praktische Fahrprüfung unverdient bestanden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man zeige mir einen frischen Führerscheinbesitzer, der jedes Fahrzeug ohne Probleme über die Straße geschubbert bekommt. Gibt es nicht.

Wozu ist denn der Führerschein da? Als Bescheinigung, dass Du fahren kannst? Ganz sicher nicht. Es ist eine Bescheinigung, dass Du die Situationen auf der Straße erkennen und das Fahrzeug entsprechend bedienen kannst. Und es ist eine Bescheinigung dafür, dass Du die Regeln im Straßenverkehr kennst und anwenden kannst.

Das Fahrgefühl, also Fahren ohne zu überlegen, kommt erst mit der Erfahrung. Wenn man viel fährt, schneller - und wenn man weniger fährt, langsamer.

Mach Dir mal keine Sorgen oder Gedanken. Der Prüfer war der Meinung, dass dein Grundwissen ausreicht, um zu wissen, was in normalen Situationen zu tun ist. Außergewöhnliche Situationen kannst Du nur durch Training auf Testgelende des TüV oder Dekra, oder wie sie alle heißen, trainieren.

Aber von hier aus wünsche ich Dir alles Gute zur bestandenen Prüfung. Und ein kleiner Tipp... Fahre niemals schneller, als dein Schutzengel fliegen kann. :o)

Alles richtig, aber diese Übungen bei TÜV und adac sind jetzt noch nicht wichtig. Erstmal den Alltag erlernen. Beim sicherheitsfahrtraining ist der fahranfänger und FS gleich überfordert. 

Das ist noch nicht nötig. 

1

Fahren fahren fahren. Allleine oder mit den Eltern. Das ist ab jetzt deine Entscheidung. 

Ich bin super durch die Fahrschule gekommen (8Wochen von den Anmeldung bis zur Prüfung) aber richtig fahren lernt man erst nach Prüfung. 

Lerne aus deinen Fehlern. Fehler  passieren mir heute auch noch, Unfälle gibt es meiner Meinung nach nur wenn zwei Verkehrsteilnehmer unvorsichtig sind. 

Vergesse diese ADAC Kurse, lernen draußen auf der Straße. 

Nein, ein Unvorsichtiger reicht schon. Auffahrunfälle im Stauende... Vorfahrtmissachtung, rote Ampel überfahren, Stoppschild nicht beachten. Bei all diesen Situationen reicht ein Depp aus, um eine ganze Familie auszulöschen, von denen keiner etwas für den Aufprall konnte.

0
@sunnymarx1977

Als ob eine Missachtung einer roten Ampel eine "kleine Unvorsichtigkeit" darstellt. Nein das meine ich ganz bestimmt nicht.

0

DU hast den Schein, daher hat der Prüfer Dir bescheinigt, dass es ausreichend ist für den Strassenverkehr.

Du bist halt fahrtechnisch nicht die Leuchte, aber es scheint ja zu reichen.

Es gibt vom ADAC noch Sicherheitstrainigs meines Wissens auch für junge Fahrer. Sowas kostet nicht viel, mache Versicherungen geben sogar einen Rabatt wenn man sowas vorweisen kann. Da lernt man ohne Prüfungsstress...

lieben Dank, baut mich sehr auf ! :) 

0

Während der Fahrschule eine Brille bekommen

Hallo,

vor ca. zwei Monaten habe ich den Sehtest für die Fahrschule absolviert und bestanden. Das heißt, im Antrag für den Führerschein steht, dass ich keine Brille brauche.

Nun war ich nun noch mal einen Sehtest machen und es wurde eine leichte Kurzsichtigkeit festgestellt. Wenn ich nun die Brille in der Fahrschule (+praktische Prüfung) trage, kann der Prüfer am Ende den Führerschein ändern lassen, so dass dort die Brille eingetragen wird? Denn dies würde ich sehr gerne vermeiden.

Liebe Grüße

...zur Frage

Heute durch die praktische Prüfung gefallen...

Hallo,

ich bin heute durch die praktische prüfung gefallen, aber das komische ist, dass ich nicht durchgefallen bin weil ich jdm die vorfahrt genommen habe oder Schilder/Ampel nicht beachtet habe, sogar parallel einparken konnte ich, sondern weil ich einfach mega schlecht gefahren bin. Ich weiß nicht wieso. in den letzten fahrstunden vor der prüfung waren mein fahrlehrer und ich eig total von meiner fahrweise überzeugt, also ich bin nie zu langsam oder schnell gefahren. aber heute bin ich einfach 25 gefahren obwohl man 50 fahren soll, das auto 4mal abgewürgt, den beschleunigungsstreifen falsch eingeschätzt. die prüfung hat 40 min gedauert. wieso fährt er dann noch auf die autobahn mit mir wenn er mich eh durchfallen lassen wollte, weil er am ende schon meinte, dass ich von anfang an sehr unsicher gefahren bin !!!??

Ich kann nur weinen :(

...zur Frage

52 Fahrstunden Ok?

Habe heute meine praktische Prüfung bestanden,sind 52 Fahrstunden noch OK?

...zur Frage

Wie schaffe ich die Führerscheinprüfung?

Hallo, also erstmal:

ich bin ein Mädchen, 17 Jahre alt und werde im November 18.

Ich habe mich im Januar mit meinen beiden besten Freundinnen bei der Fahrschule in unserem Dorf angemeldet. Jetzt ist Ende September, die beiden haben schon ihren Führerschein und ich habe noch nichtmal alle Pflichtstunden.

Im Mai oder Juni habe ich meine zweite Theorieprüfung gemacht da ich die erste nicht bestanden habe. Ich war so glücklich dass ich die zweite bestanden hab.

Der Plan war eigentlich spätestens im August meinen Führerschein zu haben.

Doch ich war im Sommer ständig spontan im Urlaub und bin somit innerhalb der 6,5 Wochen Sommerferien nur 1 Mal gefahren!

Das ding ist: 1. ich habe Angst vor meinem Fahrlehrer, 2. Ich mag Autofahren nicht und 3. wenn ich schon daran denke bekomm ich Herzrasen vor Angst und Aufregung. 4. es kostet einfach viel zu viel um zu viele Fahrstunden zu nehmen oder die Prüfung zu versemmeln.

zu 1. : Mein Fahrlehrer ist nicht der netteste und meint ich wäre so schlecht und fast alle Mädchen die bei ihm den Führerscheingemacht haben waren den Tränen nahe oder haben nach einigen Fahrstunden sogar zuhause geweint. So auch ich. Fahrschule wechseln geht nicht, da hier nur die in Frage kommt.

Ich weiß auch nicht wie ich Punkt 2 verändern kann. Autofahren ist einfach nicht meins, ich benutze lieber öffentliche Verkehrsmittel oder laufe oder sitze auf dem Roller eines Kumpels hintendrauf.

Punkt 3 regt mich auf, da ich wegen der ganzen Aufregung auch selten Fahrstunden ausmache,u.a. auch aus Angst angemotzt zu werden und so zieht sich das noch mehr.

Und 4. kann man eh nicht ändern.

Meine eine beste Freundin ist einmal durchgefallen, meine andere hat erst bei der 3. Prüfung bestanden (beide haben jedoch die Theorieprüfung sofort geschafft und mochten das Autofahren). Meine beiden Kumpels haben auch schon den Führerschein haben jedoch erst im Juli angefangen.

Nun ist es so, dass wir im Januar ja schon den Antrag auf den B17 Führerscheingemacht haben, damit ich noch begleitet fahre.

Doch in zwei Monaten werde ich schon 18, daher wollen meine Eltern, dass ich es davor noch schaffe.

Deshalb möchte ich im Oktober fertig werden.

Mir fehlen noch Pflichtstunden, habe Angst Stunden auszumachen und schiebe es vor mir her und habe außerdem Todesangst vor der Prüfung.

Was soll ich machen? Wie kann ich mich beruhigen? Was tu ich um besser zu fahren? Wie kann ich die Nörgeleien meines Fahrlehrers (der ab und zu sogar lustig ist, dann hab ich auch Spaß in den Stunden...aber halt nicht immer) ignorieren/überstehen? Und wie kann ich Autofahren doch etwas mehr mögen? Wie kann ich mich zum Autofahren motivieren? Wie motivier ich mich dazu die Prüfung zu machen?

Ich brauche echt Hilfe, denn die Zeit wird knapp und die Angst wird größer, zudem ich dieses Schuljahr auch noch Abitur schreibe!

Bitte um schnelle und vor allem hilfreiche Antworten!

Danke :)

...zur Frage

Praktische Prüfung bestanden, Bestätigung bekommen, wann und wie krieg ich das Kärtchen?

Hallo!

Ich habe heute im Schweiße meines Angesichts den Prüfer von meinen fantastischen Fahrkünsten (Sarkasmuswarnung) überzeugen können und noch gleich im Auto so einen Wisch bekommen, der mir das Fahren gestattet, bis ich den richtigen Führerschein (dieses Kärtchen) hab. Den Antrag habe ich vor mehreren Monaten irgendwann mal gestellt und alle Gebühren bezahlt und mein Passbild abgegeben etc. etc.

Nun geht es mir wie so oft, dass ich das Gefühl hab, alle wissen wies funktioniert, nur ich nicht. Was muss ich jetzt wann machen? Irgendwo anrufen ob irgendwas schon da ist? Irgendwo hingehen? Auf irgendwas warten? Krieg ich Post?

Entschuldigt, falls die Frage vor Dummheit strotzt.

Danke für alle hilfreichen Antworten (:

...zur Frage

Wegen Geschwindigkeitsunterschreitung durch praktische Führerscheinprüfung gefallen?!

Hey Leute hab da mal ne Frage ich hatte gestern praktische Führerscheinprüfung für Klasse B gehabt und bei leider durchgefallen. Grund dafür war laut Fahrprüfer das ich zwar eine 'rechts-vor-links' überfahren habe er darüber aber hinweg sieht weil ich sonst super gefahren bin und eine sehr gute Vehrkehrsbeobachtung hatte. Sein Argument warum ich nicht bestanden habe war, weil ich in einem verkehrsabschnitt wo 100km/h erlaubt waren maximal 80 km/h gefahren bin und ich so 'eine behinderug für den Verkehr' bin. Dazu muss ich sagen der eine Abschnitt war nur 1,3km lang und in dem anderen war ein sehr mieser Straßenbelag! Findet ihr das fähr und kann ich da i.wie dran was machen?!

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?