Kann man eine Ragdoll und eine Hauskatze zusammen halten?

7 Antworten

Ich würde auf jeden Fall auf das Temperament / den Charakter der Tiere bzw. der Rasse schauen.

Habe eine EKH (Hauskatze) und eine Orientalisch Kurzhaar-EKH Mix.

Die spielen auch nicht miteinander, weil die eine etwas behäbiger ist und die Orientalin ständig in Bewegung, richtig überdreht, aber ganz lieb und anhänglich.

Wir wollten für unsere gemütliche Dicke noch eine Gefährtin und dann wurde es leider - leider nur aus dem beschriebenen Grund - dieser kleine Irrwisch.
Wir werden bei der nächsten Katze auch mehr auf den Punkt "Temperament" achten.

Theoretisch JA.

Aber ganz ehrlich?

Wenn überhaupt, dann würde ich zwei Kitten aus einem Wurf nehmen, da Geschwister sich am besten verstehen.

Oder.....- und das wär bei mir wahrscheinlicher - zwei junge, aber erwachsene Katzen aus dem Tierheim (auch Geschwister falls welche da sind), die sich gut vertragen.

Auch wenn dir die Ragdolls so gut gefallen:

Nimm entweder 2 Tiger aus einem Wurf oder schau im Tierheim, was dort auf eine 2. Chance in ein liebevolles Zuhause zu ziehen, wartet.

Denn das sind die dankbarsten und tollsten Katzen die es gibt.

LG DaRi

Danke für die Antwort, ich werde ja eh noch eine Weile drüber nachdenken :)

0
@NekoPrinzessin

Gerne.

Ich habe im Übrigen alle meine 5 Katzen vom Tierschutz.

3 Perserkatzen (1 Mix), und 2 Europäisch Kurzhaar....(EKH = Hauskatze).

Alle vertragen sich ganz gut miteinander......also geht es schon, sanftmütige Katzen zu halten und lebhafte Katzen zu halten.....

Aber:

Die Perser distanzieren sich schon auch von den EKH ......die widerum viel und auch gröber miteinander spielen....

0
@DaRi40

Gut zu wissen, ich werde ja sehen wie es kommen wird, momentan habe ich ja noch meine Katze und hoffe das wird noch eine Weile so bleiben ;)

1

Ich kann nur von meiner Erfahrung sprechen!
Hatte eine Siam und eine Hauskatze!
Die Hauskatze durfte ich nicht mal streicheln da meine Siam sehr eifersüchtig war und dann nur mehr Kampf geben hat!
Und sie machten nichts gemeinsam!
Und ich hab jetzt wieder eine Siam, ist halt meine! Rasse, und sie bleibt alleine ,da sie einen Corona Virus hat und der ist ansteckend!

corona ist zwar ansteckend aber harmlos. und sobald corona überwunden ist besteht keine ansteckungsgefahr mehr. man kann das über ne kotprobe feststellen. nur wenige katzen werden ausscheider, dh katzen die lebenslang corona ausscheiden.

ansonsten findest du in jedem tierheim massenhaft katzen mit corona. die krankheit hatten ca 80% aller normalen hauskatzen. sie ist in den meisten fällen ungefährlich

corona sollte kein grund sein eine katze allein zu halten..

1

Meine ist eine Dauerscheider!

0
@elfriedeboe

Dann kann man im Tierheim immer noch nach einer anderen positiven Katze, schauen......

Hauptsache sie muss ihr Leben nicht alleine fristen.

Wir Menschen sind und werden nie ein Ersatz für Artgenossen sein.

Bitte tu das dem Fellchen nicht an....

"Einzel-, oder Isolationshaft" sollten Schwerverbrecher bekommen.

Unsere Haustiere haben das aber nicht verdient.

Und in der Natur leben die wenigsten Tiere allein, sondern in Gruppen, Rudeln oder Schwärmen.

Es ist der Egoismus der Menschen, und die Einbildung, dass ein einzeln gehaltenes Tier zutraulicher oder anhänglicher wird......aber was bleibt ihm denn auch anderes übrig???

LG DaRi

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zur Katzenhaltung und Pflege im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?