Physik, Schwingung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Überleg dir folgendes: Die Anzahl der Schwingungen zum Zeitpunkt t0 (also, die Zeit, an dem die Pendel den gleichen Ort haben) muss ganzzahlig sein, sonst befinden sie sich nicht an der gleiche Stelle.

T1 hat dann n , T2 hat m Schwingungen der Dauer 1,5s bzw. 1,6s gemacht. Also n x 1,5s muss die selbe Zeit ergeben, wie m x 1,6s

nach jeder halben Periode geht das System aber auch durch den Ruhepunkt :)

0
@Pynero

Sorry, hab ich im Moment nicht dran gedacht. Dann nimmt man jewils die halbe Zeit, die Grundidee bleibt die Gleiche.

0
@sclaw

is ja nich schlimm...nur scheint der Fragesteller den ganzen Spaß nich gerafft zu haben ;)

mich würd mal interessieren ob er ne Lösung raus hat ^^

0

Pendel starten nicht von selbst, bekommen sie einen Impuls? Oder wird es einfach nur so angenommen?

Beim Fadenpendel: Ruhelage = Epot = 0

T = Periodendauer sagt doch schon aus, das das Pendel für eine Sinusschwingung x Sekunden braucht. Bei der harmonischen Schwingung ist doch dann alles paletti, aber Moment ich guck mal eben in die Formelsammlung.

Du musst hier das kgV finden (kleinstes gemeinsames Vielfaches)

Nach 12 sekunden gehen beide Pendel durch den Ursprung, nur in entgegengesetzte Richtungen:

Pendel mit T1 hat dann 8 Schwingungen,

Pendel mit T2 hat dann 7,5 Schwingungen hinter sich.

nach 15 Sekunden;

Pendel mit T1 hat dann15 Schwingungen,

Pendel mit T2 hat dann 14 Schwingungen hinter sich.

Nö, nach 15s hat T1 10 Schwingungen und T2 9,375 Kann nicht hinkommen.

0

Sorry

nach 24 Sekunden;

Pendel mit T1 hat dann 16 Schwingungen,

Pendel mit T2 hat dann 15 Schwingungen hinter sich.

0
@Aurel8317648

bzw. nach 12 sekunden gehen auch beide Pendel durch den Ursprung, nur in entgegengesetzte Richtungen:

Pendel mit T1 hat dann 8 Schwingungen,

Pendel mit T2 hat dann 7,5 Schwingungen hinter sich.

0

kgV der halben Schwingungsperioden...

Bilde dieses geschickt mit Erweiterungen und die Faktoren um dein kgV mit jeweils T/2 der Einzelnen Schwingungen bilden solltest Du etwas genauer betrachten :)

Also die beiden Lösungen sind beide gerade und unterscheiden sich um den Summanden 2 :)

0