Präsentation: Wie komme ich dazu vernünftige Sätze zu bilden?

3 Antworten

Ich empfehle Dir folgendes:

Du machst Dir Stichpunkte, und dann probst Du mehrere Male vor dem Spiegel oder vor einem imaginären Publikum Deinen Vortrag.

Nachdem Du das getan hast, bittest Du Deine Eltern oder Freunde, Dir zuzuhören, und dann trägst Du ihnen Dein Referat vor.

Es muss auch gar nicht so förmlich sein. Du könntest auch einfach einen Freund anrufen und ihn bitten, Dir mal zuzuhören und Dir anschließend ein Feedback zu geben.

Dringende Empfehlung: Schreibe Dir Deinen Vortrag nicht wortwörtlich auf und lerne ihn nicht auswendig. Das wirkt auf die Zuschauer nicht nur langweilig und steif, sondern Du selbst wirst Dich auch nicht recht wohl bei einem solchen Vortrag fühlen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Genau das Problem hatte ich letzte Woche bei einer wichtigen Präsi und es hat super geklappt, obwohl ich introvertiert bin. Wenn du das Thema verstehst, ist das schon super. Ich habe mir dann den ganzen Vortrag aufgeschrieben. Also Formulierungen und alles so, wie ich es sagen würde. Das habe ich dann so oft am Abend davor und am Morgen geübt und gelesen, dass es sich eingeprägt hat. Dann brauchte ich nur noch Stichpunktzettel(die ich am Ende gar nicht benutzt hab). Ich hoffe das hilft. Und auch wenn du dann nicht genau das sagst, was aufm Zettel stand, man kann dadurch eigentlich super flüssig reden:)

Hört sich gut an! Werde ich mal probieren^^ Danke!

1

Fasse dich kurz. Sprich wie zu deinem Freund klar und verständlich. Stell dir vor, das Publikum ist genau so interessiert und aufmerksam. Lass dich nicht ablenken. Du musst deutlich und auch mit Pausen sprechen, dabei guckst du auf den Spickzettel.

Gendersprache möglichst nicht verwenden, sie lenkt vom Wesentlichen ab.

Deine Stichpunkte sind für Hauptsätze geeignet, sie beinhalten thematisch dein Wissen. Das wird dich dann sehr beruhigen.

Was möchtest Du wissen?