Prophezeit die Bibel einen 3 Weltkrieg?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich verstehe die biblische Eschatologie (Lehre der Endzeit) folgendermaßen:

1) Ein Ereignis, das zu jeder Zeit geschehen kann, ist die Entrückung der Gemeinde. Jesus kommt, um die Gemeinde zu sich zu holen. Deshalb sollen Christen in der "Naherwartung" leben, dass Jesus in jedem Moment wiederkommen könnte. Bei der Entrückung stehen die gestorbenen Christen auf und werden gemeinsam mit dem lebenden Christen zu Jesus und in den "Himmel" entrückt. Das steht z.B. in 1. Thess. 4,16-17 und Offenbarung 3,10. Es gibt kein prophetisches Ereignis, das vorher geschehen muss. Die Entrückung kann zu jeder Zeit stattfinden (Naherwartung). In 1. Thess. 4,18 steht, dass die Christen sich mit diesen Worten ermuntern sollen (also mit der Vorfreude auf die Entrückung)!

2) Im Buch Daniel, anderen Propheten des Alten Testamtens, der Offenbarung und in anderen Büchern liest man über die Zeit nach der Entrückung. Zunächst scheint der Antichrist aufzutreten, der einen Bund mit Israel schließt. Nach 3,5 Jahren (1. Phase der Trübsal/Drangsal) bricht er diesen Bund und entweiht den 3. Tempel, der wieder in Jerusalem aufgebaut wurde. Danach kommt die 2. Phase der Trübsal/Drangsal (auch große Trübsal genannt), die auch 3,5 Jahre andauert.

Bibelstellen für den Ablauf der Trübsal Phase 1: - 3 ½ Jahre (Offb. 11) - Aufftreten der zwei Zeugen (Offb. 11) - Wiedererrichtung des Tempels und Einführung der Opfer (Offb.11) - Beginn der Mission der 144000 jüdischen Evangelisten (Offb. 7) - Friedensbund des Antichristen mit Israel (9,27) - Errichtung des Antichristlichen Weltreiches (Off.6+13) - Beginn der göttlichen Gerichte (Offb. 6ff.)

Bibelstellen für den Ablauf der großen Trübsal Phase 2: - Beginnt mit Auferstehung des Antichristen (Offb. 13,13) - Erklärt sich zu Gott (2.Thess. 2,1-13) - Bild des Antichristen im Tempel (2. Thess. 2,1-13) - Eklat mit Israel (Dan. 9,27) - Führt Krieg gegen Israel (9,27)

Der Antichrist: - Schliesst Friedensbund mit Israel (Dan 9,27) - „Friedefürst“ und „Erlöser“ (Offb. 13) - Ermöglicht wiederaufbau des Tempels (Offb. 11, Dan 9,27) - Wird zuerst von Israel als Messias akzeptiert (Joh. 5,43) - Wird ermordet und aufersteht - Erklärt sich zu Gott (Offb.13; 2. Thess. 2) - Will Israel vernichten (Ps. 83,5; Sach. 12+14)

3) Am Ende der großen Trübsal versammelt der Antichrist eine riesige Armee, um Israel zu vernichten. Jesus kommt wieder und vernichtet seinerseits diese Armee. Danach wird das 1000jährige Reich errichtet, in dem Jesus als gerechter Herrscher regieren wird. Der Teufel wird in dieser Zeit gebunden sein.

Wiederkunft Jesu: - Jesus kommt SICHTBAR wieder (Mat. 20,27) - Vernichtet Heere die gegen Jerusalem ziehen (Offb.19, 11-21 - Wirft Antichristen und falschen Propheten in Feuersee (Offb. 19, 16-22) - „Landet“ auf dem Ölberg (Sacharja 14) - Bekehrung Israels (Sacharja 12,10) - Im Tal von Megiddo/Jesreel/ Harmageddon /Joschafat (Joel 4) - Entscheidet über Einlass ins 1000-jährige Reich (Mat. 25,31-46)

Das 1000-jährige Reich: - Jesus setzt auf den Thron Davids (Luk. 1,32) - Zion wird der höchste Berg (Micha 4,1-5) - Totes Meer wird Leben spendendes Meer (Hes. 48) - Errichtung des verheissenen Tempels (Hes.40-47) - Auferstehung der Märtyrer der Trübsalszeit (Offb.20,4) - Weltweiter Friede (Jes. 2,1-4) - Jesus beherrscht von Jerusalem aus die Welt (Jes, 2,1-4 - Israel ist die die führende Nation (Sacharja 14) - Bund Israels mit Assyrien und Ägypten (Jes. 19) - Alle Völker wallfahren nach Jerusalem (Sacharja 14) - Jesus setzt die göttliche Gerechtigkeit durch (Jes. 32,1-8) - Versöhnung der Tierwelt (Jes.11) - Keine Kindersterblichkeit mehr (Jes. 65) - Gläubige sterben nicht mehr (Jes.65)

4) Am Ende der 1000 Jahre wird der Teufel wieder freigelassen und schafft es, eine große Armee aufzustellen, die gegen Jesus kämpfen wird. Diese Armee wird schnell besiegt und am Ende gibt es das Gericht vor dem großen weißen Thron.

Bibelstellen: - Das letzte Gefecht (Offb. 20,7-10) - Das Jüngste Gericht (Offb.20,11ff)

5) Anschließend schafft Gott einen neuen Himmel und eine neue Erde, die - darauf kann man sich fest verlassen - unglaublich toll und wunderschön werden wird: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr zu Herzen nehmen wird." Jesaja 65,17

Bibelstelle: - Gottes Neue Welt (Offb. 21+22)

Interessant zu diesem Thema sind u. a. folgende Bücher:
- "Der Countdown zum Finale der Welt: Ein Bildführer zum Verständnis biblischer Prophetie" von Thomas Ice und Tim LaHaye
- "Prophetie im neuen Jahrtausend" von Walvoord
- "Leben in der Nahewartung" von Norbert Lieth (Mitternachtsruf)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chrisbyrd
26.10.2016, 20:44

Vielen Dank für den "Stern", liebe Grüße und Gottes Segen!

0

In Offenbarung 16, 14 steht geschrieben, dass Gott alle Völker in einen großen Streit versammeln wird. Das geschieht im Rahmen der 7 Plagen und nach dem Ende der "Gnadenzeit". Das ist die Zeit, wo das Schicksal aller Menschen entschieden ist. Die 7 Plagen verstehe ich als Strafe Gottes für alle Gottlosen. Dass zu dieser Zeit (vor der Wiederkunft Jesu) alles entschieden ist, geht daraus hervor, dass im 15. Kapitel der Offenbarung beschrieben wird, dass niemand mehr in den Tempel Gottes im Himmel gehen kann bzw. sich im Gebet dorthin wenden kann. In diesem Heiligtum tut Jesus zurzeit seinen Vermittlerdienst zur Vergebung von Sünden bereuender Menschen. Sie erhalten dort die erbetene Gnade. Vor den Plagen beendet Jesus diesen Dienst.

Alle anderen Auslegungen der Prophetie sind nicht zielgerichtet. Es ist eine Illusion, dass nach der Wiederkunft Jesu sich noch jemand retten lassen kann. Diese Tatsache kann zu einem bösen Erwachen führen, wenn sie nicht akzeptiert wird und nach sündigen Grundsätzen gelebt wird.

Der Krieg zwischen den Weltmächten ist aber keine Wirkung, die auf Gottes Wunsch und Willen zurückzuführen ist, sondern die Folge der Sünde, die Satan in die Welt gebracht hat und das Tun der Menschen, die sich ihm angeschlossen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Auslegungssache, und meist geht es dabei um das Buch der Offenbarung des Johannes. In dieses kann man, salopp gesagt, so ziemlich alles hineinlesen. Da Johannes seine Offenbarung in bildhafter Sprache bekam.

Ich behaupte, dass die Bibel keinen 3. Weltkrieg voraussagt. Das heisst natürlich nicht dass sie dieses ausschließt.

Aber sie sagt (meines Erachtens) aus dass Christenverfolgung etwas Normales ist; und dass eines Tages Jesus Christus wiederkommt, gefolgt von "Letzten Gericht". Dieses Wiederkommen wird sichtbar sein für alle Menschen und dem Gericht kann sich dann auch niemand entziehen.

Wie das dann schlussendlich vonstatten geht, ist aus meiner Sicht reine Spekulation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar. In der Bibel steht alles, was man wissen muss, was passieren sollte, was passierte und und passiert sowie auch das, was passieren wird.

Zum "3.Welkrieg" liest Du z. B. in 1Mose, 7ff. (Sintflut) oder in Off,18ff. (Apokalypse) u. a.

Man muss nur, wie gewöhnlich bei den Büchern der Bibel, hinein interpretieren, umformulieren, exegieren, deuten, um die Ecke denken (wenn überhaupt denken), Unpassendes totschweigen und einigermaßen passende Exzerpte hochjubeln!

Dann findest Du zu allen Gelegenheiten in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nichts, was es nicht gäbe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist der krieg aller gegen alle, der schon begonnen hat

Mt 10,21
21 Es wird aber ein Bruder den andern dem Tod preisgeben und der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich empören gegen ihre Eltern und werden sie töten helfen. [a ]
a) Mi 7,6
--------------------------------------------------

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bibel orakelt nicht. In der Bibel wird lediglich auf die Apokalypse hingewiesen, was dann aber rein religös zu betrachten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?