Pferd will nicht auf der rechten Hand traben!:(

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, das kenn ich doch von meinem Andalusier !! Wenn dein Pferd ansonsten keine Probleme hat, und der Sattel richtig passt, wird er Dich wohl erst mal testen. Meine Reitlehrerin hat mir damals einen guten Tipp gegeben. Wenn dein Pferd nach links will, mußt Du den linken Zügel locker lassen und den rechten annehmen. So nimmst Du ihm den Wind aus den Segeln, denn dadurch hat er keine Möglichkeit sich aufs Gebiss zu legen. Bei meinem kleinen Stinker hat es super gewirkt, er macht es nur noch bei der Tochter meiner Bekannten, wenn die mal nicht aufpasst. So ein bisschen Spaß soll er ja auch haben!!!

lovehorses0601 04.02.2015, 07:25

danke! Werde ich heute auf jeden Fall mal ausprobieren:)

0
Anaschia 21.02.2015, 00:07
@lovehorses0601

@lovehorse!! Danke fürs Sternchen. Hat Dich der Tipp denn etwas weiter gebracht?

1

Ich würde mal einen Osteophaten oder nen Tierarzt auf das Pferd gucken lassen. Das hört sich so an als wenn er ein gesundheitliches Problem hätte. Lass ihn unbedingt mal durchchecken. Vielleicht hat er Blockaden, Verspannungen, Probleme im Bereich Kreuz-Darmbein, etc. und kann sich auf deswegen nicht richtig biegen und mag nicht auf der rechten Hand laufen.

Wenn gesundheitlich alles in ordnung ist, dann habt ihr ein kleines Rangordnungsproblem. Sowas lässt sich mit etwas arbeit wieder beheben. -Frag dann am besten deinen Reitleher/ Reitlehrerin vor Ort um Rat. Mit einigen Unterrichtsstunden in denen dir genau erklärt wird, wie du reagieren musst sollte das Problem behiben sein.

lovehorses0601 04.02.2015, 13:52

danke, werde ich auf jedenfall machen:)

0

Ich würde mal einen pferdeosteopathen drauf schauen lassen hört sich nach starker Verspannung an

lovehorses0601 03.02.2015, 22:25

ok danke. Ich glaube das mache ich wirklich mal:)

0

Lass es korrekturreiten und ich würds mit bodenarbeit (auf der rechten hand traben etc.) versuchen.

Es gibt auch Pferde die einfach so eine Veranlagung haben. Hier gehen aber auch immer alles vom Schlimmsten aus ^^

Ich denke jemanden schauen lassen ob er etwas hat ist sicherlich gut. Ansonsten hilft nur üben üben und immer schön loben wenn er brav rechte Hand läuft.

Ach ja; Ich habe mal so etwas gelesen:** "Übrigens ist es auch bewiesen, dass wenn Pferde Probleme haben mit der Biegung bzw. auch von der äußeren Schulter weglaufen, der Reiter in Biegungen am "Inneren-Fuß" leichttraben soll. Ich habs schon ausprobiert, und tatsächlich es funktioniert. Ein Pferd korrekt an den Hilfen zu haben wenn man am äußeren Fuß leichttrabt, ist viel schwieriger. Denn die Parade kommt am äußeren Zügel erst dann, wenn du nicht im Sattel sitzt und deinen Rücken anspannen kannst." (deine-tierwelt-de.forum)**

Vielleicht hilft das

Lg

lovehorses0601 04.02.2015, 07:27

Danke für deine Antwort! Ich lasse auf jeden Fall mal jemanden drauf schauen, aber deinen Tipp werde ich auf jedenfall auch ausprobieren:) Lg

0

Hast du die Probleme nur auf der rechten Hand? Klingt für mich als hätte das Pferd Schmerzen. Wie lange reitest du warm? Wie konsequent gymnastizierst du es?

lovehorses0601 03.02.2015, 22:25

Ja, die Probleme sind nur auf der rechten Hand. Warm reiten tue ich genug und gymnastizieren auch. Nehme auch häufig Unterricht, nur die Lehrerin ist der Meinung is soll mich einfach"durchsetzen".

0

Hol dir einen Trainer dazu, der das Pferd mal Korrektur reitet.

Was möchtest Du wissen?