Panik vorm tauchen...?

3 Antworten

Du redest von ganz normalen "Kopf unter Wasser halten", nicht Gerätetauchen in 30 m Tiefe. Ich bin Sporttaucher und weiss, dass manche Menschen da eine Blockade haben, und das niemals machen würden. Ich selber konnte als Kleinkind erst tauchen, bevor ich gelernt habe beim Brustschwimmen den Kopf dauernd ÜBER Wasser zu halten. 

Theoretisch kann man das nicht lösen, ein guter Schwimmlehrer kann sicher in vielen Fällen helfen. Eigentlich ist nichts dabei, die Luft anhalten und unter Wasser die Augen aufmachen ... ein paar Meter tief tauchen und Druckausgleich denke ich, ist zuerst mal nicht das Thema ,, den ersten Schritt kann man im Prinzip in der Badewanne üben. 

Aber ich sage nicht dass es jeder können muss .. erzwingen kann man das nicht ... 

Hallo,

rede doch mal mit deiner Lehrerin über deine Erfahrung und Ängste. Ich bin mir sicher, sie wird es verstehen. Eventuell musst du dann nicht im Unterricht tauchen. Du kannst dich dann privat langsam wieder an das Tauchen "herantasten".

LG, Katrin

Das problem ist aber, dass ich auch schon in panik gerate wenn nur mein gesicht unter wasser ist und es wird schwer das gesicht beim schwimmen überm Wasser zu lassen, wenn wir es richtig machen sollen, also das wir zb so beim normalen schwimmen unter wasser ausatmen sollen

1

Ja! Ich kann Dich mega gut verstehen! Ich leide selbst unter einer Tauchphobie. Aber ich gebe auch Schwimmunterricht. Und da lehre ich als allererstes, dass man Tauchen sehr gut einfach lernen kann. So habe ich auch meine Phobie im Griff.

Du nimmst Dir jetzt eine Glasschüssel. Die füllst Du mit warmen Wasser bis fast obenhin. Die stellst Du Dir im Badezimmer in das Waschbecken. Dann hälst Du Dir die Nase zu und holst tief Luft. Dann tauchst Du Dein Gesicht in das Wasser - also nur das Gesicht!! Alles andere von Deinem Körper bleibt trocken. Und Du tauchst nur für EINE Sekunde ein! Mehr nicht!!! Danach trocknest Du Dein Gesicht mit einem Handtuch ab.

Schaffst Du das? Dann berichte mir!

Problem ist aber, dass ich 1. Nicht so eine große schüssel habe und 2. Ich ja selbst dann angst habe..

1
@MrsVaio95

Dann nimm irgendeine Schüssel oder einen Kochtopf zur Not. Und nein: Das schaffst Du! Es ist ja nur eine Sekunde. Das überlebst Du! Aber es ist allein Deine Entscheidung. Mit dieser Methode wirst Du Deine Tauchangst verlieren. Lass Dir Zeit und denk darüber nach.

1

Ich denke das wäre eine wirklich gute Methode :) Und wenn du auch keinen so großen Kochtopf hast, dann mach einen Stöpsel in dein Waschbecken und versuche es da vielleicht, sobald du dir sicher bist das du es versuchen möchtest, ich glaube an dich, du schaffst das ^-^

1
@Fxnjx

Warum kann man hier nur ein Mal auf den Daumen drücken?? :)

0

Was möchtest Du wissen?