Partner übernimmt keine Verantwortung im Leben, was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nun, gewisse Ziele sollten Partner schon gemeinsam verfolgen. Aber das muss nicht bedeuten, nur weil beispielsweise du jetzt vermehrt daran denkst, die Karriereleiter hochzusteigen, dass der Partner da gleichziehen muss. Soll heißen, wer mit seinem einfachen Beruf zufrieden ist, zum Beispiel Koch, muss nicht dazu gedrängt werden, sich jetzt zum Küchenchef hochzuarbeiten, nur damit du zufrieden bist.

Was nun das Problem mit dem Verantwortungsgefühl angeht, ist das eine Baustelle, die nichts mit Dummheit zu tun hat, sondern mit einer Einstellung zu den Dingen des Lebens. Und das muss deiner Freundin so verklickert werden.

Vor Prüfungen muss man nun mal lernen. Da nichts zu tun, ohne es sich leisten zu können, ist dann oft ein Zeichen von Gleichgültigkeit oder Großkotzigkeit, dass man nichts tun müsse. Mitunter kann es aber auch mit Prüfungsangst zusammenhängen und mit einem gewissen Druck, den Ansprüchen anderer, auch des Partners, nicht zu genügen.

Du kennst deine Freundin am besten, um das etwas einschätzen zu können. Möglichst auch mit ehrlicher Selbstreflektion.

Sage ihr, dass du sie liebst und sie auch unterstützt. Aber sie muss auch ihren Teil zum Gelingen beitragen. Zum Beispiel lernen.

Und haltet eure Ziele realistisch. Ein Haus haben zu wollen, ist für viele Leute was Schönes. Aber so ein Haus kostet auch viel Geld und bedeutet auch viel Arbeit. Wenn insbesondere du mit Karriere machen befasst bist, wer soll dann die Arbeit machen?

Beziehung bedeutet auch, sich alle Arbeiten zu teilen. Und zwar immer und nicht nur dann, wenn es einem mal in den Kram passt.

Redet über eure Wünsche und Ziele. Ihr könnt sie auch jeder für euch aufschreiben und dann schaut ihr, wie und ob sie übereinander passen. Und danach könnt ihr eine Entscheidung treffen.

Schweres Thema. Menschen sind wie sie sind, sofern sie nicht gezwungen sind sich zu ändern, das ist in seltenen Fällen eine traumhafte Zukunft, die sie dazu motiviert, in den meisten Fällen aber eher Schmerz und Leid der aktuellen Situation.

Deine Freundin verspürt nix davon. Du kannst mit ihr reden, sie wird das wahrscheinlich auch verstehen und nicht absichtlich machen aber wird letztlich vermutlich immer wieder in alte Muster fallen.

Was hast du also für Möglichkeiten? Zum einen natürlich eine Trennung. Wenn sie da für sich selbst sorgen muss, dann wird sich ihr Verhalten sicher ändern. Hilft eurer Beziehung natürlich nix.

Du kannst ihr das Ganze natürlich auch hinterher tragen, in so Fällen mit ihr zusammen lernen usw. Sprich sie bemuttern, damit sie zumindest die erforderlichen Papiere bekommt um eine anständige Stelle zu kriegen. Frage ist dann bei dem Verhalten wie lange die Arbeitsverhältnisse jeweils halten werden, wahrscheinlich nicht sehr lange.

Du kannst es als ihre Art akzeptieren und sie schlicht durchfüttern, Frage ist ob außerhalb dessen genug zurück kommt, ansonsten würde ich mich persönlich in der Situation ausgenutzt fühlen.

Kannst es natürlich auch mit einem sanften Geldhahn zudrehen probieren und gucken wo das endet, sprich keinerlei Luxus. Dach übern Kopf, Strom, fließend Wasser, was zu futtern und genug Kleidung damit sie nicht Nackt aus dem Haus muss. Wenn ihr das allerdings reicht, dann befindest du dich natürlich wieder in der Situation darüber.

Ich war in meiner Jugend nicht viel anders, Schule schwänzen, nie lernen usw. Hab es einfach nicht als wichtig gesehen. Wusste ich kenne mich im IT-Bereich sehr gut aus und dachte ich krieg was in dem Bereich. Natürlich hab ich mit meinen damaligen 5er Hauptzeugnis noch nicht einmal eine Einladung zu einen Vorstellungsgespräch bekommen können.

Für mich war der Punkt zum Aufwachen ein Gespräch mit einem Berufsberater. Den habe ich erzählt, dass ich bereits 15 Jahre vorm Computer sitze, Programmieren kann in Sprachen X, Y, Z usw. und in dem Bereich arbeiten möchte. Von den kam mit einem Blick auf meinen Zeugnis etwas wie ja, ähm, sehr interessant, wie wäre es denn mit einem Beruf im Metallbereich, da gibt es Maschinen mit Knöpfen, das ist fast wie Programmieren. Kam mir vor wie ein Teletubbie, das war für mich der Zeitpunkt wo für mich klar war, noch mal Schule usw. und zwar ordentlich.

Was dieser Moment des Aufwachen ist, ist wohl für jeden verschieden. Für mich war es eben weniger Geld oder meine Zukunft, sondern die Situation, dass ich jemand ordentlich und sachlich erklärt habe was ich möchte und er mit mir wie mit einem Vollidi.. gesprochen hat, aufgrund eines Stück Papiers, dass er in der Hand hielt.

Ob du diesen Trigger bei deiner Freundin findest, keine Ahnung. Ob du mit der jetzigen Situation weiterleben kannst musst du entscheiden. Liebe ist schön und gut, ich denke aber im zunehmenden Alter ist es aber schon wichtig, dass Partner zumindest grob gemeinsame Pläne und Ziele fürs Leben haben und auf diese zuarbeiten, sich unterstützen und halbwegs auf Augenhöhe begegnen.

Letztlich helfen die guten Ratschläge aber auch wenig. Am Ende gilt nämlich selbiges für dich, was für deine Freundin gilt. Du wirst nur etwas ändern, wenn eine Änderung so attraktiv erscheint, dass du gar nicht anders kannst oder die aktuelle Situation unerträglich wird.

Bin aktuell selbst in der Situation, dass ich jemand innerhalb der Familie halbwegs durchfütter, weil die Person nie gelernt hat für sich selbst zu sorgen, es nun aber muss. Klar solange das finanziell klappt ist das "erträglich" aber natürlich dreht es einem den Magen um, wenn man sieht wie die Person lebt, dass sie das zur Verfügung gestellte Geld leichtfertiger raus wirft, als man selbst usw. Aber am Ende ist es halt Familie :)

dem die Karriere sehr wichtig ist und der später gerne einen Partner hat, welcher das ähnlich sieht.

Dann passt Ihr nicht zusammen.

Ihr Lebensziel ist anders als Deins. Du kannst sie nicht erziehen.

vanChan 05.07.2017, 18:16

Ich möchte niemanden erziehen, allerdings möchte ich auch nicht Alleinverdiener sein. Meine Ansprüche sind nicht all zu hoch, doch Verantwortung sollte man übernehmen können. Jeoch könnte ich aufgrund der Tatsache das ich Sie noch Liebe nicht einfach Schluss machen...

1
beangato 05.07.2017, 18:21
@vanChan

ich habe schon mehrmals mit Ihr Gespräche geführt

Doch, Du versuchst, sie zu erziehen.

Mein Mann ist auch Alleinverdiener. Allerdings war es nie unser Ziel, ein Haus haben zu müssen. Mein Mann nimmt mich einfach so, wie ich bin und ich ihn ebenfalls.

Vlt. solltet Ihr beide nochmal Eure Ziele überdenken.

Im Übrigen kann man eine versemmelte Prüfung wiederholen.

0

Sie ist nicht dumm sondern verantwortungslos, unreif und faul. Wenn sie so weitermacht wird sie ihre Ausbildung nie schaffen und keinen Job lange behalten. Ob sie den Haushalt meistern und sich evtl später um ein Kind kümmern kann bezweifle ich...

Du solltest nochmal ernsthaft mit ihr darüber reden, am Besten deutlich aber ohne ihr Vorwürfe zu machen (sonst schaltet sie wahrscheinlich auf stur). Wenn das nichts bringt solltest du dir Gedanken über deine Zukunft machen.... 

Darin solltet ihr BEIDE mal vernünftig reden 

Sag ihr Du denkst an die Zukunft zb

Du hast schon Recht! Dein Freundin verhält sich unreif. Das ist mehr als Gedankenlosigkeit!

Ich wünsche mir auch einen Partner, der Verantwortung übernimmt.

die Gedanken machst du dir zu recht u. mit dieser Einstellung solltest du ernsthaft über eure Beziehung nachdenken?

mit "dumm" hat das nicht unbedingt etwas zu tun, eher mit faul u. gleichgültig, bzw. egal!

Entweder ist deiner Freundin ihr bisheriges Leben lang alles und jedes hinterher getragen worden und sie lebt getreu dem Motto: "warum anstrengen, wenn es auch so funktioniert" oder sie ist schlichtweg faul.

Sie wird sich erst ändern, wenn sie mit ihrer "bequemen" Art nicht mehr weiter kommt. 

Aber... Solche Menschen kommen und schlängeln sich immer auf Kosten der Anderen durchs Leben...

Mach dir da Mal keine Hoffnungen, dass sie sich ändert - es hat bei dir ja auch 4 Jahre funktioniert...!

Du musst selbst wissen, ob du einen solchen Menschen - bei aller Liebe - durch ihr und dein Leben schleifen willst, wie einen Bremsklotz am Bein...

Die Frage ist eigentlich nur, ob du JETZT mit ihr glücklich bist. 

Kannst sie nun mal nicht ändern, sie ist wie sie ist. Wenn dir das nicht passt, dann "goodbye"...

Was möchtest Du wissen?