Punk UND metalhead?

4 Antworten

Ich wüsste jetzt nicht warum das nicht gehen sollte (eine Begründung von demjenigen, der dir das gesagt hat, fände ich mal sehr interessant).

Sowohl Metal als auch Punk sprechen sich gegen soziale Zwänge und Normen aus. Jedoch haben sie die Geisteshaltung der Antikommerzialität, musikalische Härte, Leidenschaft und F..k Off Attitüde gemeinsam. 

Man kann sie zwar grob voneinander abgrenzen und es gibt sicherlich hier und da mal vereinzelt Spannungen. Aber wenn man sich zu beiden hingezogen fühlt, finde ich keinen Grund, weswegen man sich deswegen nicht mit beiden personi/identifizieren dürfte. Ich denke in diesem Fall ist das sinnlose Musikreinhalterei, wenn du dich den mit Punk und Metal auskennst und beides gleichermaßen liebst.

Wie heißt´s so schön: Alles kann, nichts muss.

Nach meiner Auffassung heißt Punk erst mal komplett auf die Meinung anderer zu sche.ßen. Wenn dir jemand sagt du kannst das nicht, na dann erst recht ;-)

Und wenn du dabei auch noch die Liebe zur besten Musikrichtung der Welt teilst umso besser ^^

Am besten sind ja die Leute, die sagen: Du ,,musst" das und das, um dem und dem zu entsprechen. 

Wenige Ausnahmen kann ich nachvollziehen. Der Rest ist meist völliger Blödsinn.

1

Natürlich kann man das sein!

Was glaubst Du, was Metalcore ist? Ein "Hybrid" aus Metal und Hardcore Punk.

Dass die Szenen vermeintlich "verfeindet" ist, ist doch eher "Stichelei". Musikalisch sind sie sich doch sehr ähnlich.

Was glaubst Du, was Metalcore ist? Ein "Hybrid" aus Metal und Hardcore Punk.

Naja, gewagte These, gewagt. Wenn ich mir den heutigen ,,bekannten" Metalcore á la Asking Alexandria anhöre, zweifel ich daran ob das immer noch so ist. Zu Panteras Zeiten natürlich. Aber heute? Ich weiß nicht.

1
@NoHumanBeing

Ok, ich relativiere. Es ist daraus hervorgegangen.

Damit geb ich mich zu 101% einverstanden. :-D

1

Metal - was macht das für euch aus?

Hallo! Ich bräuchte die Meinung von den Leuten unter euch, die Metal hören. Hier zwei Dinge, die ich wissen/fragen will:

  1. Wie stehen Leute, die Metal hören, zu dem Begriff „Metalhead“? Ist das eher so was für 'Anfänger'?

  2. Ich habe Angst, dass die Leute aus der Metalszene mich für einen Poser halten. Blöde Befürchtung, aber ich bin mir bei allem ziemlich unsicher, deswegen frage ich lieber mal nacher der Meinung anderer. Zu mir: Ich bin vor ca nem Jahr erst auf Metal gestoßen und bin noch ziemlich jung (19) – und ich weiß, dass wahrscheinlich viele Leute deshalb auf mich herabschauen. Ich höre Sabaton (jaja, ich weiß, Mainstram! Aber ich höre auch die älteren Sachen, nicht nur The last Stand), Twilight Force (was echt witzig ist... und ich kann die nicht wirklich ernst nehmen, ihre Texte sind komisch, aber ich mag sie trotzdem), teilweise auch Rammstein (Mainstream!), Schandmaul (was ja nicht wirklich Metal ist, eher Mittelalter-Folk), Saltatio Mortis (Was auch nicht wirklich Metal ist, aber ich mags), und auch Blind Guardian. Neben Metal höre ich aber auch klassische Musik. Werden so Leute wie ich eher als „Poser“ angesehen? Wenn ja, was kann man daran ändern?

  3. Auf welche Bands sehen 'Metalheads' herab bzw. Bands, die nicht akzeptiert werden?

  4. Könnt ihr mir gute Metalbands empfehlen? Die Mainstream-Bands/bekannte Bands (wie z.B. Metallica, Judas Priest, Iron Maiden, Nightwish, Arch Enemy, Helloween...) kenne ich schon. Habt ihr Empfehlungen für mich?

  5. Wie sehen Metalheads die Bands Slipknot und Slayer?

  6. Wie sortiert ihr Accept und die Scorpions ein? Manche sagen, das wäre Metal, andere sagen, es wäre Pop oder Rock... Ich bin ja der Meinung, dass sie Rock wären, aber ich hätte gerne eure Meinung dazu gehört.

  7. Was macht für euch einen Metalhead aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?