Redoxreaktion falsch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Red: 2IO3- + 10e- + 12 H+ → I2 + 6H2O

Ox: 2I- → I2 +2e- | Gleichung mussmit 5 multipliziert werden um e- auszugleichen ___________________________________________

Redox: 2IO3- + 12H+ + 10I- → 6I2 + 6H2O

Die Gleichung lässt sich um den Faktor 2 kürzen:

IO3- + 6H+ + 5I- → 3I2 + 3H2O

Es handelt sich um eine Synproportionierung, bei der zwei Stoffe, einer mit höherer und einer niedrigerer Oxidationsstufe eines Element zu dem gleichen Stoff einemal reduziert und einmal oxidiert werden.

Die Elektronen entsprechen immer der Differenz der Oxidationszahlen. Um von +5 auf 0 zu kommen braucht man 5e- und da das ganze zweimal geschieht erhält man 10 e-. Mit H+ (oder H3O+) gleicht man nur die Ladungen aus, das Wasser ergibt sich aus dem Rest. Wenn das schon nicht aufgeht hat man mit Sicherheit einen Fehler ;-)

Ich hoffe ich konnte alle deine Fragen klären!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das stimmt irgendwie nicht. Bei einem Überschuss von Jodwasserstoff oxidiert das Jodat das Jodid nur bis zum Jod. Nur das Jod ändert hier seine Oxidationsstufe. Die 12 e- stecken im Jodat. (So ganz sicher bin ich mir hier nicht. Wahrscheinlich wird Sauerstoff freigesetzt, der das entstehende Jod oxidiert, z.B. zu Jodit oder Hypojodit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
valentin301 21.03.2014, 06:06

Hmm... es fehlt eindeutig die Möglichkeit, ein DR (Daumen runter) zu geben. ;-)

Warum antwortest du eigentlich, wenn du es nicht weißt, da wird die Verwirrung j a noch größer... :D

0

Was möchtest Du wissen?