Ich habe mal Biotechnologie studiert. Habe das Studium zwar nicht abgeschlossen, aber vielleicht kann ich dir ja dennoch weiterhelfen. Was genau möchtest du denn wissen?

...zur Antwort

Die Teufelsmauer, die Sandsteinhöhlen, die Regensteinsmühle, der Ottofelsen, die Zeterklippen, die Tropfsteinhöhlen in Rübeland, das Hamburger Wappen... Nicht zu vergessen alle 222 Stempelstellen der Harzer Wandernadel.

...zur Antwort

Wundervogel nannte man ihn deshalb, weil er im Vergleich zu anderen Stubenvögeln leicht zu halten ist und durch sein freundliches und geselliges Wesen viel Freude bereitet. Bei Einzelhaltung und entsprechender Pflege wird er sehr schnell zahm, folgt seinem Pfleger in der Wohnung auf Schritt und Tritt und lernt auch sprechen. Er ist quasi der ideale Vogel für Anfänger.

...zur Antwort

Für Krallen benötigst du überhaupt keine Konservierungsflüssigkeit. Einfach trocknen lassen und in einem Schraubglas luftdicht aufbewahren, dann halten die ewig.

...zur Antwort
Frauen sollten weniger auf ihre Männer hören

Du solltest deinen Kumpel mal darüber informieren, dass das Mittelalter inzwischen vorbei ist und wir im 21. Jahrhundert leben. Hier muss überhaupt niemand mehr auf irgend jemanden hören. Außer Kinder auf ihre Eltern. Nur Typen mit kleinem Piephahn und noch kleinerem Hirn verlangen, dass Frauen "auf sie hören".

...zur Antwort
Naja, Arsch ist mir schon wichtig.

Das kann man nicht verallgemeinern. Natürlich ist ein schöner Frauenarsch immer ein Blickfang. Die Vorstellungen allerdings, wie genau denn nun ein schöner Arsch auszusehen hat, sind von Mann zu Mann völlig verschieden. Frage 300 Männer und du bekommst 300 verschiedene Antworten.

...zur Antwort

Nun, da er 2 Klassen höher ist als du, hat er ja deinen aktuellen Schulstoff schon hinter sich. Du könntest ihn zum Beispiel um Hilfe bei den Hausaufgaben oder beim Lernen für die nächste Klassenarbeit bitten. Wenn Mädels um Hilfe ersuchen, gibt es kaum einen Jungen, der das ablehnt. Steckt in unseren Genen, wir können nicht anders. Somit hast du einen völlig unverfänglichen Grund, ihn anzusprechen und ein Treffen zu vereinbaren.

...zur Antwort

Ja, und zwar ändert sich die Anzahl der Geschmacksknospen sehr stark. Kinder haben davon rund doppelt so viele wie ein Erwachsener. Dadurch nehmen sie viele Geschmacksstoffe viel intensiver wahr als ein Erwachsener. Das ist ein Schutzmechanismus der Natur, der dem Kind helfen soll Vergiftungen zu vermeiden.

...zur Antwort

Verboten ist das ganz sicher nicht. Aber in den meisten Fällen wirst du dir höchstens ne Ohrfeige einhandeln. Die meisten reiferen Damen bevorzugen dann doch etwas mehr Charme und Einfühlungsvermögen.

...zur Antwort

Den dürfte der Kugelfisch verspeist haben. Das Problem hatten wir auch.

...zur Antwort

Frag einfach mal im nächsten Forstamt nach, ob du z.B. zeitlich befristet auf Minijob-Basis bei der Herbst- und Frühjahrspflanzung mitmachen kannst. Die brauchen in diesem Zeitraum meistens jede Hand, damit die Bäume rechtzeitig in die Erde kommen.

Einfach so Eicheln auf irgendeiner Wiese zu stecken bringt dir höchstens nen Haufen Ärger ein.

...zur Antwort

Man spielt Wassertropfen. Geh immer bergab, so wie auch Wasser fließen würde. Früher oder später stößt du garantiert auf einen Bachlauf. Dem folgst du einfach in Flussrichtung weiter. Nahezu alle Fließgewässer kreuzen irgendwann eine menschliche Siedlung. Und da gibt es dann garantiert auch Telefone.

...zur Antwort

Ja, sie wird auch heute noch verwendet, wenn auch relativ selten. Dies liegt zum Teil daran, dass es relativ schwierig ist, eine wirklich praxistaugliche Saufeder zu finden, zum anderen ist ihr Einsatz nur in Verbindung mit einer Hundemeute wirklich sinnvoll, die aber heutzutage kaum noch ein Jäger besitzt. Außerdem muss der richtige Einsatz auch relativ oft an totem Wild trainiert werden, die Zeit dafür nehmen sich auch nur noch wenige Hundeführer. Dies alles führt dazu, dass die Saufeder zwar noch immer eingesetzt wird, aber doch mehr oder weniger ein Nischendasein führt.

...zur Antwort

Ja, das ist völlig normal. Unsere Kiwi sind im Winter auch kahl

...zur Antwort

Ich erinnere mich gerne an gemeinsame Kartenspiele, Wanderungen und Jagdzüge. Pilze suchen, versteinerte Muscheln ausbuddeln. Abends die Tiere im Stall füttern. Viele, viele Gespräche über Gott und die Welt... Und an riesige Bücherschränke, die für mich das reinste Paradies waren.

...zur Antwort