man dann von niemand mehr ein Pferd.

0

Ich würde ihr jetzt schonmal Bescheid sagen auch wenn du erst im nächsten Monat aufhören möchtest, dann kann sie sich Ggf. schon jemand anderes suchen. Nicht das du auf einmal damit ankommst und sie steht dann alleine mit dem Pferd da und hat nicht genug Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe am Telefon zu ihr gesagt das die Chemie zwischen mir und dem Pferd einfach nicht mehr gestimmt hat und ich ein anderes Pferd gefunden habe das ich besser finde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teile der Besitzerin persönlich mit, dass du ihr sehr dankbar bist, dasss du dieses Pferd reiten durftest und Erfahrungen sammeln durftest. Allerdings spürst du immer noch keine wirkliche Verbindung zwischen euch beiden. Zudem möchtest du weiter kommen, was aufgrund der schwierigen Situation mit dem jetztigen Pferd nicht geht. Sei lieber ehrlich, Besitzer sind oftmals verständlich.

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
02.07.2017, 13:24

Das ist sehr nett, kann man so machen und so sehen. Aber je mehr ich drüber nachdenke, ist das schon viel zu viel der Nettigkeiten. Schließlich handelt es sich hier anscheinend um eine Person, die andere ausnutzt um ihren kranken Gaul zu finanzieren und zu versorgen. Und das sind eben genau die Typen, die dann auch noch sauer werden, wenn man da nicht mehr mitmachen will.🤔

0

Was möchtest Du wissen?