Plötzlich Ekel vor Fleisch?

6 Antworten

Mir ist es vor Jahren auch so ergangen. Ich nutzte die Gunst der Stunde und ass seit dieser Zeit kein Fleisch mehr. Seitdem geht es mir blendend, nur wenn im Restaurant, am Nachbartisch, Monsterkeulen und in Fett gebratene Hühnerbrüste von korpulenten Menschen gegessen werden, hab ich so meine Mühe. Als Vegetarierin lebst Du gesund, bekommst eine wunderbare Haut und hast den Drang sportlich aktiv zu sein.

Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Ändern Deiner Ernährungs-Mentalität,

Suzette

P. S.: Ein Vegetaria als Mann ist auch nicht zu verachten: in solch einer Partnerschaft wird man nie dazu gezwungen seine Sonntage im Bier- und Bratwurstzelt zu verbringen - und der Schinkenstrasse auf Mallorca wirst Du auch nie begegnen.

war bei mir auch so, heute esse ich auch nur noch ganz selten fleisch. früher war ich ein richtiger fleich essen heute nur noch ein paar mal im monat. es hat einfach nicht mehr geschmeckt dadrüber brachst du dir aber keine sorgen machen 

Plötzlicher Ekel vor Fleisch und Fett sind Anzeichen von Hepatitis.

vielleicht bist du schwanger? in der ersten zeit der schwangerschaft hatte ich auch plötzlich ekel vor bestimmten gerüchen.

So was kann manchmal Anzeichen für Galle-/Leberprobleme sein. Einfach mal beim Doc ein Blutbild machen lassen, dann bist auf der sicheren Seite

 

und wenn es nur eine "Macke" ist und Du demnächst Deine Wurst beim Gärtner kaufen willst, dann kannst das immer noch machen.

Was möchtest Du wissen?