Praktikum bringt mich zum Weinen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rede mit deinem Lehrer.

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie hart diese Arbeit ist. Zum Glück war bei uns weitgehend das Klima unter den Kolleginnen ok.

Ich weiß auch nicht, wie Küche mit Pflege unter einen Hut kommt. Für mich liest sich das nach Ausbeutung auf unterstem Niveau- die finden für ihre Küchen/Hauswirtschaft nämlich kaum noch Leute, weil das bedeutet 8 Stunden im Schweinsgalopp körperliche Hochleistung zu erbringen- und dafür auch noch nieder gemacht zu werden.

Geh morgen zum Arzt und lass dich krank schreiben. Und während der Krankschreibung redest du mit dem Lehrer. Schäm dich nicht deiner Tränen, und lass dich vor allem nicht durch: Stell dich nicht so an....Lehrjahre sind keine Herrenjahre...da mussten wir auch alle durch.... entmutigen.

Du bist DU- und nicht jemand anderes!

Doch, sage es deinem Lehrer. Du kannst nicht mehr, als dich bemühen. Mache nach der Arbeit etwas für dich, vorzugsweise mit Menschen, die dich aufbauen. Gehe nicht mit Stress hin, gehe mit dem Gedanken hin, DAS (eine) mache ich heute besser als morgen. Befasse dich schon mal gedanklich am Vortag damit. Man darf von dir nicht sofort Perfektion erwarten.

Atme während der Arbeit oft tief und ruhig durch und versuche, dich so zu entspannen. In der Küche ist der Ton meist rau, also beziehe nicht alles auf dich persönlich. Vielleicht meinen es die Kollegen nicht so arg, wie es bei dir ankommt.

In deinem Kommentar sehe ich, dass dieses Praktikum nur 6 Wochen dauert. Das hältst du durch. Deswegen die Ausbildung abzubrechen wäre lächerlich.

Such dir jemanden zum Reden, vielleicht tatsächlich deinen Lehrer, dann geht es dir schon besser. Wenn du nicht möchtest, dass der Lehrer mit dem Küchenleiter spricht, dann sagst du ihm das. Gegen deinen Willen wird er es sicher nicht tun.

Aber aussprechen musst du dich mal, und dir Tips geben lassen, wie es vielleicht besser klappen kann.

Es ist eine absehbare Zeit und es ist nunmal Pflicht, du wirst nicht drumherum kommen. Also kannst du nur dafür sorgen, dass du da besser zurechtkommst. Nur wenn dein Lehrer mit dem Leiter redet kann sich etwas ändern und vielleicht besser werden. Besser wäre natürlich du redest selbst mit ihm, wenn du dir das nicht zutraust sage es deinem Lehrer.

Wie? Konntest du dich nicht für ein Praktikum deiner Wahl bewerben?

Das ist echt hart! Ich fürchte, es würde nichts nützen, wenn der Lehrer mit denen spricht. Der Ton in solchen Küchen ist oft seeeehr Rüde. Und da lassen die sich auch nicht reinreden.

wie lange nußt du denn da durchhalten?

6 Wochen, nun muss ich da gleich wieder hin, bin wieder nur am weinen .. es ist für mich so schlimm

0
@IchbineineWand

Was ist denn die Alternative? Was passiert, wenn du nicht hingehst, wer zwingt dir diesen Praktikumsplatz auf?

Praktika sollen doch dazu dienen, einen Beruf, für den man sich interessiert, näher kennenzulernen und darin erste Erfahrinfen zu sammeln. Das ist ja wohl bei dir nicht der Fall.

0

Was möchtest Du wissen?