Psychologe wegen Piercings?

7 Antworten

Nun, was Du als "Schmuck" empfindest, ist für andere Verunstaltung und die meisten Jugendlichen denken nicht darüber nach, was solche "Verzierungen" für Spätfolgen haben können (z.B. bei der Suche nach Ausbildung, Arbeitsplatz etc.)

Da kann ein klärendes Gespräch mit einem Fachmann schon wichtig sein

Mir ist das durchaus bewusst, deshalb lasse ich mir keine Piercings im Gesicht stechen, oder wo man Narben sehen könnte und trage meist nur welche, die man verstecken kann

1
@Teddibaer

Hä - Helix, Targus, Septum und Lippenbändchenpiercing sind ja wohl kaum versteckt

Außerdem grüble ich, wie Du derart viele Piercing ohne Elterngenehmigung bekommen hast

0

Man kann die Piercings auch rausnehmen also das ist nicht das Problem Also so schwer ist es doch nicht eine Kugel aufzuschrauben und rausnehmen dafür ist man wohl fähig

0

Ab 18 ... und somit mal2 Jahre Gedild bitte. Aber auch dann: Wenn deine Eltern Piercings absolut nicht mögen, dann wird es auch mit 27 noch Streit geben, und Einfühlsamkeit ist nötig, un großen Krach zu vermeiden. Letzteres ging vei mir grad noch mal gut, habe viele und ausgefallene Piercings, aber nix im Gesicht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Trage diverse, teils ausgesprochen experimentelle.

Also als aller erstes muss ich dir recht geben Piercings gehören für mich zu Schmuck wie für andere die Ohrringe oder ähnliches. Das deine Eltern dagegen sind ist einfach Geschmacksache 😉 aber zum phsychologen deswegen ist sehr übertrieben zumal du ja anscheinend nicht von oben bis unten zugepierct bist 😁und dich kann niemand zwingen zu einem zu gehen nur mal so nebenher das ist immer freiwillig da es keinen Sinn macht wenn du es nicht willst redest du nicht mit dem phsichologen dann ist das rausgeworfenes Geld 🤔 aber wenn es deinen Eltern so wichtig ist dann geh doch mal zu einem der wird ihnen dann sagen das es keinen phsichoschen Hintergrund hat dann ist wieder alles gut 😊👍

wenn deine Eltern so dagegen sind ist es vielleicht nicht schlecht wenn du mit einem psychologen redest damit der dir in dem punkt helfen kann. ein paar piercings sagen noch nichts über einen Menschen aus und das wird dem psychologen auch bewusst sein. die meisten psychologen sind ziemlich tolerant und sehen nichts schlimmes in ein bisschen körperschmuck. der psychologe wird das vlt auch deinen eltern klar machen können.

deine Eltern sind selber schuld, wenn sie denjenigen, der die Piercings gemacht hat, nicht anzeigen und nichts hinterfragen.

Meine Eltern haben 3 der Piercings erlaubt, von den anderen 2 wissen sie nichts, da ich sie „verstecke“

0

Was möchtest Du wissen?