Private Pflege im lebenslauf angeben??

1 Antwort

Man sollte in einen Lebenslauf grundsätzlich nur das reinschreiben, was dem zukünftigen Arbeitgeber auch ne sinnvolle Info gibt.

Wenn du dich auf ne Stelle bewirbst, wo es nützlich sein kann, dass du Erfahrung mit Pflege hast, dann schreibs rein. Das wird bei den meisten Berufen im Gesundheitssektor der Fall sein.

Wenn du dich aber als Bäckerverkäufer bewirbst... Welche Info zieht der spätere Chef daraus, dass du deine Mutter gepflegt hast? Ok, deiner Mutter scheints nicht gut zu gehen, wenns sie überhaupt noch gibt... Aber über deine Qualifikation sagt es nichts aus, du laberst ihn mit nutzlosen Infos voll.

Zu welchem Unterpunkt... Nun ja, es gibt ja kein Gesetz, welche Überschriften man im Lebenslauf verwenden muss. Wenn du dich jetzt z.B. als Kranken- oder Altenpflegerin bewirbst, würde ich einfach schreiben "Erfahrung mit Krankenpflege: Häusliche Pflege meiner bettlägrigen Mutter". Oder unter der Überschrift "Vorerfahrungen" (absichtlich plural... Für nur einen Unterpunkt würde ich keine Überschrift machen).

Auch wichtig: Du solltest dann auch im Vorstellungsgespräch drüber reden können, was du in der Bewerbung geschrieben hast. Im Pflegesektor wirst du garantiert gefragt, welche Krankheit deine Mutter hat, und was du denn alles machen musst.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?