Psychoanalyse - Sigmund Freud

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

stells dir einfach gesagt als teufelchen & engelchen vor... du (ICH) hast die wahl zwischen dem engelchen (ÜBER-ICH) & dem teufelchen (ES) als beispiel: du sitzt im unterricht & bekommst hunger das ES (die triebe) sagen: iss etwas los sofort! das ÜBER-ICH (die moral) sagt: nein es ist unterricht da können wir doch nicht essen das ist unhöflich! & du (ICH) versuchst einen kompromiss zu finden: ich warte bis zur pause & esse dann... das ICH versucht stets beide parteien gleichmäßig zufriedenzustellen & einen kompromiss zu finden... so ich hab grad noch was in meinem schulbuch gefunden vielleicht hilft es dir: Das ES ist die Instanz der Triebe, der Wünsche & der Bedürfnisse. Das ICH ist die Instanz des bewußten Lebens, die die bewußte Auseinandersetzung mit der Realität leistet. Das ÜBER-ICH ist diejenige Instanz, welche die Wert- und Normvorstellungen, die moralioschen Prinzipien umfaßt & das Verhalten und Handeln des ICH im Sinne er geltenden Moral führt. Ja viel Erfolg, ne! =)

Das "Über- Ich" stellt den Teil Deiner Persönlichkeit da, der nach Außen schaut, und nicht unangenehm auffallen möchte. Das Ü.-I. steht also für Moral und Scham-Gefühl. Das "Es" steht für Deinen Trieb. Es will alle Bedürfnisse sofort erfüllt haben. Das "Ich" ist der Teil der Persönlichkeit, der beide anderen zusammenführt. Z.B. läßt es Dich mit Deiner Freundin schlafen, aber erst, wenn Ihr alleine seid. Ohne das "Ich" würdest Du krank werden, da menschliche Bedürfnisse erfüllt werden wollen, jedoch nicht im Übermaß!

das ich das bist du .. das es das sind deine triebe also das, was dein unterbewusstes verlangt, also wie dass du jetzt zum beispiel ski fahren möchtest .. dieses über ich sind all die, die dir etwas befehlen wie zum beispiel deine eltern, die dir sagen geh zur schule und mach das oder das, also eine autoritätsperson .. zwischen deinen trieben und dem über ich bist nun du das ICH .. sigmund freud wollte damit sagen das wir so als mensch also gar nicht wirklich existieren .. wir leben und dieses leben wird bestimmt von unseren trieben, also dem was wir wollen und dem über ich, also von denen die uns etwas anschaffen

du bist das ich, deine eltern, deine lehrer etc. ist dein über ich und deine triebe wie geschlechtstrieb, nahrungstrieb usw..

0
@GentlyCriminal

also existiert das ÜBER-ICH in mir selbst oder ist es einfach eine autoritäre Person?

0

deine moralvorstellung existiert in dir aber diese erlernst du ja durch normen & werte

0
@Krtecek

das über ich bist nicht du und es existiert auch nicht in dir .. jedoch lernst du durch deine erziehung von klein auf, dass es stets eine autoritäre person gibt die ÜBER dir steht und die anweisungen gibt, das ist dann dein über-ich

0
@GentlyCriminal

Ahha oki ich glaub langsamer geht mir ein Lichtlein auf^^ Danke;-))

0

ok ich probiers nochmal anders mit hilfe meines schlauen buches: ^^ ÜBER-ICH (moralitätsprinzip) bewertet die wünsche des ES, ob sie zugelassen werden sollen oder nich. das ICH (realitätsprinzip)vermittelt zwischen ÜBER-ICH & ES, das ICH überprüft die realität, das ICH realisiert oder wehrt ansprüche des ES ab. das ES (lustprinzip) bringt bestimmt wünsche & bedürfnisse an. das ICH muss nun also rie realität "abchecken", & schauen wie die beschaffenheit & forderungen der außenwelt sind. hier noch ein bsp aus dem schlauen buch: Thomas sieht bei seinem freund andreas ein neues & interessantes spielzeug. ES: meldet den wunsch an, das spielzeug von andreas sofort zu besitzen. ÜBER-ICH: bewertet den wunsch entsprechend der verinnerlichten norm: "Einem anderen kind darf man dessen Spielzeug nicht wegnehmen" ICH: - überprüft die realität: die mutter von andreas ist zum einkaufen gegangen, andere erwachsene sind nicht in der nähe, er ist bestimmt genauso stark wie andreas, jetzt wäre eine guet gelegenheit, andreas das spielzeug wegzunehmen. - vermittelt zwischen den ES-ansprüchen & den einschränkungen des ÜBER-ICH: je nach der stärke der gefühle, die das ÜBEr-ICH erzeugt (gewissensbisse, schuldgefühle), wird der wunsch von thomas zueglassen oder abgewehrt. aus psychologie für fachoberschulen heraugegeben von hermann hobmair

okay dankeschöööööön=)!!!!

0
@Kleene94

gerne wenns hilft! =] däumchen für morgen drück

0
@Krtecek

Doch mir hilft es sehr hehe... Dankeschön hoff ich mal dein Däumchendrücken hilft;-P kann ich brauchen :D

0

Was möchtest Du wissen?