Peinlichste erlebnisse?

10 Antworten

Da gab es so einige. Das bisher peinlichste Erlebnis hatte ich jedoch mit 11 Jahren in der Schule. Ich musste während des Unterrichts dringend zur Toilette, Da ich jedoch sehr schüchtern war, traute ich mich nicht zu fragen ob ich mal kurz raus darf. Ich hoffte, der Pausengong würde mich noch rechtzeitig von meiner Pein erlösen. Schließlich ging es nicht mehr und ich machte mir vor der versammelten Klasse von 35 Schülern in die Hose. Als es auf den Boden plätscherte und sich alle zu mir umdrehten, wäre ich vor Scham am liebsten im Boden versunken. Ich war danach die Lachnummer des Jahres.

Du armer das tut mir leid

0
@Jan261198

Danke. Nach der nächsten großen Pause hatte sich das auch noch in den Parallelklassen rumgesprochen. Das war ein ziemlicher Spießrutenlauf in den darauf folgenden Wochen.

0
@Jan261198

Ich bin nun 54 Jahre, meine Schulzeit war von 1971 bis 1981. Ist also schon eine Weile her. Aber manche Erlebnisse vergisst man eben nicht.

0

Etwas wirklich extrem peinliches ist mir persönlich noch nicht passiert.

Ich habe aber mal meinen Cousin bei der Selbstbefriedigung überrascht. Es ist ihm schon sehr peinlich gewesen, mir eigentlich weniger. 🤤

Sowas extrem peinliches ist mir noch nie passiert oder ich erinnere mich nicht dran...
Aber ich hab mal jemand auf What’s app geschrieben und bin ein bisschen zu privat gegangen (Ein Mädchen aus einer anderen Klasse , keine Liebe nur schreiben)

Ich war mit unserem Zwillingspärchen schwanger, schon relativ weit 35 SSW, natürlich ist da dann bei zweien kaum mehr Platz...

Wir waren einkaufen, und unser Sohn hat mir ordentlich gegen die Blasen geboxt... Tja ums gerade raus zu sagen... Ich wäre um eine Windel in diesem Moment sehr dankbar gewesen 😇

Das ich bei meiner BF Groß auf toilette machen musste und ihre jüngere Schwester nach mir pipi musste

Was möchtest Du wissen?