Physiotherapeut oder Chiropraktiker werden Gehalt/studieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich erdreiste mich mal meinen gesamten Post auszugsweise aus der Wikipedia zu zitieren:

Physiotherapeut

In Deutschland regelt das Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG) seit 1994 die Ausbildung zum Physiotherapeuten. Bis dahin war in den alten Bundesländern die Bezeichnung „Krankengymnast“ üblich (vgl. Physiotherapie). Zu dem MPhG gehört eine Ausbildungs- und Prüfungsverordnung, die die dreijährige Ausbildung näher regelt. Sie umfasst derzeit 2900 Stunden theoretische und 1600 Stunden praktische Ausbildung. Der Theorie-Unterricht findet nur in staatlich zugelassenen Schulen statt.

Der praktische Anteil wird zum Teil in der Schule, zum größten Teil aber

in zugelassenen Praktikumseinrichtungen absolviert. Den Abschluss

bildet eine staatliche Prüfung (Examen) mit schriftlichem, mündlichem und praktischem Teil. Die Verfassung einer Abschlussarbeit ist für einen Abschluss nicht notwendig.

Deutschland hatte für die Physiotherapie bisher keine allgemeine
akademische Ausbildung definiert. Seit dem Wintersemester 2010 kann man
in Bochum an der Hochschule für Gesundheit (HSG) Physiotherapie studieren. Seit 2011 bietet die FH Aachen einen dualen Studiengang Physiotherapie an. Die Bernd-Blindow-Schulen bieten den ausbildungsbegleitenden Erwerb der Fachhochschulreife, die Ausbildung und das darauf folgende Studium Bachelor of Arts Medizinalfachberufe an. Analog zum europäischen Ausland ist in Deutschland mit einer fortschreitenden Akademisierung des Berufsstandes zu rechnen. So hat beispielsweise im Juli 2012 der Wissenschaftsrat empfohlen, Physiotherapie und andere Heilberufe verstärkt an Fachhochschulen auszubilden.

Verdienst: http://www.ausbildung.de/berufe/physiotherapeut/gehalt/

Chiropraktiker

In Deutschland bestehen keine speziellen Regelungen für die Ausübung des Berufs "Chiropraktor". Zur Ausübung des Berufs des Chiropraktors oder des Therapiefachs Chiropraktik muss man entweder Arzt oder Heilpraktiker sein (siehe Heilpraktikergesetz, 1.Durchführungsverordnung). Im Ausland qualifizierte Chiropraktoren müssen daher eine Heilpraktikererlaubnis erlangen, um in Deutschland zu praktizieren. In der Praxis haben Behörden regelmäßig dafür aber eine umfassende Kenntnisprüfung verlangt. In der jüngeren Vergangenheit haben einige Verwaltungsgerichte dies beanstandet und geurteilt, dass eine Ausbildung im Ausland anzuerkennen sei.

Verdienst: https://www.schuelerpilot.de/chiropraktiker

Achtung: beide Berufe erfordern hohen körperlichen Einsatz, eventuell könnten Dir Deine eigenen Rückenprobleme irgendwann einmal die Ausübung des Berufes unmöglich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?