Quereinsteiger Quereinsteiger als Lokführer bei DB Erfahrungsberichte?

4 Antworten

Mein Mann ist Lokführer und liebt seinen Beruf sehr (wie die meisten seiner Kollegen), was sogar bis in den Privatbereich hineingeht (Loks sammeln etc.). 

Es ist durchaus ein anspruchsvoller und anstrengender Beruf, der aber viele schöne Seiten hat. 

Ein Freund von mir ist Lokführer und mag den Beruf.

Er hat von Quereinsteigern berichtet denen es echt Spaß macht, aber es gibt natürlich auch welche die im nachinein merken, dass Lokführer nichts für sie ist.

Wenn du es dir vorstellen kannst und zZ sowieso keinen Job hast, könnte es eine Möglichkeit für dich sein. Lokführer kann man bei der Bahn nämlich immer gebrauchen :)!

Ich habe aktuell einen festen Job, aber ich möchte schon lange zu DB. Vor vier Jahren hatte ich die große Möglichkeit mit einer Zusage, konnte aber nach einem Unfall dort nicht anfangen. Jetzt bin ich Anfang 30 und da kommen die neun Monate als Quereinstieg mir gelegen.

1
@Blaesy88

Wenn du schon immer dort hin wolltest ist es sicher eine gute Idee.

Ich denke allerdings kaum, dass du Aufstiegstmöglichkeiten hast um was anderes bei der DB zu machen.

Wenn dir der Lohn und die Arbeitszeit zusagen, ist es sicher eine tolle Chance für dich :)!

1
@m3ch4

Als Lokführer ist ein Aufstieg vielleicht irgendwann beendet, aber es gibt noch etliche Möglichkeiten, sich weiter zu bewerben und etwas anderes zu machen, die Bahn ist groß.

1

Ein Freund von mir hat das gemacht und ist damit sehr zufrieden. Wenn du dir vorstellen kannst dass der Job ansich etwas für dich ist, dann warum nicht :)

Hallo arbeite selber bei der DB aber als FAHRDIENSTLEITER .
Die 90 Tages Ausbildung kann hart sein kommt auf dich selber an. du musst vieles lehrnen.
Du bist in der schule oder du sammelst praxiserfahrung.

Natürlich Musst du vorher einen medizinischen und psychologischen Test bestehen.

Aber es ist ein sicherer Job und du hast immer pünktlich dein Geld.

Viele Grüße

Was möchtest Du wissen?