Rauchmelder verstecken. In z.b. eine Kiste legen.Löst er einen Alarm aus?

6 Antworten

Rauchwarnmelder Springen nur an, wenn Rauch aufsteigt. Deshalb müssen Sie in der Deckenmitte an der höchsten Stelle des Raumes angebracht werden. Im Schrank und in der Kiste sind sie wirkungslos und deshalb verboten.

Moin

Um die Verwirrung hier mal aufzulösen:

RAUCHmelder (oder auch optische Melder) haben im inneren eine Optik, die auf Partikel in der Luft (z.B. Rauch) reagiert. Sie lösen aber auch aus, wenn z.B. Wasserdampf oder Insekten in den Melder kommen.

Für Orte, wo z.B. Wasserdampf nicht ungewöhnlich ist (z.B Küche oder Badezimmer), werden WÄRMEmelder eingesetzt. Diese haben einen Wärmesensor, der auf Hitze (meißtens um die 60°C) reagiert.

Zu deiner Frage:

Du kannst den Melder natürlich auch einfach ausschalten oder (je nach Modell) die Batterie entfernen. 

Allerdings sollte der Melder nicht offen im verqualmten Raum rumliegen, da sonst die Optik schnell verdreckt/verschleisst und es so auch häufiger zu "Fehlalarmen" führen kann. Dein Vorschlag mit der Kiste oder in einen anderen Raum legen könnte da gut funtionieren.

Alternativ könntest du auch am offenen Fenster oder einfach garnicht Rauchen

Gruß Eierkuchen

Rauchmelder reagieren auf (wenn du einen guten hast) drei Sachen heller Rauch, dunkler Rauch und Hitze. Also solange du keine räucher Stube aus deinem Haus machst sollte er nicht anspringen

Der Rauchmelder springt an, wenn er mit heißer Luft in Berührung kommt, mit Rauch selber hat das eigentlich wenig zu tun. Das heiße Luft nach oben steigt sind die Dinger auch immer an der Decke angebracht.

Solange du ihn wärmesicher unterbringst, sollte das kein Problem sein (außer das Rauchen ist in deiner Wohnung verboten :) ).

Könntest du wärmesicher definieren? Bei welcher wäre dürfte denn so ein Rauchmelder anspringen?

0
@Chuppichup

Bei welchen Temperaturen so ein Rauchmelder anspringt, hängt sicherlich von den Werkseinstellungen ab, aber ich schätze mal, dass das mindestens 50-60°C sein müssen.

Leg ihn irgendwo unten in einen Schrank rein oder nimm halt einfach die Batterien raus :)

1
@Funzel88

Danke für die netten und schnellen Antworten. :)

Mit den Batterien ist das so ein Ding,fügt man sie wieder in das Gerät ein,so ertönt ein lauter aber kurzer Alarmton,ich denke damit man weiß das er auch Funktioniert,steht auch in der Gebrauchsanweisung das es üblich ist..

Also sollte es ausreichen ihn in einerTemperaturgeschützen Tupperware aufzubewahren?

0
@Chuppichup

Es sollte ausreichen, wenn du ihn irgendwo hinlegst wo er keinem Rauch/warmer Luft ausgesetzt ist, also ein Schrank das Bett oder halt einfach auf den Boden. Ich bin mir nicht ganz sicher wie er mit Feuchtigkeit umgeht, also würde ich den Kühlschrank eher nicht empfehlen.

0

Der Rauchmelder springt an, wenn er mit heißer Luft in Berührung kommt, mit Rauch selber hat das eigentlich wenig zu tun.

Wer hat dir denn den Unfug erzählt....?

Normale Rauchmelder funktionieren fotoelektrisch, d.h. sie reagieren auf Rauchpartikel in der Luft. Die Temperatur ist dabei völlig unerheblich.

3
@sejler

Tatsächlich? Ich kenne das immer mit der Temperaturmessung, kann aber auch sein, dass es da unterschiedliche Modelle gibt bzw. ich völlig falsch liege :)

0
@sejler

Ich hab mich mal informiert... es gibt beides, die Wärmemelder sind dabei die etwas professionellere Variante.

0
@Funzel88

Für besondere Anwendungen gibt es Melder, die zusätzlich bei bestimmten Temperaturen auslösen oder Melder, die ausschließlich auf Temperatur reagieren. Es gibt auch die Variante, das der Melder nur auslöst wenn Rauch und zu hohe Temperatur zusammen auftreten. Sowas wird vorzugsweise in Brandmeldeanlagen verbaut.

Die gängigen  ( einzelnen ) Melder für zu Hause sind aber so gut wie ausschließlich optisch....

1
@Funzel88

Na ja, um " professionell " geht es dabei weniger...., es gibt aber eben auch Bereiche wo Rauch-oder sonstige Partikel in der Luft nicht ungewöhnlich sind, z.B. vom schweißen oder flexen in einer Werkstatt.

Da funktionioeren rein optische Melder natürlich nicht, bzw. würden ständig auslösen. Deswegen nimmt man dort Wärmemelder.

0
@sejler

Naja die Wärmemelder verwendet man häufig bei der Profession (Beruf, Gewerbe), wie du schon sagtest.

Aber wir brauchen uns hier sicherlich nicht über Wortwahl zu streiten :)

0

Fachlich und rechtlich gefährlicher Unsinn.  Rauchwarnmelder reagieren auf Rauch und nicht auf Hitze. Sie müssen deshalb nach öffentlichem Recht an der Decke von Schlafräumen aufgehängt werden; alles andere ist rechtswidrig und stellt einen Gefahrenzustand dar. 

1


Der Rauchmelder springt an, wenn er mit heißer Luft in Berührung kommt

Falsch. Der Rauchmelder springt an, wenn die Lichtstrahlen in ihm durch den Rauch umgelenkt werden, sodass der Sensor sie erfassen kann, und ein Signal von sich gibt.


Absolut richtig Seehausen.

0

Es ist unverantwortlich, dass solch ein gefährlicher Unsinn trotz Beanstandung nicht gelöscht wird. Hier geht es nicht um persönliche Meinung, sondern um eine Empfehlung für einen lebensbedrohliches Verhalten.

Dies ist eine scharfe Kritik an unqualifiziertem Verhalten der Moderatoren von GF

0

Was möchtest Du wissen?