Probleme beim Zeichnen (Posen)?

6 Antworten

Malst Du von Fotos oder aus der Realität? Falls Du von Fotos malst, kannst Du anfangs abpausen oder mit Raster arbeiten. So werden nach und nach die Proportionen besser. Wenn Du mit realen Personen arbeitest, geht das natürlich nicht :-)

Da gelten die gleichen Regeln wie bei jeder Zeichnung: a) Umrisse zeichnen, b )Grössenordnungen mit Hilfe von Deinem Pinsel/Stift abklären, c) anhand der Formen, Flecken die Du siehst (also nicht: ich sehe ein Bein, sondern: ich sehe ein Dreieck unter dem Arm). Der letzte Schritt ist für mich der wichtigste: hier geht es darum, sich von einer Idee zu lösen (z.B. ein Bein muss gerade sein) und sich mehr auf das Gesehene konzentrieren (welche Formen sind außerhalb und um den Körper zu sehen). Ich habe versucht dieses Konzept mit einem Video zu erklären. Vielleicht hilft Dir das: https://www.youtube.com/watch?v=8OhHTGfiFvM&t=3s

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Üben üben üben (Seitenweise, am besten ein ganzen Sketchbook füllen, man braucht Geduld), zerlege den Körper in einfache Formen, lerne die Anatomie des Menschen. Man kann nur zeichnen was man weiß und was man geübt hat ^^
Außerdem rate ich dir das Programm "Design Doll"

zeichne die figur erst mal leicht mit kreise und ovale vor und wenns dann passt fangst mit der feinarbeit an

Das mache ich auch schon immer. Und es hat auch viel geholfen. Trotzdem habe ich mit den Füßen und Beinen immer noch Probleme.

0
@LuigiFan

ja sind eben auch schwierige körperteile zum zeichenen auch damit sie eben natürlich wirken.

1

Ich weis wie das ist aber es gibt da eine sehr gute Methode, stelle oder setze dich vor einen Spiegel, so hast du die richtigen Proportionen und du kannst ständig vergleichen. Nach einiger Zeit machst du das ohne Spiegel und du wirst sehen es klappt.

Was möchtest Du wissen?