Quellenangabe deutsche Übersetzung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beispiel: Shakespeare, William: Romeo und Julia. Übersetzt von August Wilhelm Schlegel. Stuttgart: 1999

Natürlich gibst du die deutsche Übersetzung als Quelle an. Wenn dann die Fußnote überprüft wird, ist offensichtlich, dass das Buch eine Übersetzung ist. Du kannst nur dann das Original als Quelle angeben, wenn du daher deine Informationen beziehst. Wenn du ganz genau vorgehen willst, nimmst du noch das Original zur Hand und recherchierst woher der Autor seine Informationen hast und gibst dann die ursprünglichste Quelle an, die du finden konntest.

Was möchtest Du wissen?