Problem Oberstufe mündliche mitarbeit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht, dass ich mich jetzt als Psychiater beweisen will, aber vielleicht solltest du mal herausfinden, in welchen Situationen du das Problem hast. Nur in der Schule? Oder schaffst du auch keine ausführlichen Antworten, wenn du mit Familie oder Freunden über irgendwas diskutierst? Mach dir einfach klar, dass deine Antwort nur richtig oder falsch sein kann. Wenn sie falsch ist, gibt es sicher noch mehr in deiner Klasse, die es nicht besser gewusst hätten und wenn sie richtig war, feuert dich ein Lob vielleicht dazu an, es öfter zu versuchen. Je mehr du zum Thema lernst, desto mehr kannst du dazu beitragen. Quassel einfach drauf los, alles raus was keine Miete zahlt, für ne flasche Antwort reißt dir niemand den Kopf ab.

du musst dran denken es ist nicht gesagt wenn die anderen viel plappern dass alles was sie sagen auch richtig ist. kurz und bündig ist oft viel mehr, als reden wie ein wasserfall dass man nix versteht was derjenige sagt

Ich höre auch lieber zu.
Sprich doch mit deinen Lehrern über dein Problem und erkläre ihnen, was dich vom Reden abhält. Vielleicht werden sie dich dann extra aufrufen oder eine längere Denkzeit einräumen.
Daß andere so viel reden, kann verschiedene Ursachen haben: sie sind in ihre eigene Stimme verliebt, sie verstehen es (wie Politiker) mit vielen Worten nichts zu sagen, sie schwafeln gerne, sie wollen sich beim Lehrer einschleimen, usw.
Wenn du in 2 Sätzen den Kern herausheben kannst, ist das doch gut.
Ich habe mich meist am Ende der Stunde gemeldet, weil das dem Lehrer dann eher in Erinnerung blieb, als wenn es schon 40 Minuten her ist...

Schulrecht: Zwei Arbeiten an einem Tag; eine davon unangekündigt? Erlaubt?

Hallo Leute!

Ich hab mal eine Frage zum Schulrecht: Letzte Woche am Montag hätten wir eigentlich eine Chemie-Arbeit geschrieben. Da die Lehrerin allerdings nicht da war und sie keine Arbeit für einen Vertretungs- bzw Aufsichtslehrer hinterlegt hatte, haben wir keine Arbeit geschrieben. In der nächsten Chemie-Stunde am Donnerstag war die Lehrerin wieder nicht da, weil sie offenbar die ganze Woche fehlte. Morgen,also am Montag, haben wir das erste mal wieder Chemie bei ihr. Darf sie da die Arbeit einfach "unangekündigt" schreiben? Ich bin in der 10. Klasse auf dem Gymnasium und somit noch Mittelstufe (früher wars noch Oberstufe aber wegen G8 ist jetzt erst ab der 11. Oberstufe). Bis jetzt haben wir noch nie zwei Arbeiten an einem Tag geschrieben, weil das soweit ich weiß, erst in der Oberstufe erlaubt ist. Außerdem ist genaugenommen an meiner Schule die ganze letzte Woche rot markiert, dass man da keine Arbeiten schreiben darf, weil so viele beim Chor oder Orchester sind wegen dem Weihnachstgottesdienst... allerdings schreiben wir ja auch Französisch trotz des Verbots..

Darf unsere Chemie-Lehrerin morgen die Arbeit einfach schreiben?

LG, dumbace

...zur Frage

Kann man 0 Punkte auf dem Halbjahreszeugnis im GK wegen zu vieler Fehlstunden bekommen?

Hallo!

ich besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums in NRW. Heute wurde mir mitgeteilt, dass ich in meinem Kunst GK 0 Punkte bekommen werde, weil ich nur 4-6 Unterrichtsstunden da war. Kann das sein? Ich mache mir totale Sorgen, weil ich ansonsten eine gute Schülerin bin. Dieses Halbjahr war für mich aufgrund von zahlreichen Ereignissen mental ein totaler Rückschlag (das ausschlaggebendste Ereignis: mein Opa ist gestorben). Ich war zuvor noch nie die Schwänzerin schlechthin, aber ich merke selber, dass ich meine Anwesenheitspflicht in der Schule kaum bis gar nicht mehr ernstnehme. Ich weiß, das ist weder gut noch richtig, aber ich bin mithilfe von zukünftigen Psychologieeinheiten hoffentlich wieder auf dem Weg der Besserung. Ich versteh das Schulprinzip noch immer nicht so richtig. Aus der Mittelstufe weiß ich noch, dass man bei einer 6 ohne drum und dran auf jeden Fall sitzenbleibt. Andere meinen widerum, dass man in der Oberstufe nur sitzenbleibt, wenn man 8 Defizite erreicht hat. Hilfe!

Danke in Voraus!

...zur Frage

Kein Spaß in der Oberstufe (11.Klasse)?

Hallo
Ich habe zurzeit denke ein Tief in meinem Leben, könnt ihr mir trotzdem Tipps geben?
Ich bin jetzt nach den Sommerferien auf eine neue Schule gekommen um mein Fachabi zumachen, dass heißt ich habe drei Tage die Woche Praktikum und zwei Tage Schule. Beim Praktikum fühle ich mich eigentlich echt wohl, die Leute sind nett. Ich weiß nur teilweise nicht was ich mit den Menschen dort reden soll, weil die alle viel älter sind als ich. In der Schule also eher in der neuen Klasse fühle ich mich garnicht wohl, ich bin mit 2 Freunden in einer Klasse die sich aber irgendwie gefunden haben und jetzt nur noch was zu zweit machen und mich total ausschließen. Die anderen aus meiner Klasse mögen mich glaube auch nicht so, also finden mich auch irgendwie komisch. Vorallem haben alle ihre Gruppen in der Klasse schon oder sind mit ihren alten Freunden zusammen. Mit meinen früheren Freunden habe ich zwar noch Kontakt, aber das ist auch nicht mehr so wie früher, andere Schule, neue Leute und die haben viele neue Leute kennengelernt. Ich habe versucht mich einfach im Unterricht anzustrengen, denn das zählt, aber ich schaffe es einfach nicht, ich fühle mich so alleine und dieses Gefühl kannte ich von früher noch nie. In der Mittelstufe war ich immer glücklich, habe viel gelacht, mit Freunden Spaß gehabt, die Zeit ist anscheinend jetzt vorbei. Habt ihr eine Meinung zu meinem Text? Tipps oder ähnliches bin für alles offen.

...zur Frage

Warum sind Mathe und deutsch pflicht?

In der Grundschule und Mittelstufe verstehe ich es noch. Aber in der oberstufe? Ich bin in der 12. Klasse und habe deutsch mündlich im Abi, weil es der einzige weg war um Mathe zu umgehen. Ich kann aber in diesem Fach kaum die Augen aufhalten, da es einfach so langweilig ist und meines Erachtens unnötig. Wieso wird man dazu gezwungen? Ich mein wenn man mal Kafka oder so liest ok. Allgemeinbildung. Aber dann ne Klausur über Interpretation, wo der Lehrer einem eine 4 hinklatscht weil er es anders interpretiert? Seh ich aus wie Kafka? Kenn ich seine Intention? Ich hab nicht vor irgendwann in meinem Leben irgendjemandem eine Interpretation von Kafka vorzulegen. Hallo geht's noch? Und Mathe ist doch das unnötigste. Wofür werde ich in meinem ganzen Leben e-Funktionen benötigen? Das ist das langweiligste, komplizierteste und sinnfreieste Fach. Ist es nur Pflicht, weil die Regierung Weiß dass diese Kurse leer wären wenn man sie nicht aufzwingt? Eine andere Option sehe ich nämlich nicht. Wie wär's mit Fächern wo man zb lernt wie man Steuern zahlt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?