Regeln der Höflichkeit - Begrüßung?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ganz ehrlich. Wenn ich jemanden nicht grüßen möchte, dann grüße ich ihn auch nicht. Punkt. Kann dir völlig egal sein was dir jemand vorwirft. Einfach etwas mehr Selbstbewusstsein.

21

Es geht gar nicht so sehr ums Selbstbewusstsein in meinen Augen. Sondern auch darum, ob man mir Unhöflichkeit vorwerfen könnte. Ich möchte in dieser Beziehung aber nicht "angreifbar" sein und mich korrekt verhalten.

Deswegen fragte ich nach allgemeingütligen Regeln :)

0
6
@Fanwolf

Na meiner Meinung nach sind das die Regeln - Ich mag jemanden nicht, dann grüße ich ihn auch nicht.

1

Hallo, Fanwolf. Die Nervensägen grüßt man einfach nur mit Tageszeitüblichem Wort und läßt sie flugs wieder links oder so liegen. Die Höflichkeit gebietet es einfach, denn man will sich doch nicht selbst schlecht machen indem man die einfachsten Benimmregeln mißachtet. Grins, man grüße jeden, wie es ihm zu kommt = Hauptsache höflicher Gruß, lG.

Ich finde es schön, dass sich irgendwo in dieser Community jemand für Umgangsformen interessiert. Man kann sehr distanziert grüßen, wenn man jemanden kennt, aber nicht schätzt. Das würde ich tun, z.B. nur "Guten Tag" o. ä. sagen, ohne zu lächeln. Oder, wenn derjenige es sich wirklich mit etwas Gravierendem verscherzt hat, finde ich es auch zulässig, ihn zu übersehen. Sollte dann jemals der Vorwurf kommen, man habe ihn nicht gegrüßt, kann man ja leicht erklären, warum. Diese Erklärung mag er sich vielleicht gar nicht abholen.

Wenn ich beim Vorstellungsgespräch Mann+Frau vor mir habe und der Mann den höheren Rang hat, wen begrüße ich zuerst - Frau oder Mann?

Mir wurde von einem Knigge-Trainer gesagt, dass man immer den mit dem höheren Rand zuerst grüßt, dabei ist es egal ob es Frau oder Mann ist. Den mit niedrigeren Rang grüßt man immer als Zweites...auch wenn es eine Frau ist.

Das ist ja schön und gut, wenn man das nach Knigge so machen sollte.......aber wie sieht es in der Realität aus? Wie würdet ihr das machen?

...zur Frage

Begrüssung per Handschlag oder auch mal aufstehen: unterwürfig?

Hallo, mich würde mal interessieren,w ie Ihr das seht: ich, 43, w, arbeite in einem fast reinen Männerbüro. Fast alle hier begrüßen sich mit Handschlag. Meist kommen die Männer kurz bei mir rein, Handschlag. wenn es sich grad ergibt, stehe ich auf und komme ihnen 2-3 Schritte entgegen. Hat wohl auch was damit zu tun, dass ich das einerseits als "auf Augenhöhe grüßen" sehe, andererseits meine Vorgängerin gerne auch mal die Herren warten liess, bevor sie zu grüßen geruhte. Was ich sehr unhöflich und arrogant fand, sie sagte auch gerne mal unter der Hand: sollen sie kommen, die Idi oten.

So. Also das als Ausgangslage. Die meisten finden das auch gut, handhaben es untereinander genauso. Nur 2, nämlich genau die, die teils nicht mal grüßen, wenn sie auf dem Flür einen morgens fast umrennen.. die dementsprechend nen Gruß kriegen, nie die Hand.. die palavern jetzt plötzlich, das sei ja total unterwürfig,a) ich sei die Sekretärin (sonst bin ich genau diesen Kollegen "nur" die Sekretärin), b) Frauen stehen nicht auf.

Eigentlich kann es mir schnurz sein.. ich werde das auch nicht ändern.. ich kenne es auch von meinem Sport nur so: Handschlag, direkter Blick= Partners in crime. Und das sind wir hier ja auch ;-)

Aber so generell würds mich doch interessieren: Frau- aufstehen für Gruss- falsch?

Es sei dazu gesagt: wenn die Kollegen reinkommen, die Tür ist seitlich von meinem Tisch 4m entfernt, wir treffen uns also immer nach 2 Schritten. Er 2, ich 2, Handshake.

(wundert mich, dass noch keiner unkt, ich verteidige wohl mein Revier?)

...zur Frage

Sohn hat Angst vor seiner Erzieherin

Unser Sohn (fast 6 Jahre) ist seit Januar´10 im neuen Kindergarten.Wir hatten den Kindergarten wegen anderer Diskrepanzen gewechselt.Unsere Kinder werden muslemisch erzogen(der Papa ist türkischer Abstammung), sie sind jetzt in einem Ev.Kindergarten.Die Leiterin berichtet, das hier Kinder anderen Glaubens aufgenommen werden,wie jedes Andere. Wir haben schon gemerkt, das die eine Erzieherin in seiner Gruppe streng ist,das fängt schon bei der persönlichen Begrüßung und Verabschiedung an,die Kinder müssen persönlich grüßen,nur die Erziehrin muß dies nicht einhalten.Darf nicht sein,wenn ich gegrüßt werde,grüße ich auch zurück. In letzter Zeit merkten wir,das unser Sohn immer verschlossener wird,er ist schon immer sehr schüchtern und zurückhaltend,und wenn wir ihn ansprechen,wie es im Kindergarten war,sagt er nur,Frau.....hat wieder geschimpft und böse Worte gesagt.Aber mehr kriegen wir aus ihm nicht raus,er fängt sofort an zu weinen.Wir brauchen bloß den Namen der Erzieherin erwähnen und dann verschließt sich unser Sohn sofort.Mit der Erzieherin versuchen wir auch zu reden,aber wenn man Wochen vorher einen Termin ausmachen muß,für das jetzige Problem,...schwierig.Und dann sagt sie immer wieder dieselben Worte,Ihr Kind muß lernen,mit Konflikten umzugehen!Und in der Kita lernt er es auch,aber sie setzt es voraus.Habt Ihr hilfreiche Tipps.Erziehungsberatung haben wir derzeit schon

...zur Frage

Was sollen wir machen? Wie soll ich ihn begrüßen?

Also ich bin mit meinem Freund seit 2 Wochen zusammen aber da ich jetzt Anfang der Sommerferien nicht da bin haben wir uns seit dem wir zusammen sind nicht mehr gesehen. Wie soll ich mich beim Treffen in ein paar Tagen verhalten. Soll ich ihn bei der Begrüßung küssen oder was soll ich tun? Das ist mein erster fester Freund deshalb weis ich nicht was ich machen soll. Wir sind beide schüchtern und haben uns noch nie vorher geküsst oder umarmt.😬was könnten wir am dem Tag machen?

...zur Frage

Wie begrüße ich mein schwules männliches Date?

Hi! Ich bin relativ aufgeregt gerade, weil ich bald mein erstes richtiges Date hab... Ich bin ein Junge, er ist ein Junge, ja wir sind beide schwul. Ich hol ihn von der Sbahn ab und dann gehen wir in ein Café... Wir haben uns noch nie vorher gesehen, allerdings haben wir uns oft über WhatsApp geschrieben. Wie soll ich ihn denn eurer Meinung nach begrüßen? Umarmen fällt für mich raus, das ist mir zu persönlich, ein Handschlag ist zu formell und ohne Berührung fände ichs zu kühl... ^^ Sry ich bin wie gesagt relativ nervös, wie habt ihr das denn so gemacht? :-) Vielen Dank für eure Antworten, Redoxkobold

...zur Frage

'Hallo' zu jemanden sagen,der einen nicht anguckt

Hallo,

ich (15) habe einen Hund mit dem ich täglich Gassi gehe. Dabei treffen wir oft Menschen. Ich sage jedem natürlich 'Hallo', doch ich frage mich, was ich tun soll wenn mich jemand nicht anschaut oder bemerkt. Auf der einen Seite denke ich,es wäre unhöflich ohne 'Hallo' weiterzugehen, aber auf der anderen Seite habe ich Angst die Person,die ich begrüße, zu erschrecken, was dann eben falls unhöflich und etwas peinlich enden kann.

Wie macht ihr das wenn euch jemand Fremdes nicht ansieht und ihr den aber 'Hallo' sagen wollt? Sollte ich mich,um mich bemerkbar zu machen, kurz räuspern? Oder obwohl die Person mit dem Rücken zu mir steht, einfach 'Hallo' sagen?

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?