Reicht mein (voraussichtlicher) NC für ein Medizinstudium?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

entspann Dich und lies mal die Seiten bei hochschulstart.de aufmerksam durch.
Die extrem harten Werte für den NC, die einem beim ersten Durchlesen ins Auge springen, beziehen sich auf die Vergabe von 20% der Studienplätze an die Abiturbesten. (Abiturbestenquote)


Die Masse der Plätze (60%) werden im Auswahlverfahren durch die Hochschulen vergeben (AdH). Dort ist der Schnitt deutlich niedriger, lässt sich aber nicht eindeutig angeben, denn die Unis behandeln Gutschriften auf den TMS; medizinische Berufsausbildungen etc. sehr unterschiedlich.

Mit 1.2 bis 1.4 hast Du immer noch sehr gute Chancen auf eine Studienplatz. Du solltest Dir halt Gedanken machen, an welche Hochschulen Du am liebsten willst.

VG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keinen NC, sondern einen Notenschnitt. Der NC ist der Wert, den die Uni festlegt.
Wenn du durch den TMS noch zusätzlich etwas reißt, sieht es gut aus ohne WS einen Studienplatz zu bekommen.
Außerdem vergeben die Unis ja 60% der Studienplätze selber. Also könntest du zu einem Gespräch eingeladen werden, wenn du die Vorab-Aussortierung der Unis bestehst, je nachdem welche Unis du ausgewählt hast.
Du könntest auch am Losverfahren teilnehmen, bzw. dich dafür anmelden. Die Chance ist da sehr gering, aber probieren kann man es ja mal.
Wenn du keinen Platz bekommst, würde ich eine pflegerische/medizinische Ausbildung anfangen, um Vorkenntnisse zu sammeln und das für die Unis anerkennen zu lassen.
Wie sieht es aus mit Ausland? In Österreich muss jeder mit Abitur der dort Medizin studieren möchte, am MedAt teilnehmen. Nur wer besser als der Durchschnitt ist, bekommt einen Platz - unabhängig von Alter, Notenschnitt und vorheriger Ausbildung.
Wartesemester liegen in Deutschland zurzeit ungefähr bei 13 Semestern...also unbedingt Alternative überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf Uni an, durchschnitt NC von Bewerbern - einfach überall bewerben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage11Antwort1
27.03.2016, 16:20

Ok. Dazu werde ich dann wohl auch übergehen.

0

Alternativ kann man natürlich über ein Studium im Ausland nachdenken. Ob dein ABI ausreicht, wirst du bald erfahren... Da hier schon eine Agentur genannt wurde - hier die Website eines Bulgarienspezialisten: http://www.medigate.eu/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was tun?

Ich frage mich jetzt nur, wie machen es die Unis beim NC, wenn sich hier ausländische Studienbewerber um einen Platz bewerben. Wird dann auch die beste Abiturnote und der TMS beim Auswahlverfahren für das Medizinstudium berücksichtigt? 

Ich hörte und las  vom Wunsch vieler jugendlicher Flüchtlinge, hier Medizin zu studieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Website die dir evtl. weierhelfen könnte, Google bietet noch viel mehr. ;o) 

http://medistart.de/?gclid=CJqt\_dmF4csCFXMz0wod8xQJkQ

http://hochschulstart.de/index.php?id=322

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage11Antwort1
27.03.2016, 16:14

Das hört sich jetzt vielleicht doof an, aber ich will es richtig schaffen Medizin zu studieren ohne dieses ganze Auslandsstudium und sich dann in die Uni einklagen. Und mit meinem Schnitt sollte ich das auch schaffen ohne ein paar Tausend Euro an solche Halsabschneider zu bezahlen.

Mich interessiert wieviele Wartesemester ich benötige.

0

Lieber Frage11..., bitte benutze Fremdwörter nur, wenn du sie auch schreiben kannst---Präferenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garfield262
27.03.2016, 23:55

N klassischer Barbdoc... ;)

1

Wenn dein Uniwunsch den Tms einbindet und du ihn machst. Ich gehe jetzt mal von 1,4 aus. Kommst du max. auf 1,3. Auf Wartesemester würde ich mich dann auf jedenfall einstellen. Alternative Ausland da werden Einstellungstests durchgeführt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
27.03.2016, 16:13

Den Tms müsstest du aber dann sehr gut machen.

0
Kommentar von Carlystern
27.03.2016, 16:23

Mindestwartezeit sind 14 Semester zur Zeit, also mindestens 7 Jahre.

0

Du hast keinen NC.

https://www.nc-werte.info/faq/numerus-clausus/was-ist-der-numerus-clausus.html

Wie lange du ggf. warten musst, kann dir niemand im Voraus sagen. Zum Auswahlverfahren steht alles Wissenswerte bei www.hochschulstart.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von garfield262
27.03.2016, 16:58

Ich weiß nicht wie es dir damit geht Kristall, aber jedes mal wenn diese Frage von einem Beinahe-Abiturienten (mit angegebenen Schnitten in der oberen 1,-Hälfte) gestellt wird frage ich mich, was 12 bzw. 13 Jahre der schulischen Ausbildung eigentlich gebracht haben. Eigeninitiative oder Forschergeist scheinen ja leider weniger vermittelt worden zu sein, was vor dem Hintergrund, dass der Aspirant nach eigener Auskunft Akademiker werden will, eigentlich umso enttäuschender ist.

Ich weiß, dass dies jetzt recht zynisch klingt, aber solche und teils in diesem Verhalten extremere Kommilitonen habe ich auch und dabei frage mich immer wieder, wie diese eigentlich eine allgemeine Hochschulreife mit z.T. erstaunlichen Schnitten erreichen konnten...

Kennst du dieses Gefühl auch?

Lieben Gruß, Garfield ;)

5

Was möchtest Du wissen?