Puderzucker oder normaler Zucker?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Plätzchenteige können auch mit normalen Zucker gemacht werden. Gerade bei Knetteigen macht das nichts aus. Wenn aber eine zartere Masse hergestellt wird ist Puderzucker besser, also z.B. Eiweißteige (Makronen z.B.)

Ich würde Puderzucker nicht zu gleichen Teilen austauschen, aber du kannst aus normalen Zucker Puderzucker machen, in dem du ihn in einer Küchenmaschine pulverisierst..viel Glück.

Die Menge ist nicht die gleiche,und wenn Du normalen Zucker nimmst,musst Du elende lange Kneten,weil sich die Kristalle schwer mit dem Teig verbinden.Deswegen nimmt man Puderzucker.

Das Volumen ist nicht gleich, die Masse aber schon!

0
@Familienglueck

Nein,das stimmt nicht!Ein Becher Puderzucker wiegt mehr,als wie ein Becher normaler Zucker.Ist eigentlich ja auch ganz logisch.Eigentlich....

0
@Forsthouse

das sagte familienglück ja auch. da wir ja nicht in bechern messen (abgesehen vom becherkuchen) sondern auf die waage vertrauen => masse ists gleich schwer. das mit den bechern hat rein mit dem volumen zu tun!!

0
@mrpancake

wir sind uns ja einig, dass zermahlener kristallzucker puderzucker ergibt, oder ? denks dir mit holzwürfeln durch.... grobe holzwürfel passen weniger in einen becher, da dazwischen mehr luft freibleibt, wiegt das ganze auch weniger. mahlt man die würfel fein, kriegtman den becher ausgefüllt, ohne luft dazwischen. das wiegt dann mehr, ist aber genauso ein becher. nimmst du jetzt die gleiche gewichtsmäßige menge an holzwürfeln, hast du im endeffekt gleich viel holz (masse- und gewichtsmäßig) aber bei den würfel mehr volumen. verständlicher ? lg

0
@mrpancake

Es geht hier um die Konsestenz von Puder-und normalem Zucker.Der Puderzucker ist dichter und damit also schwerer.Jaa durch abwiegen ist es dann das gleiche gewicht,da hast DU recht.In der beschreibung will der Fragesteller aber wissen,ob es die GLEICHE menge ist (also das Volumen) und das ist es ja nicht.Wer hat also recht,Herr schlaumeier?

0
@Forsthouse

er fragte nicht nach dem volumen...da besteht, zur menge, ein unterschied. in keinem keksrezept steht ein kubikdezimeter zucker, eher aber eine gewichtsangabe, und die bleibt gleich.

0
@mrpancake

och ne also ich erkläre dir nicht alles 100 mal.Lese dir meinen Text durch da steht genau DAS drin.Tschüss ^^

0
@mrpancake

nachgelesen, dass eine menge gleich dem volumen ist, käm dir recht, oder ^^ eine menge ist die anzahl von bestimmten dingen, in kubikmaßen nicht messbar, in gewichts- hingegen schon. mahlzeit herr schlaumeier gg

0
@mrpancake

Ich glaube, wir alle können uns darauf einigen, dass 100g Puderzucker genauso süß ist wie 100g Kristallzucker!? Dagegen sind ein x-beliebiges Gefäß gefüllt mit Puderzucker süßer als das gleiche Gefäß mit Kristallzucker gefüllt.

0

Puderzucker verwendet man doch um ihn über die Plätzchen zum Schluss zu bestraeuen und nicht waehrend des Backens.

Nicht unbedingt. Plätzchen mit Puderzucker sind wesentlich zarter in der Konsistenz.

0

Geht auch, ich würde aber erst etwas weniger nehmen. Und dann den "Fingergeschmackstest"......dann weißt Du ob Dir das süß genug ist. Viel Spaß beim Backen.

Was möchtest Du wissen?