Pro und Contra Sozialarbeiter

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorteile:

Er hilft den Menschen in ganz verschiedenen, vielfältigen Aufgabenfeldern: Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, Altenbetreuung, Forensik (Strafvollzug) u.v.m. Das heißt: Sein Beruf ist sehr flexibel, vielseitig und abwechselungsreich. Im Kontakt mit den Menschen sammelt er viel Erfahrung in der Kommunikation und Konfliktlösung. Er erwirbt sich reichhaltige Menschenkenntnis und Lebenserfahrung, weil er auch oft dort im Einsatz ist, wo "es brennt". Wichtig ist sicherlich, daß er den Menschen mit seinen Kenntnissen über Menschen, Gesellschaft und Gesetz weiterhelfen will. Wenn die Hilfe erfolgreich war, freut er sicherlich darüber.

Nachteile:

Er ist meistens mit Problemen beschäftigt, was ihn sicherlich mehr oder weniger stark belasten kann. Die Menschen, denen er hilft, haben in der Regel besondere Schwierigkeiten: Jugendamt, Bewährungshilfe, Streetwork usw. sind alles schwierige Aufgabenfelder. Neben der "Problemarbeit" gehört noch eine ganze Portion Optimismus dazu, um den Beruf ausüben tzu können. Denn die Arbeit kann über lange Strecken ganz schön frustrierend sein.

Hallo SunriseLarissa, daanke für den Stern. Gruß Regni

2

Also, die Vorteile: man hat sehr viel mit Menschen zu tun, wenn man die richtige Stelle hat, kann man etwas bewirken

Nachteile: meist sehr geringes Gehalt, emotional anstrengender Job

Sehr hilfreich bei diesem Thema könnte dir der neue "Trendblog" aus der Sozialarbeiter Branche http://schicksalederrepublik.wordpress.com/ sein.

Ansonsten würde ich noch nach weiteren Erfahrungsberichten und Fachleuten suchen. Ein großer Nachteil ist sicherlich die hohe psychische Belastung durch die schlimmen Ereignisse die man (oft) erlebt.

Was möchtest Du wissen?