Oma verstorben, wie verhalte ich mich?

3 Antworten

Tut mir leid, dass deine Oma gestorben ist. Ich wünsche dir viel Kraft.

Wahrscheinlich wollte dein Vater, dass du deine Oma so in Erinnerung behältst, wie du sie gekannt hast. Der Anblick eines Komapatienten im Krankenhaus ist wirklich nicht schön.

Unsensibel finde ich von deinem Vater, dass er dich über den Tod deiner Oma nicht in einem persönlichen Gespräch (Telefon oder Treffen) informiert hat, sondern nur schriftlich mit dem Anzeigentext. Aber immerhin war es seine Mutter und vielleicht war er so traurig und bestürzt, dass er nicht darüber sprechen konnte. Auch wenn man mit dem Tod eines Elternteils rechnen muß, ist man häufig trotzdem völlig fassungslos, wenn der Todesfall dann tatsächlich eintritt.

Vielleicht braucht dein Vater so viel Verständnis für seine Situation von dir wie du von ihm für deine Situation erwartest. Jetzt ist nicht die Zeit, auf deinen Vater wütend zu sein.

Denkt während der Trauerfeier gemeinsam an deine Oma. Euch verbindet mehr, als dass euch etwas trennt: Nämlich der gemeinsame Schmerz und die Trauer um eine geliebte Person.

Gehe zur Beerdigung und gehe auch hinterher mit zur Trauerfeier. "Leichenschmaus" ist ein häßliches Wort. Sicherlich wirst du die Möglichkeit haben, mit deinem Vater zu sprechen. Es wäre doch auch eine gute Gelegenheit, wenn du die Familie deines Vaters kennenlernen würdest und sie dich! Dadurch kann sich euer Verhältnis nur intensivieren.

Alles Gute!

Danke für deine Worte. Ich denke ich werde ihn bevor wir uns auf dem Weg zur Kirche machen unter 4 Augen nochmal sachlich drauf ansprechen. sie ist am 12. verstorben und die Beerdigung ist am 22., da ist noch ein wenig Zeit dazwischen. Ich möchte mich nicht mit dem Gefühl der Wut von meiner Oma verabschieden.

0
@Sobin039714

Ich möchte mich nicht mit dem Gefühl der Wut von meiner Oma verabschieden. 

Nein, das solltest du auf keinen Fall. Ich könnte mir vorstellen, dass deine Wut vergeht, wenn du ein bißchen Abstand gewonnen hast. Jetzt ist alles noch viel zu frisch!

0
@Mignon5

Ich trauere einfach der Chance hinterher, meiner Oma noch einmal ein Paar Worte auf ihren Weg mitgegeben zu haben, nochmal ihre Hand zu halten, ihr das Gefühl zu geben, dass ich nochmal da war.

0
@Sobin039714

Ich kann dich voll und ganz verstehen. Es ist eine sehr schwierige Situation für dich.

Aber im Augenblick ist nicht die Zeit für Vorwürfe an deinen Vater. Er ist selbst sehr traurig. Vielleicht wußte er gar nicht, wie sehr du an deiner Oma gehangen hast.

Aber vor der Beerdigung noch einmal mit ihm zu sprechen, ist eine gute Idee!

0

Egal wie alt jemand ist: Es ist immer traurig und belastend, wenn ein geliebter Mensch gehen muss.

Dein Vater hat die Situation sicher falsch, aber das ist nun leider nicht mehr zu ändern.

Dennoch solltest Du ein Gespräch mit deinem Vater führen und ihm erklären, dass dich das verletzt hat, aber ohne ihm  Vorwürfe zu machen.

Dann bleibt hoffentlich nichts mehr zwischen Euch stehen. 

Alles Gute!

erst ein mal mein Beileid. wie alt bist du denn, vielleich wollten sie dich schützen. du köntest nach der trauung ein Gespräch suchen, was die nicht gepasst hat.

Ich bin 25, ich denke den Anblick hätte ich verkraftet.

0

Ich suche einen Psalm den der Pfarrer bei der Beerdigung meiner Oma vorliest und der sie besonders in den Mittelpunkt stellt?

Hallo Leute, leider habe ich sehr schlechte Nachrichten... Das letzte Mal als ich hier in dieses Forum geschrieben habe, war als meine Oma noch lebte und ich davor war meine Ausbildung hinzuschmeissen. Nun ja..um euch auf den neuesten Stand zu bringen muss ich euch mitteilen, dass meine Oma am 18.12.16 leider nach langem Leidensweg verstorben ist und ich meine Ausbildung auch abgebrochen habe um so viel Zeit wie möglich für sie gehabt zu haben. Nun ist am Freitag ihr Beerdigung und ich wollte von euch gerne wissen, ob jemand einen schönen Psalm kennt, den man bei ihrer Beerdigung vortragen kann, der sie beschreibt wie sie war und sie aber trotzdem als lebendig darstellt. Sie war ein Mensch der nie ruhig sitzen konnte, immer was machen musste, weil sie einfach von sich aus sehr fleissig war. Sie hat immer erst für die anderen gesorgt, bevor sie dran war. Sie war immer aufgeschlossen, herzlich und besonders in meinem Leben eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Stütze. Und leider wurde sie durch ihre Krankheit viel zu früh aus ihrem Leben gerissen... Deshalb die Frage an euch...kennt jemand einen Psalm der diese Eigenschaften in den Vordergrund bringt und sie beschreibt wie sie war?

Danke für eure Aufmerksamkeit Euer Ino

...zur Frage

Oma spricht/ isst und trinkt nicht mehr?

Guten Abend, letztens als wir in Hannover bei meiner Oma im Altersheim zu Besuch waren ging es meiner Oma schon sehr schlecht. Sie sieht überhaupt nicht gut aus und meine Eltern sagen auch das sie sich nicht sicher sind ob meine Oma noch bis Weihnachten leben wird. Heute war mein Vater auch in Hannover weil meine Oma im Krankenhaus ist. Sie ist im Krankenhaus,weil sie essen und trinken verweigert hat. Die im Krankenhaus können aber auch nicht so viel machen.

Da meine Oma in Hannover wohnt hält der Kontakt sich sehr in Grenzen und sie ist mir einfach auch nicht so wichtig wie meine Oma die bei uns gegenüber wohnt. Meine Oma gegenüber sehe ich fast jeden Tag und sie interessiert sich auch für mich und meine Schwester. Aber meine Oma in Hannover hat sich noch nie wirklich für uns interessiert. Ich kann ja verstehen das wenn man alt ist man nicht mehr so viel machen kann aber meine Oma hat sich einfach nie wirklich interessiert. Klar zum Geburtstag hat sie angerufen und so. Aber sonst weiß sie fast gar nichts über mich oder über meine Geschwister.

Was meint ihr zu der ganzen Sache?

...zur Frage

Größere Trauer nach beerdigung!?

Hallo,

Am dienstag ist leider meine Oma verstroben und ich wra auch sehr traurig! Konnte aber bisher sehr leicht abgelenkt werden und dann auch wieder gut lachen! doch heute war ihre beerdigung, ich habe sehr viel geweint! Allen geht es glaub eich seitdem viel besser! Nur mir nicht, ich kann gar nicht mehr lachen und kann an nichts mehr anderes denken und kann mich auch absolut nicht mehr ablenken lassen! Ich könnte jede sekunde anfangen zu weinen wenn ich an früher denke! Ist das normal? Ich dachte eigentlich dass es besser wird nach der beerdigung und nicht soooo viel schlimmer! Ich bitte sehr um rat und verständnissevolle antworten! lg sunni!

...zur Frage

Autounfall , (Hirnblutung) Überlebenschance?

Meine Oma wurde heute angefahren, oder so ähnlich , ich hab keine weiteren Details von meinem Onkel bekommen.Aufjedenfall ist sie jetzt im Krankenhaus und der Zustand ist sehr kritisch , sie hat Hirnblutungen , wir hoffen nur auf das beste ):, wie hoch ist die Überlebenschance ?

...zur Frage

Kann man im Koma überleben?

Hey,meine Stiefschwester wurde letztens von einem Auto angefahren.Sie kam auch gleich ins Krankenhaus ist dann aber ins Koma gefallen.Wie stehen die Chance dass sie nochmal aufwacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?