Problem mit Führerschein

8 Antworten

Es ist völlig normal!!! Ich bin schon über 30 Jahre alt, mache mein Führerschein- jetzt bereite ich mich für die praktische Prüfung vor... Ich habe jetzt ca. 20 Fahrstunden hinter mir...

Ich finde die Fahrerei SAUSCHWER

Ich bezahle aus meiner Ersparnissen und das ist schon sehr teuer geworden...

Mittlerweile musste ich die Fahrschule wechseln, da mein alter Fahrlehrer sehr chaotisch, nervös, unordentlich, unpünktlich, schlampig und noch dazu unehrlich mit dem Geld war.  Wenn ich zum Doppelfahrstunde kam hieß es mal nur eine Fahrstunde oder mal 20 Minuten weniger, usw... Beim Fahren hat er über Privates geredet anstatt mir die praktischen Regeln beizubringen!! Mit ihm habe ich nun 13 Fahrstunden verloren.

Jetzt bin ich zufrieden

Mein neuer Fahrlehrer ist ordentlich in allen Hinsichten, redet nur über das Fahren, korrigiert, ist streng. Doch es kommt trotzdem sehr langsam voran! Ich mache dieselbe Fahler, das Problem ist auch darin dass ich sehr häufig nicht gleichzeitig alle Aspekte beachten kann, nämlich: Fußgänger, Schilder, Rückspiegel, usw....

Ich hoffe wenn ich mehrere Stunden mache wird die Situation besser. Doch ich erwarte nach jeder Fahrstunden schon die bessere Fahrerei... 

Aus diesem Grund komme ich häufig sehr enttäuscht nach Hause, da ich von jeder Fahrstunde mindestens eine bescheidene Ergebnissteigerung erwarte. 

Ich kann auch gar net vertragen als mir erzählt wird, dass der, die, jener oder jene nur bloß insgesamt 20-25 Fahrstunden bis zur Prüfung gefahren sind, und vor allem waren das die Verwandten meines Mannes die am wenigsten brauchten)))

Eine meiner Freundin musste 80 Fahrstunden fahren bis sie ihren nervös-explosiven Fahrlehrer wechselte. Danach machte Sie nur 20 Fahrstunden bei einer ruhigen Frau und bestand die Prüfung wegen einer Kleinigkeit nur leider auf zweite Mal...

Also ich bleibe ein bisschen skeptisch in Bezug auf den Leuten die sagen es sei einfach und sie hatten wenige Stunden gebraucht. In meinem Leben ging leider nichts einfach von selbst. Alles musste mit harter Arbeit, mit Lernen und mit vielen Fehlversuchen erreicht werden. Aber man muss sich immer weiter bewegen & nach der Erfüllung von Träumen sich neue Ziele setzten.  Das ist der Sinn des Lebens.

 - (Fahrschule, fahren, fahrstunde)

Das liest sich so, als ob Du mal den Fahrlehrer wechseln solltest, das kann sehr hilfreich sein, denn jeder Lehrer hat eine eigene Art, Dir einen Sachverhalt zu erklären. Außerdem setz' Dich nicht so unter Druck, die Vorgabe "in drei Wochen will ich aber die Prüfung machen und auch bestehen" ist nicht hilfreich, sondern führt zu Stress! Außerdem würde ich an Deiner Stelle zu Hause mit einer Fahrschule-CD arbeiten, da bekommst Du viele Verkehrssituationen simuliert, ohne im tatsächlichen Stress des realen Fahrens zu sein. Dein Unterbewußtsein speichert diese Situaionen ab und beim realen Fahren kannst Du dann darauf zurückgreifen. Das klappt schon noch! Viel Glück wünscht Dir das Beutelkind!

ich denke deine Anzahl Fahrstunden liegt immernoch unter dem Durchschnitt.. Mein Fahrlehrer hat mir gesagt, dass 50 Fahrstunden heutzutage gängig sind. Das mit der Beobachtung des Verkehrs hatte ich damals auch als schwierig angesehen und hab lieber mehr Fahrstunden genommen. Als es dann zur Prüfung kam (Ich war höllisch aufgeregt, weil ich eigentlich immer was falsch gemacht hatte) stellte sich heraus, dass ich völlig übertrainiert war für diese Prüfung.. Ich bin gerade mal 20 Minuten gefahren. Ich denke du solltest die Prüfung einfach versuchen. Sie ist weit weniger schlimm als man denkt..

Bei mir war es schrecklich, und wir sind 70 Minuten lang gefahren. Am Ende, obwohl er alles gesehen hat, musste ich trotzdem vor der Fahrschule parken, und das auch ganz gerade. :S

0

übertrainiert kannst du nicht sein beim autofahren, du siehst die dinge falsch.

0
@rolandnatze

ok. nicht übertrainiert beim autofahren aber für die "Mindest-Prüfungsansprüche".. Das schlimmste ist wirklich sich nen zu großen Kopf zu machen. Sieht der Prüfer, dass du cool bleibst is der Schein so gut wie in der Tasche;)

0

Wie oft muss man zum Mofakurz bzw. Unterricht?!

Hallo,

mein Fahrlehrer meinte 8 Doppelstunden zu 90 Minuten und heute aufeinmal wo ich ihn nochmal darauf ansprach sind es 6 Doppelstunden.

Meine Frage an euch, wie viele Doppelstunden zu 90 Minuten war es bei euch bzw. wie oft muss man in der Regel dahin?!

Kann man nach den 6 Doppelstunden Unterricht freiwiliig ins Prüfung zum Tüv oder entscheidet das der Fahrlehrer ?!

MfG

...zur Frage

Führerschein. Darf er das?

Ich habe am 11.10 meine praktische Fahrprüfung. Bis jetzt habe ich schon über 30 Fahrstunden und bin auch keine schlechter Fahrer fühle mich auch bereit. Ich hatte mit meinem Fahrlehrer noch drei Termine vereinbart. Diese Woche Samstag eine Fahrstunde und Montag und Dienstag jeweils Doppelstunden. Nun habe ich ihm geschrieben dass ich Montag die Doppelstunde nicht wahrnehmen kann, da ich zur Uni muss(meine erste Vorlesung). Jetzt hat er mir Folgendes geantwortet:“ Dann wäre es schön wenn du dir was anderes einfallen lässt, weil wir aufjedenfall die Stunden fahren dir ich angesetzt habe sonst muss ich die Prüfung absagen.“ Nun ist meine Frage: Darf er das?

...zur Frage

Worauf sollte ich bei der Suche nach einer guten Fahrschule achten und was ist eurer Meinung nach wichtig?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach Fahrschulen in meiner Umgebung, jedoch weiß ich nicht, welche Kritierien wichtig bei der Auswahl sind. Der Preis ist schon mal das erste Kriterium. Was gibt es noch zu beachten?

...zur Frage

Führerschein; Sonderfahrten; Normale Fahrten; Hilfe?

Servus :)

also ich mjache gerade meinen Führerschein.. Habe da mal ne Frage..

Habe bis jz 10 normale Stunden (2x die Woche eine Doppelstunde) gehabt. Der Fahrlehrer meinte jetzt ich habe noch 3 Doppelstunden, das heißt noch 6 Stunden und dann beginne ich mit den Sonderfahrten. Muss ich nach den Sonderfahrten nochmal normale Stunden machen oder kann ich direkt die Prüfung machen?

Vielen Dank schon mal :)

Lg

...zur Frage

Fahrprüfung Durchgefallen: 3 doppelstunden bis zur nächsten Prüfung?!

Ich bin heute in bei der Prüfung wegen zu langsamen fahren Durchgefallen :(

Jetzt sagt meine Fahrlehrerin das es gesetzlich festgelegt ist das man bis zur nächsten Prüfung 3 DOPPELSTUNDEN (90min) nochmal machen muss bis ich in die Prüfung darf.

Ist das wirklich so? Ich dachte das nur eine Doppelstunde vor der Prüfung völlig ausreichend ist, bzw muss man eine bestimmte Anzahl nocheinmal fahren?

...zur Frage

Bei Kurve wie langsamer fahren?

Also es passiert oft, dass ich beim Abbiegen also schon am Anfang der Kurve zu schnell bin. Hab zwar den zweiten Gang drin aber was genau soll ich denn machen, wenn ich merke es ist zu schnell? Kupplung drücken ja nicht oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?