Pferde vom Pferdemarkt

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das Reiten nicht im Vordergrund steht bzw im Notfall genügend Geld für ein Tierarzt da ist (was aber in einem solchen Fall selten so ist, da ja der niedrige Preis der Pferde der Anreiz ist) und man genügend Zeit bzw Erfahrung mit Pferden (vor allem Pferden mit schwerer Vergangenheit und Traumas) mitbringt, dann ist es kein Problem. Ansonsten: Lass lieber die Finger davon!

Es kann nämlich durchaus sein, dass es sich so ganz lieb gibt, später in einer anderen Umgebung dagegen komplett anders reagiert, dass es wirklich ernsthafte gesundheitliche Probleme hat (es werden beispielsweise regelmäßig Medikamente benötigt oder das Tier ist unreitbar...) etc. Der niedrige Preis hat im Normalfall schon seinen Grund, sonst hätte man das Tier auch auf regulärem Weg verkaufen können (und das um einige Euros teurer!).

Wenn solche Dinge allerdings unrelevant sind und Du nur einem Tier eventuell einen schönen Lebensabend etc bieten willst, kannst Du ruhig Dein Glück probieren. Es ist eben zum großen Teil wirklich Glück.

Danke für die ausführliche Antwort. Sowas wollte ich "hören" :)

0

moin.

auf dem pferdemarkt würde ich nur ein pferd kaufen, wenn ich selbst genug ahnung habe- oder jemand dabei ist, der sich auskennt.

klar gibts auch für auf dem markt gekaufte pferde gesetzliche vorschriften wie gewährleistung usw.- doch dass man recht hat heisst lange nicht dass man es bekommt.

du kaufst ein pferd, das sediert wurde ( und zwar professionell, also auch für fachleute schwer bemerkbar ). nun stellt sich zu hause heraus, dass dieses pferd ein springinsfeld ist, für den deine reiterlichen fähigkeiten nicht ausreichen. du kannst mit diesem pferd nichts anfangen, da es dich überfordert- zurückgeben kannst du es auch nicht, weil der händler sich dumm stellt und sagt- das ist kein gewährleistungsrelevanter mangel. womit er rechtlich gesehen recht hat. siehst du, so schnell kann man in was warmes, braunes greifen....

also nimm dir einen fachmann mit- oder kauf dein pferd woanders.

hoffe geholfen zu haben

Du hast schon mal Fehler Nr. 1 beim Pferdekauf gemacht. Man verliebt sich nicht in Verkaufspferde. Fehler Nr. 2 folgt fast gleich danach. Der anschließende Kauf mit rosartoter Brille.

Du solltest schon Ahnung haben, wenn Du vom Pferdemarkt eines kaufst. Natürlich kann man das. Die großen Pferdeauktionen, wo es bei 30tsd EUR anfängt sind ja auch nur Pferdemärkte. Und man kann da auch ganz schön abgezockt werden.

Musst Dir wohl einen TA und einen Schmid mitnehmen. Beide sollten auch mehr als nur ihren Job beherrschen. Auserdem schützen sie Dich vor Dir selbst.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?