Pfanne macht jedes Essen ungenießbar?

12 Antworten

Besser nicht draus essen ich würde meinen Geschmackssinn da zu 100% vertrauen.

Teflon ist übrigens wirklich nicht ohne, zumindest den ein oder anderen Vogel hat es schon das Leben gekostet. Oft werden diese Pfannen zu hoch erhitzt, Teflon hat Grenzen die man möglichst nicht überschreiten sollte.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Polymerfieber

Die Teflon-Pfannen sind nicht gut, verwende ich seit mehreren Jahren nicht mehr.

Die Keramik- und Email-Pfannen sind gut. Da sollte man aber das Email nicht mechanisch beschädigen.

Die Edelstahlpfannen sind robust.

Die Schmiedeeisen-Pfannen dürfen nicht in den Geschirrspüler und sind für säurehaltige Gerichte nicht geeignet. Da löst sich etwas Eisen.

Teflon stark erhitzt noch dazu mit dem falschen Öl ist gesundheitsschädigend und bringt zB Kanarienvögeln schnell der Tod.

Wichtig ist auch das richtige Fett. Bei höheren Temperaturen z.B. Kokosfett (Achtung ungehärtet, sonst ist es eh schon Gesundheitsschädigend) verwenden. Erkundige dich.

Olivenöl usw. wird zu kanzerogenen Stoffen bei hohen Tmeperaturen.

Teflon bei noch höheren entlässt giftige Dämpfe.

Empfehlen kann ich dir echte Eisenpfannen, auch beschichtet im Notfall. Die sind zwar teuer und schwer, halten aber zwei Leben und mehr. Auf Dauer ist das schnell billiger.

Ich würde die Pfanne dann wegwerfen und mir eine andere bsorgen. Es ist wahrscheinlich nicht gesundheitsschädlich, wenn du sie ab sofort nicht mehr benutzt.

Jegliche Teflon beschichtete Pfanne ist Gift für uns. Das Teflon (hoch temperaturbeständiger Kunststoff) geht nämlich mit der Zeit ab, wird mitgegessen und reichert sich im Körper an. Deswegen sollte man immer Pfannen und Töpfe nehmen, die nicht Teflonbeschichtet sind.

Schmeiß die Pfanne weg und kauf Dir eine gescheite von Fissler, WMF oder Silit ohne Beschichtung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung, Eigenforschung und -studium.
Das Teflon (hoch temperaturbeständiger Kunststoff) geht nämlich mit der Zeit ab, wird mitgegessen und reichert sich im Körper an. Deswegen sollte man immer Pfannen und Töpfe nehmen, die nicht Teflonbeschichtet sind.

Hast Du eine Quelle für diese Aussage?

Meines Wissens ist es so, dass PTFE-Partikel einfach wieder ausgeschieden werden und keine Wirkung auf den Körper haben. Lediglich PTFE-DÄMPFE (bei leer zu hoch erhitzten Pfannen) sind ungesund.

Siehe z.B. https://web.archive.org/web/20170223232614/http://www.zeit.de/2003/29/Stimmts_zerkratzte_Pfannen

3
@Waldmensch70

Zudem wird Teföon in der Implantationmedizin eingesetzt, da es so eine extrem hohe Lebensdauer hat mangels Säure und Basereationen. Der Körper ist also nicht in der Lage das Teflon und damit das Implantat zu zersetzen.

2

Was möchtest Du wissen?