Reduktions/Verteilungsfaktor bei Promille?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Promille werden nicht berechnet, sondern gemessen. Die diversen kursierenden Formeln ergeben bestenfalls grobe Schätzwerte, denn wie die Anschauung lehrt:

a) Männer und Frauen unterscheiden sich in ihrem Körperbau (insbesondere Anteil Wasser an der Gesamtmasse), daher die unterschiedlichen Faktoren.

b) Männer unterscheiden sich auch von anderen Männern, ebenso Frauen von anderen Frauen. Deshalb eben nur "grobe Schätzwerte".

c) Das 14-jährige Mädchen kann einen erwachsenen Körperbau haben oder einen kindlichen. Das größere Problem, das sie mit dem Alkohol hat, ist aber nicht der Verteilungsfaktor, sondern die "ungeübte" Leber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?