Teflon Pfanne zerkratzt --> Wegschmeißen weil giftig?

9 Antworten

Auskunft bei Mr. Google besteht kein Gesundheitsrisiko - kann halt sein, dass es an den beschädigten Stellen anbrennt bzw. haften bleibt.

Nein ! Benutz die ruhig weiter. meine Pfanne (Teflon) hat auch kl. Kratzer. Erst wegwerfen wenn sie richtig dolle verschrabbelt ist. Da könnte man ja alle 6 Monate ne eneue Pfanne kaufenn ! Die verschrabbeln so schnell ! Passiert nix.. ich benutz die schon viele Jahre! Das ist NICHT so "giftig" wie die einem einreden wollen. Überhaupt kein Problem !!!!

Bitte nicht mehr benutzen. Sobald die Beschichtung von Teflonpfannen beschädigt ist, weg damit und am besten gar keine Teflonpfanne neu anschaffen.Es gibt andere Materialien,die robuster sind und keine Gesundheitsgefahr verbergen.

Diese Erkenntnisse sind überholt. Das war einmal zu Anfang der Herstellung von Teflonpfannen.

0

Tip. Ist es eine sehr leichte 08/15 beschichtete Pfanne , dann rate ich dir wirf sie weg, den solche Pfannen sind kein Cent wert. Ist es eine gute schwere Pfanne und eine richtige gute Teflonbeschichtung, gehörst du übers Knie gelegt :-) ...Spass

Gewöhne dir Holzkochlöffel und solche weichen Pfannenwender an, denn die zerkratzen solche Beschichtungen nicht so schnell. Ok nun hast du leichte Kratzer drin, und wenn die Pfanne schwer ist und teuer war, würde ich folgendes machen.... Nie in die Spülmaschine geben, nie mit Spüli reinigen, sondern nur mit feuchten Tuch und dann mit Zewa auswischen. So hast du immer eine feine dünne Fettschicht in der Pfanne und die angekratzten Stellen legen sich mit etwas Fett zu. Wir haben auch solch eine Pfanne, doch vor vielen Jahren eben durch Unwissenheit falsch benutzt und zerkratzt. Die tut heute noch ihre Dienste, bekommt wie gesagt aber kein Spüli mehr ab. Klappt super.

Gruß Wolf

Was möchtest Du wissen?