Pferdezitzen säubern

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ich komme gerade nicht auf die Bezeichnung wie man das Zeug nennt, aber auf jeden Fall ist es normal und auch zum Schutz gedacht zB damit die Haut weich bleibt. Beim Wallach/Hengst gibts das auch.

Was die Hygiene an den Stellen angeht, da gehen die Meinungen ziemlich auseinander. Die einen sagen immer schön sauberhalten und die anderen meinen man darf auf keinen Fall zuviel machen um keine Entzündungen hervor zurufen und in der Natur machts ja auch keiner weg.

Ich selber habe keine Stute sondern einen Wallach. Wenn der zufällig beim Abduschen mal den Schlauch draußen hat, dann halte ich mal warmes Wasser drauf, ansonsten mache ich nichts. Ich persönlich bin auch der Meinung dass man da nicht zu viel dran rumwaschen sollte. Ab und zu mal mit warmen Wasser oder mit Babytüchern abwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
23.03.2012, 10:23

Wenn was bei meinem Wallach ganz arg weg hängt, zupf ich es mit den Fingern schnell mal gar ab, wenn ichs sehe, sonst mach ich nichts. Wasser auch nicht.

0

Bei solchen Verschmutzungen kann ich Dir nur echte Kernseife empfehlen. Warmes Wasser, Seife unter Wasser ein wenig in der Hand bewegen, damit sich die Seife löst.. Das Wasser sollte milchig sein. Mit dieser Lösung die betreffenden Stellen waschen. Weiter nichts!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besitzer fragen - grundsätzlich bevor man etwas macht was mit der Gesundheit des Pferdes zu tun haben könnte.

Ansonsten. lauwarmes Wasser und weicher Lappen, Balistol, Melkfett, Vaseline (bitte ohne irgendwelche ätherischen Öle)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rappl
23.03.2012, 20:51

Ach, die Besitzer sind dermaßen inkompetent, da mach ichs lieber selbst ;)

0

Am besten pult man das im trockenen Zustand durch sanftes Abpulen ab. Danach kann man dann Wasser und ein wenig Seife nehmen.

Wer dann noch hinterher ein wenig Öl einreibt, der pflegt und verhindert erneute Schmutzanhaftungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch es mal mit Melkfett, das kann nicht schaden, vielleicht ist das schwarze Zeug ja fettlöslich, wenn Du es nicht mit den Händen machen willst, nimm einen weichen Lappen dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rappl
22.03.2012, 14:34

Ich hab kein Problem das mit den Händen auszuprobieren. Danke für den Tipp, werde es nacher mal veruschen :)

0

Was möchtest Du wissen?