Rambo messer- sehr schön, aber sind sie funktional?

 - (Messer, Werkzeug, wandern)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das größte Problem bei den Rambo-Repliken aus Taiwan ist die überaus schwachbrüstige Verbindung zwischen Klinge und dem Hohlraumgriff. Bei relativ kleinen und geringfügigen Kräften von der Seite wird es genau dort brechen. Es ist eher ein Modell für Sammler oder Filmfans (also den klassischen "Fernsehsessel-Survivor"), denn auch der Stahl ist nicht der stabilsten einer. In der Vitrine gut aufgehoben - aber nix für die "freie Wildbahn".

Einen Ast kannst du sicherlich damit zurechtschnitzen, aber mehr ist nicht drin. Die Säge ist ebenfalls eher "schmückend Beiwerk", aber nicht wirklich funktionell. Im Gegenteil: Da keine Gegenverzahnung vorhanden ist, frisst sie sich im Holz fest. Das Messermodell könnte sogar in Deutschland aufgrund der Doppelschneide als Dolch betrachtet werden, und du darfst es hierzulande aus zwei verschiedenen Gründen nicht führen: Dolchklinge und Klingenlänge über 12 cm, damit Verstoß gg. §42a Waffengesetz. Ist zwar nur eine Ordnungswidrigkeit, aber das Messer wird einkassiert - und ein Bußgeld gibt' s noch obendrauf.

Des weiteren bewirken gerade solche martialisch aussehenden Messermodelle großen Argwohn bei den Behörden, wenn du ein solches "Meucheleisen" an der Hüfte mit dir herumträgst. Mit z.B. einem finnischen Puukko (dem "Allround-Messer" im hohen Norden) hättest du solche Probleme niemals. In Norwegen gilt übrigens: Messer, die allgemein einen outdoor-gerechten und zweckmäßigen Bedarfssachverhalt erfüllen, werden im Allgemeinen geduldet - aber gerade mit solchen pseudo-militärischen Kampf- und Survivalmodellen kann der Tourist auch dort schnell Probleme bekommen.

Probleme bekommst du übrigens auch, wenn man dich beim Fällen von Bäumen, also der Sachbeschädigung oder bei der Wilderei erwischt. Wenn du also auf einem Stück Holz herumschnitzt, dann bitte keines, das du vorher von einem Baum abgebrochen oder abgehackt hast. Damit machst du dir hierzulande auch keine wirklichen Freunde.

  • Und dann bist du dort der "Ausländer" - und nicht nur aufgrund des Sprachdefizites im Nachteil (oder sprichst du fließend Norwegisch?)

Mein Tipp: Es gibt so viele wirlich zweckmäßige - aber auch formschöne - Outdoormesser, da muss es wirklich nicht unbedingt diese Filmreplik sein. Sieh dich einmal beim "Wieland-Verlag" um, dem Herausgeber des "Messer Magazin" (im Übrigen auch mein Buchverleger). Dort kannst du gezielt Ausgaben desjenigen Magazins ordern, die evtl. auf deine Frage passen. Outdoor-Messermodelle werden dort oft getestet und beschrieben.

Viel Spaß bei deinem Trip in die Natur!

5

Vielen Dank für deine ausführliche, informative Antwort! Ich werde mich nochmals informieren. Zum Glück lebe ich in der Schweiz, wo Klingenlänge nur bei Messern mit federunterstütztem Öffnungsmechanismus von Bedeutung ist:) Mfg, Arthur

1

Total daneben!

Näheres hier: => https://www.gutefrage.net/frage/messerueberlebens-messer-kampfmesser-worauf-sollte-ich-achten-was-ist-wichtig-zu-wissen-was-sind-gute-marken-eickorhnwalthersmith-and-wesson

bzw. hier: => https://www.gutefrage.net/frage/tipps-fuer-ein-gutes-messer

Baumfällen ist auch in Ländern mit Jedermannsrecht nicht erlaubt, wenn du nicht die Gehnehmigung des Waldbesitzers oder der Forstverwaltung hast. Wozu überhaupt? Brauchst du garnicht.

41

In sieben Sekunden hatte ich sieben gravierende Mängel des abgebildeten Messers entdeckt. ;-)

1

Das ist alles überteuertes Blech aus Fernost das an ahnungslose verkauft wird. Ich würde diese Art von Messern als Fake Messer bezeichnen (abgekupfert von richtigem Werkzeug) , einfach nur zu show.

Wenn du etwas echtes / das Originale willst von dem dein Messer abgekupfert wurde dann empfehle ich dir folgende:

Cole Steel frontier Bowie

Halb so teuer :

Condor Untertaker Bowie

Oder ein Bowiemesser von Linder

Oder das Böker Bowie Standard

Oder eins Von Buck.

Bäume im Wald fällen?

Heeeeey

Alsooo ich habheut B-Day und plane für heute abend ein "Lagerfeuer". Ich hatte vor feuerholz zu kaufen usw, aber ein bekannter sagte er geht in den Wald und fällt einfach einpaar bäume. Und "wusch" waren 5 bäume weg. Dann hatt er noch kleinholz gemachtund es im wald versteckt. Zur info. Er arbeitet als IT informatiker oder so. Jetzt meine frage. Ist das erlaubt? Wenn nicht mit welcher strafe hätte er zu rechnen wenn sie ihm auf die schliche kommen? Und können sie ihn denn verdächtigen?

Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

Wann muss ich meinen Baum fällen?

Meine Eltern haben eine riesengroße Tanne, ca 20 Meter hoch, ein sensationelles Prachtexemplar. Der Nachbar möchte wegen Nadelfall das alle Äste die über sein Grundstück ragen abgeschnitten werden. Das ist extrem schwierig, da sie z.T. sehr hoch sind und kaum erreicht werden können. Die Kosten lägen nach einer Schätzung bei ca. 800 Euro ca. alle 5 Jahre. Kann der Nachbar das verlangen ? Es besteht auch die Gefahr, das durch das einseitige stutzen die Stabilität des Baumes gefährdet sein könnte, er steht eng am Haus.

...zur Frage

Unfallschaden verursacht, unberechtigte Strafe?

Hallo zusammen, ich bitte um euren fachmännischen Rat. Doch erstmal eine kleine Vorgeschichte:

vor 6 Monaten hatte ich einen Unfall. Ich bin mit mein Auto gegen einen Baum gefahren, nix ist passiert, Polizei gerufen, abschleppen lassen....

Das Auto war zwar schon älter, trotzdem sind hier ein paar tausend Euro kaputt gegangen. Nadja selbst schuld, Doch bald darauf kann ein Bußgeld der Polizei 35€ (Keine Ahnung für was). Egal, ich habe es einfach bezahlt und damit war für mich alles abschlossen.

Doch heute hat mich der Schlag getroffen, die Gemeinde stellt mir für das fällen und entsorgen des ,,stark beschädigten" Baum eine Rechnung von über 220€ aus!! 2 Facharbeiter a 2 Stunden!

Das finde ich sowas von unfair und über zogen:

  1. der Baum war nicht wirklich beschädigt und es keinen Grund gab ihn zu fällen, nur leichte Abschabungen der Rinde.
  2. die Arbeitszeit und der Stundenpreis ist lächerlich....
  3. ich führe Hobbymäßig eine kleinen Brennholz Betrieb und hätte das selbst machen können!
  4. Die Stadt hat sich noch nie um dieses Gestrüpp gekümmert, wenn dann hat der anliegende Fußballverein alle paar Jahre die Pflanzen gestutzt, damit der Parkplatz nicht zu wächst.

Ich fühle mich echt veräppelt und abgezockt! Warum zahl ich erst 35€ und dann nochmals 220€? Was kann ich tun habt ihr Tipps?

Mfg schlechterAutofahrer

...zur Frage

Wann muss Nachbar Baum fällen?

An der Grundstückgrenze steht eine 30m hohe Fichte des Nachbarn. nachbar ist leider stur und macht gar nix. der Baumstamm ist ca 1 m neben dem holzzaun(1,5m hoch). Die Äste ragen mittlerweile ca 5m in meinen Garten. leider zu hoch um sie ohne profis schneiden zu können. der baum ist noch dazu schief mit 80grad und ragt auf mein haus. da sehr oft sturm ist drauen wir uns bei starken gar nicht mehr im obersten stock im schlafzimmer schlafen. stürzt die fichte um, wäre der schaden am haus enorm. was kann man machen? die kosten für den astschnitt wären relativ hoch. die angst vor grossen schaden aber viel grösser! bitte um tipps! zur gemeinde? kann man ein umschneiden auf nachbarkosten veranlassen?

...zur Frage

Survival-tour

hallo liebe gemeinde :)

Ich (19) möchte eine survival tour starten. Diese soll irgendwann im sommer starten und ca. 7 tage gehen. Ich wohne in Baden-württemberg.

Nun meine frage : kennt irgendjemand einen naturbelassenen ort wo man sowas machen könnte? Man sollte auch zb. zelten oder zumindest übernachten dürfen und angekn. Kann auch 200- 300km entfernt liegen.

Daneeeeee :)

...zur Frage

Wo kann man in Deutschland Survival machen?

Hallo,

wo kann ich in Deutschland alleine oder mit einem Freund für ein paar Tage Survival trainieren, ohne Angst haben zu müssen "entdeckt" oder gestört zu werden...? Also wo gibt es eine möglichst große, unberührte Wildnis in Deutschland?
Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?